Sicherheit von swopdoc.com?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Zwischwitzer

Zuerst einmal: Ja, du erhältst nach ca 60 Minuten dein Tauschdokument kostenlos zum Download. Das dauert leider ein paar Minuten, dal das Dokument umgewandelt und geprüft wird. Es geht aber eigentlich auch recht schnell so gesehen. Wenn du keinen Download erhältst, dann liegt das daran, dass dein Text vermutlich von einem Bearbeiter abgelehnt werden musste, z.B. weil Textteile von anderen Webseiten kopiert wurden. Also dein Dokument wird dann automatisch wieder gelöscht, solltest du nichts erhalten haben.

Wenn wir die Dokumente nicht vor der Freigabe prüfen, dann wird leider von anderen Personen öfters einfach Müll zum Tausch angeboten und die ganze Seite somit irgendwann sinnlos.

Dein Dokument wird anonym auf der Webseite veröffentlicht, es wird also niemand deinen Namen sehen. Andere Personen dürfen dann dein Dokument auch kostenlos ertauschen, oder sie können es kaufen. Wenn andere es kaufen, dann erhälts du ein Honorar dafür (ca 1/3 des Preises)

Du kannst dich auch direkt an uns wenden wenn du eine Frage hast, wir antworten unter der Woche meist in 1-2 Stunden. info@swopdoc.com oder den Kontakt Button verwenden. Ob dir fremde Personen die unsere Seite gar nicht kennen hier auf gutefrage.net besser weiterhelfen können ,oder doch besser wir, das bleibt natürlich dir überlassen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DokumenteOnline
29.03.2017, 12:07

Kleiner Nachtrag:

Wir haben die Bearbeitungszeit inzwischen auf 45 Minuten eingestellt (gegenüber 60 Minuten vorher). Schneller geht es zurzeit noch nicht, auch weil eine Umwandlung (diese erfolgt extern) oft 5-7 Minuten dauert und da manchmal eben 8 Dokumente in der Warteschlange davor stehen.

Tatsächlich können wir den Tauschtext nicht einfach ungeprüft freigeben, da einige Benutzer in böser Absicht einfach nur einen Buchstabensalat hinaufladen und hoffen damit durch zu kommen (es geht zu 100% nicht, dank der Prüfung)

Sollte nach 45-50 Minuten keine Freigabe-Email kommen, seht bitte unter "MEINE DOKS" nach. Wenn dort noch "Wird bearbeitet" steht, dann solltet ihr an den Support schreiben (unter Kontakt).

0

Habe soeben mehrfach festgestellt, wie unseriös Swopdoc arbeitet. Zuerst wollen sie einen zwingen, ein unliebsames, unerwünschtes, literarisch umstrittenes, im Wert minderwertigeres Dokument (Schüleraufsatz für eine Anwaltsprüfung) aufzwingen. Dann akzeptieren sie keine PDF-Dateien, obwohl man als eigene/r Autor/in wegen Prüfungsabgabe kein Word-Dokument mehr hat. Dann macht man sich die Mühe, alles wunschgemäss mit viel Aufwand zu formatieren. Dennoch akezeptieren sie das gemäss Prüfungsexaminatorin akzeptable, wenn auch in der Prüfung nicht perfekte Dokument nicht, da ein minimaler Anteil von ca. 1-2 Seiten von insgesamt 12-16 Seiten aus Zeitgründen nicht fertig ausformuliert, inhaltlich aber noch verständlich und sinngemäss korrekt war, nicht. Pikant: Die Prüfungsexaminatorin war slowakischer Herkunft, die u. a. eine Aversion gegen ungarisch-stämmige Anwaltskandidierende hat. Sie gab selbst zu dass der Aufbau genügend sei, bis auf die paar nicht fertig ausformulierten, nur stichwortartig skizzierten Sätze hatte sie keine Beanstandungen. Was macht Swopdoc? Wenn ich protestiere, sperren sie mich - ganz zu Unrecht. Darum: Hände weg von Swopdoc!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DokumenteOnline
29.03.2017, 11:39

Danke für Ihre Bewertung.
Leider müssen wir Nutzer die mehrmals und aggressiv gegen unsere Regeln verstoßen dauerhaft von der Webseite sperren. Dies hat hier geschehen müssen, da qualitativ sehr schlechte Arbeiten angeboten wurden welche wir so nicht zum Verkauf anbieten können, da es sonst Beschwerden der Käufer gibt. Da die Nutzerin aber weiter auf eine Veröffentlichung bestand, und uns sogar mit rechtlichen Folgen drohte sollten wir die Dokumente _nicht_ veröffentlichen, wurde Ihr Account gelöscht. Die Nutzerin trat übrigens uns gegenüber als "Anwältin" auf.

Bitte machen sie sich einfach ein Bild von der Posterin, die sich hier auf gutefrage.net selbst den treffenden Benutzernamen "Motz mal wieder" gibt.

Als Internet-Unternehmen hat man leider immer wieder mit solchen Usern zu tun. Es hilft dann nur der völlige Ausschluß. Darauf hin versuchen diese das Unternehmen in anderen Beiträgen schlecht zu machen und verfassen nicht objektive Beiträge dieser Art.

Grüße
  Swopdoc

0

Was möchtest Du wissen?