Sicherheit Auto

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz kurz: Das ABS verhindert, dass bei einer Vollbremsung die Räder blockieren, somit bleibt das Auto lenkfähig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ABS: eine elektronisches Steuergerät steuert bei einer Vollbremsung den Bremseneingriff so, dass die Räder nicht blockieren. Das heißt sie werden immer ganz kurz vor dem Blockierpunkt gehalten. Das hat den großen Vorteil, dass das Auto auch während einer Vollbremsung lenkfähig bleibt (bei blockierten Reifen rutscht es nur gerade aus). Ein Nebeneffekt ist, dass die Reifenprofile bei einer Vollbremsung nicht abradiert werden.

ESP: erfolgt ebenfalls über ein elektronisches Steuergerät: das ESP (Elektronische Stabilitätsprogramm) kann einzelne Räder geziehlt abbremsen um zu verhindern, dass das Auto in zu schnell angefahrenen Kurven ausbricht. Ergibt sich auch nur die geringste Tendenz, dass das Fahrzeug ausbrechen könnte, wird das entsprechende Rad blitzschnell abgebremst und so ein Ausbrechen verhindert. (das funktioniert natürlich nur innerhalb der physikalischen Grenzen - irgendwo ist natürlich der Punkt erreicht, wo auch das ESP nichts mehr ausrichten kann). Die erste Generation von ESP konnte nur 1 Rad abbremsen. Neuere Generationen bis zu 3 Räder gleichzeitig. Das ESP beinhaltet normal auch noch die ASR (Antischlupfregelung), die dafür sorgt, dass beim Anfahren/Beschleunigen die Räder nicht durchdrehen. Dies wird durch Reduzierung der Motorleistung vorgenommen - im Falle von EDS (Elekrtornisches Sperrdiefferenzial) bis zu einer gewissen Geschwindigkeit auch durch Abbremsen der Antriebsräder, - die EDS wird dann genutzt wenn nur auf einer Seite ein Rad durchdreht - z. B. rechts ist es glatt, links nicht - ASR eben wenn aufgrund zu hoher Motorleistung die Leistung nicht auf die Straße gebracht werden kann.

Die Systeme heißen aber nicht bei allen Marken gleich. ABS hat sich als Allgemeinbegriff durchgesetzt. ESP ist ebenfalls der offizielle Begriff, jedoch haben viele Marken ihre eigenen Namen dafür, die aber das gleiche bedeuten.

So nennt BMW das ESP: DSC, Volvo: DSTC, Porsche: PSM. ASR wird bei vielen Marken als TC (Tranktionskontrolle) benannt - TC ist auch der offizielle Begriff. ASR stammt als Begriff aus dem VW-Konzern - ebenso EDS (siehe oben).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?