Sich vegetarisch ernähren ist doch grundsätzlich richtig, oder?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

es ist weder richtig noch falsch. Wichtig ist, daß man sich ausgewogen und abwechslungsreich ernährt. Das geht einfacher, wenn auch ab und zu mal Fleisch ißt. Aber es geht auch ohne. Letztendlich muß es jeder für sich selbst entscheiden und halt darauf achten, daß er trotzdem alle Nährstoffe zu sich nimmt, die er braucht. Am einfachsten ist es, wenn man schon 2 oder 3mal in der Woche wenigstens etwas Fleisch ißt oder wenigstens allgemein tierische Produkte. Ich selber könnte zum Beispiel gar nicht auf Fleisch verzichten. Es muß nicht täglich sein, aber ab und zu brauche ich das. Daher wäre es für mich sicher falsch, darauf zu verzichten. Wie du damit klar kommst, mußt du selber wissen. Man sollte es aber auch nur für sich selbst entscheiden und niemanden aufzwingen.

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, sich vegetarisch zu ernähren. Aber wie bei jeder Form der Ernährung gilt: Macht man sich keine Gedanken darüber, was man in welchen Mengen zu sich nimmt, ist die Gefahr gross, dass man sich damit Schaden zufügt.

Is ne einstellung des kann man grundsätzlich nich sagen ob des richtig is, gesundheitlich kann des halt wenn du dich falsch vegetarisch ernährst auch nich so richtig sein. Ich ess zum beispiel seltener fleisch dafür aus guter haltung so dass ich es mir noch leisten kann und kann auch sagen dass des jetzt grundsätzlich richtig is. Also is was du willst des is echt jedem seine eigene Sache.

ich würde sagen da gibt es kein richtig oder falsch.jeder muss das für sich entscheiden und obwohl ich kein vegitarier bin,finde ich das gut,wegen den tieren...:)

naja von Natur aus ist der Mensch ein Alles-Esser, also ist keine Fleisch essen im Grunde gegen die Natur des Menschen

Babokalypse 05.03.2014, 19:08

Aber heute brauchst der Mensch ja nicht mehr alles zu essen, er kann getrost auf totes Tier verzichten.

1
derluca1 05.03.2014, 19:09

Wenn man überlegt, dass der Mensch von Natur aus auch nicht so oft Fleisch ist und nicht fliegen kann und total vieles noch, dann ist der Mensch gegen die Natur. Somit wäre das gegen die Natur sein also natürlich :P

1
neograf 05.03.2014, 19:11
@derluca1

es liegt aber in der Natur des Menschen seinen Kopf einzusetzen, und technischer Fortschritt ist auch Evolution

1

Durch irgendwas muß Fleisch ja ersetzt werden, wenn man nicht hungern will.

Wenn Leute, die zu Übergewicht neigen, es durch Brot, Kuchen, Kartoffeln etc. ersetzen, werden sie schnell dicker.

Diäten, wo stattdessen Salat und Gemüse gegessen werden, halten sie meist nicht durch.

Statt an Übergewicht und Diabetes einzugehen wäre da Fleischkonsum besser.

vegetarisch geht noch bis zu einem bestimmten grad, aber veganisch ist schwachsinn, es ist sicherlich nicht gut, mit aller gewalt nichts tierisches zu essen und dann pillen als nahrungsergänzung zu nehmen

Nein, es gibt nichts verwerfliches daran soweit ich weiß. es ist sogar eigentlich gesund

neograf 05.03.2014, 19:13

es ist nicht gesünder kein Fleisch zu essen, alle Statistiken, die das behaupten ergeben sich dadurch, dass der durchschnittliche Vegetarier bewusster lebt und isst, als der durchschnittliche nicht Vegetarier

0

nicht vegetarisch ist richtig, sondern fettarm pflanzlich

Was möchtest Du wissen?