Sich selbst am besten motivieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Klingt vllt lächerlich aber mir ging (oder geht) es ähnlich. Dabei liegt es vor allem am aufraffen und hingehen. Währenddessen und danach bin ich fast immer froh mich aufgerafft zu haben.
Jedenfalls meine Methode:
1. Nimm dir feste Tage in der Woche, zum Beispiel Montag, Mittwoch und Freitag.
2. ich hab 2 Gläser, eines zur Belohnung und eines zur Bestrafung. Wenn ich artig zum Training gehe, dann werf ich 10€ in das Belohnungsglas (ich nenne es liebevoll 'Gönn-Dir-Glas' :D). Das Geld verwende ich dann für tolle Sachen, zB zum weggehen, für irgendwelche Spiele oder Kleidung. Gerade spare ich so zB auf ne Nintendo Switch. wenn ich Schwänze kommen die 10€ in das Bestrafungsglas (das 'Glas der Schande' xD). Das Geld wird am Ende des Jahres gespendet.
Du kannst den Betrag ja so anpassen wies für dich passt. Sollte hald ein Betrag sein den du schon verschmerzen kannst, der dir aber trotzdem weh tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxgree
08.03.2017, 16:30

Der Vorschlag mit den Glaß ist ganz lustig

0
Kommentar von Maxgree
08.03.2017, 16:31

Danke an alle :)

0

Einfach wieder gehen. Du wirst Dich auch wieder erinnern. Haben die keine "Grundgeräte" die man am Anfang macht?

Ich hatte ein halbes Jahr Pause und jetzt wieder angrfangen. Als ob ich nciht weggeblieben wäre. Gut wäre natürlich eine feste Verabredung fürs Studio (Freundin?), dann motiviert man sich gegenseitig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxgree
08.03.2017, 10:10

Okay, Dankeschön

0

Versuch dir doch feste Zeiten zu setzten und schreib dir das auch in deinen Kalender. Irgendwann kommt die Lust auch wieder du musst nur dran bleiben. Setz dir Ziele, das hilft auch. Wenn man diese unbedingt erreichen möchte.

Informiere dich im Internet über Übungen, gibt viele Youtube Videos in denen du dir das anschauen kannst. Oder frag einen Trainer in deinem Studio. Du nervst damit niemanden, das ist ihre Arbeit die sind für genau sowas da. Wenn du einen Trainingsplan hast, motiviert dich das vielleicht auch erst mal besser, als ohne Plan in das Fitnessstudio zu gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Zunächst ist es wichtig dass man sich erreichbare Ziele setzt.

Außerdem wüsste ich am Anfang nicht was ich wann und wie trainieren soll

 Das Studio wird einen Trainer haben und der wird dafür bezahlt Trainingspläne zu machen und zu begleiten. Er ist immer der Ansprechpartner. Er kennt den Sportler mit Fähigkeiten und Zielen und kann ihn besser einschätzen als andere.

Und stelle ruhig bei anderen Sportlern Fragen. Die meisten sind stolz wenn sie gefragt werden, ich kenne das Geschäft.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?