Sich von der Realität isolieren mit der hilfe vom Staat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn dir die Dichte deines Haarwuchses Probleme bereitet, solltest du mit einem Arzt darüber sprechen. Wenn du aus gesundheitlichen Gründen nachweislich eine Weile nicht arbeiten kannst, dann kannst du auch während dieser Zeit Unterstützung vom Staat erhalten.

Solange du aber grundsätzlich als erwerbsfähig giltst, wird dir das Jobcenter nicht einfach monate- oder sogar jahrelang Gelegenheit geben, auf ein Ereignis zu warten, das möglicherweise nie eintritt. Haarausfall allein ist ganz sicher kein Grund für eine Ausnahme von allen Bemühungen, eine Arbeit zu bekommen.

Du wirst also nicht darum herumkommen, das Haus zu verlassen und dich mit einem Arzt zusammenzusetzen, um dein Problem anzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fürchte, deine Frisur ist für den Staat eher zweitrangig. Du kannst höchstens finanzielle Hilfe aufgrund einer depressionsbedingten Arbeitsunfähigkeit beantragen, aber ohne ärztliche Bescheinigung läuft da nichts. Deshalb sitzt nicht Zuhause rum, sondern gehe gleich morgen zu deinem Hausarzt, erkläre ihm alles im Hinblick auf deine Depressionen und höre, was er dazu sagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Steuerzahler ist nicht dafür zuständig Dir Deinen Lebensunterhalt zu finanzieren, weil Dein Selbstwertgefühl zu gering ist.

Begib Dich in therapeutische Behandlung, damit Du zukünftig besser in der Lage bist Dein Leben zu meistern. Eine solche Unterstützung steht Dir zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich krankschreiben wegen Depressionen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?