Sich selbst beim Kinderheim einweisen ?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Nein, so funktioniert das nicht. Wenn es wirklich schlimm ist, kann er zum Jugendamt gehen, die schätzen die Lage ein und eventuell bekommen seine Eltern dann erstmal Betreuung zur Seite gestellt. So wie das klingt sind es aber bloß die üblichen normalen pubertären Probleme und da passiert, zu Recht, gar nichts.

Wenn nicht wirklich Gefahr im Verzug ist, werden nicht einfach so Kinder aus irgendwelchen Familien genommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muss ins Jugendamt und um inobhutnahme bitten. Dann kommt er ca für 2 wochen ins heim & seine eltern dürfen erstmal nicht an ihn ran. Kenne mich damit aus & so gut wie alle antworten hier sind von leuten mit 0 ahnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tragosso
27.03.2016, 11:13

Wenn er da auftaucht und sagt 'Meine Eltern geben mir immer Handyverbot', dann wird er dort garantiert nicht in Obhut genommen, das ist mehr Wunschdenken als Tatsache. Überleg mal wie viele Kinder dann dort wären.

2

Leider wisst ihr ja nicht wie es in einem Kinderheim abläuft

Wenn es wirklich schlimm ist meldet euch beim Jugendamt und erklärt eure Situation, die werden dann wenn nötig die richtigen schritte für ihn einleiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Pferdekuchen1,

da wären die Kinderheime aber hoffnungslos überfüllt, grins, sorry.

Es wird ja einen gewissen Grund geben, warum er Handyverbot hat. Da sollte er mal ansetzen und darüber nachdenken, statt dass er ins Kinderheim auswandern möchte.

Ich glaube auch, dass die Leitung eines Kinderheimes sich ein Schmunzeln wegen diesem "Kindergefährdungswohl" nicht verkneifen könnte.

Er sollte sich lieber so verhalten, dass es gar nicht erst zum Handyverbot kommt - dass ist eben eine erzieherische Maßnahme seiner und tausende anderer Eltern.

Liebe Grüße und ein schönes Osterfest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So einfach geht das nicht. Er könnte sich an die Polizei wenden. Die würde am Wochenende den Fall übernehmen.

Unter der Woche ist das Jugendamt Ansprechpartner.

Einfach zum Heim gehen, geht nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird nicht so einfach gehen, Kinderheime sind eigentlich immer überfüllt und einen Platz zu kriegen ist nicht leicht. Er müsste erst zum Jugendamt gehen und dort erzählen, was bei ihm los ist. Wenn die das dort für bedenklich halten, werden sie deine Familie praktisch "prüfen" und dann wird entschieden, wie weiter vorgegangen wird.

Im Normalfall wird der Familie immer zuerst eine Beratung zur Seite gestellt.

Nur weil er Handyverbot hat, möchte er ins Heim? Das wäre doch ziemlich lächerlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du ein paar Tausend Euro im Monat über, um den Aufenthalt im Kinderheim zu bezahlen? Wohl nicht.

Eine Unterbringung außerhalb der Familie ist sehr teuer und kann nur über das Jugendamt organisiert werden. Wende dich also ans Jugendamt, wenn es so schlimm ist.

Du kannst dich auch vielleicht erst einmal an den Vertauenslehrer in der Schule wenden oder an die Schulsozialarbeiterin oder einen Lehrer deines Vertrauens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es wirklich so unerträglich ist, kann er sich an das Jugendamt wenden ...

oder die Nummer gegen Kummer anrufen (kostenlose und anonyme Beratung) - https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

offenbar gibt es in der Familie Probleme, warum weiß ich nicht und Du scheinbar auch nicht ... Herumschreien ist natürlich auch keine Lösung, aber vielleicht wissen die Eltern nicht mehr anders weiter ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, ich denke wegen rumschreien kann man nicht viel machen. Außerdem kann sich das ja wieder fangen. Pubertät und so Zeug spielt ja auch noch mit. Ohne nähere Erklärung was bei ihm passiert kann ich wohl wenig sagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls es wirklich so schlimm ist. (Sollte man sich wirklich überlegen)
Sollte er zum Jugendamt gehen sie werden was unternehmen.

Viel Glück! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider geht das nicht so einfach. Das muss man mit dem Jugendamt absprechen und natürlich auch mit den Eltern. Sie haben ja das Sorgerecht, dass kann man ihnen nicht einfach so nehmen vor allem nicht alleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?