sich über Makler beschwerden oder diese bewerten? Lockangebote.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast den Preis und den Makler aus dem Internet? Toll! Normal erfolgt diese Abstimmung immer zwischen Verkäufer und Makler. Wäre sehr vorsichtigt an Deiner Stelle! Aus Deiner Frage geht ja leider nicht viel wichtiges hervor

Nein.

Wieso weisst du überhaupt, dass der Besitzer mehr verlangt? Normalerweise wird der Preis über den Makler geregelt, wenn ein Maklerauftrag vorliegt.

wayne interessiert es?

wenn der besitzer mehr verlangt, als im inserat steht, sagt man ihm, dass er seine dreckshütte zu dem preis behalten kann und fährt wieder nach hause

ich hab dann sein schlafzimmer gesehen, er nicht meins

Als Käufer unzufrieden mit Makler - Courtage mindern?

Ich habe mich bei einem Makler in die Verteilerliste eintragen lassen. Daraus resultierte auch eine Hausbesichtigung. Allerdings wurde diese nicht vom Makler sondern vom Eigentümer durchgeführt, der Makler war "nur dabei". Auch beim anschließenden Informations- und Verhandlungsgespräch war der Makler nicht mehr dabei.

Im Anschluss an die Besichtigung meldete sich der Makler weder bei mir noch beim Verkäufer nochmal. Auch Grundrisse etc. mussten wir uns selbst kopieren. Die weiteren Preisverhandlungen fanden auch nur zwischen Käufer und Verkäufer statt.

Beide Parteien sind mit dem Makler unzufrieden, da außer dem Herstellen des Kontakts keinerlei Leistung erbracht wurde. Die Courtage wird mir als Käufer angerechnet mit knapp 16.000€. Dies halte ich für nicht angemessen.

In Rücksprache mit einem Rechtsanwalt wurde mir empfohlen per Einschreiben einen Widerruf zu erklären und damit müsste ich keine Courtage bezahlen.

Das scheint mir allerdings wenig zielführend.

Wie könnte ich weiter verfahren?

Danke.

...zur Frage

Marklergebühren trotzdem zahlen?

Hallo, also folgende Situation ist derzeit bei uns:

Wir wollen unser Haus schon seit längerem verkaufen etwa 2 Jahre. Wir hatten auch einen Makler beauftragt. Im September 2011 kam er mit einem Ehepaar zur hausbesichtigung doch es kam nicht zum Kauf da man sich über den Preis nicht einig wurde. Wir kündigten unseren Vertrag mit dem Makler. Im April 2012 kamen wir mit dem Ehepaar durch einen Zufall wieder ins Gespräch die dieses mal auch bereit waren mehr zu zahlen. Wir wurden uns über den Preis einig und wollten den Verkauf grade hinter uns bringen als der Makler dann davon erfuhr. Nun will er seine Provision haben obwohl der Vertrag bereits gekündigt ist.

Meine Frage nun: Muss der Käufer die Provision zahlen oder nicht?

...zur Frage

Worin unterscheidet sich Kaufmann und Makler genau?

Immobilienkaufmann und Makler.

...zur Frage

Kauf einer Immobilie,die eine Ausländerin in Deutschland besitzt.Der ausländische Makler verlangt angeblich eine Kopie des Personalausweises.Glaubwürdig/üblich?

...zur Frage

Makler Reservierungsgebūhr - ist es moglich, den Preis nach zu verhandeln?

Habe eine Reservierung einer Immobilie zum Kauf abgeschlossen. Käufer, Verkäufer, Makler haben unterschrieben, der Kaufpreis ist festgelegt. Im Falle des nicht Zustandekommen des Vertrags wird eine Gebühr an den Makler fällig.

Ist es möglich, jetzt noch über den Preis zu verhandeln, oder kann sich der Makler stur stellen?

Wie kann man da vorgehen, welche Strategie fahren?

...zur Frage

Preis verhandeln beim haus kauf?

Möchten uns ein Haus kaufen zur dzeit ist eins bei uns in der nähe für 120 000 frei nun meine frage es ist ein Reihen Haus mot ca 100 qm Wohnfläche es müsste jedoch viel saniert werden evtl Wasser und heizungsrohre neu Heizkörper Heizung und Fenster das wäre das gröbste was gemacht werden müsste damit man drin wohnen kann vom renovieren abgesehen kann ich den Preis mit dem Makler noch verhandeln bzw nach unten drücken ? Wenn ja wie viel ca ohne das es zu dreist ist mir ist schon klar das ich nicht sagen kann ja mein lieber Makler für 50 000 kauf ich es haha hibdergrund wollen nur einen Kredit über 150000 aufnehmen LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?