Sich selber schneiden, was passiert mit dem Körper?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich bin ein schlichter Chirurg und werde niemals verstehen, daß jemand das hohe Glück, einen gesunden, unversehrten Körper zu haben, mutwillig aufs Spiel setzt.

Kommentar von WAnonymous
25.04.2016, 07:47

naja, war halt ein kleines Gedankenspiel, aber wenn ein Chirurg sagt, dass das Schwachsinn ist wirds wohl stimmen. Wobei ich immer noch anzweifle, dass irgendwelche bleibenden Schäden entstehen. Die Schnitte sind ja total harmlos und nicht tief, sie sollen nur zur selbst Überwindung dienen

0
Kommentar von WAnonymous
25.04.2016, 16:27

Körperkontrolle und durch Meditation Schmerzüberwindung

0
Kommentar von WAnonymous
25.04.2016, 22:06

ja gut dass ist mir im Prinzip so was von egal, man hat eben Narben haha und dass war ja nur eine Frage aus Interesse mehr steckt da nicht hinter

0

Weil ich mal ein Jahr mit einer großen offenen Wunde leben musste kann ich dir sagen: ne. Das hilft gar nicht. Was dauerhafter schmerz bei mir gemacht hat... also bis auf die offensichtlichen Probleme wie schlafen etc.. : Entweder energiegeladen agressiv oder euphorisch. Das Gehirn will die Kontrolle behalten und den Schmerz in den hintergrund stellen wenn das zu lange schmerzt. Bei extremem schmerz wird deshalb adrenalin freigesetzt. Körpereigene schmerzmittel sind wahrscheinlich für die Euphorie verantwortlich. Sowas kommt aber nur bei wirklich massiven sachen zustande. Spaß macht das generell nicht und danach wenn es überstanden ist hat man auch keine höhere kontrolle über schmerz oder sonst etwas. was man hat ist ein ausgezehrter körper und man braucht seeeeeeeehr viel zeit wieder ein normaler entspannter mensch zu werden wegen der dauerstress situation. Mit einer verletzung fördert man gar nichts im körper. Man hat eher geringeren Muskelaufbau etc. weil der Körper mit der Heilung genug stress hat. die Abwehr wird sehr belastet und verbraucht viel energie. ich habe trotz fast 0 bewegung immer noch sehr viel hunger gehabt. das liegt an so etwas.

Kommentar von WAnonymous
24.04.2016, 23:21

ja verstehe, hatte auch nach einer schief gelaufen op lange Zeit schmerzen und Angst zustande vor der zweiten op und generell Krankenhäusern, aber ich meinte nicht solche Verletzungen und nicht solchen schmerz sondern mehr die Kontrolle zu besitzen die Angst vor dem Schmerz zu über winden. Dachte jetzt dass wenn man es schaft sich zu schneiden(harmlos), dass man die Kontrolle über seinen Körper mehr und mehr erlangt. Dass es viel Zeit braucht ist aber auch klar. Dachte aber auch dass die harmlosen Schnitte den Blutkreislauf anregen und mehr Blut durch den Körper fließt als normal und wenn man dann trainieren geht oder halt normal Sport macht dadurch dann mehr Leistung erzielen kann

0

Danke dann nochmal an alle die hier an der Diskussion/Frage-Antwort teilgenommen haben und bis zum "Ende" dabei geblieben sind, war auf jeden Fall interessant zuhören was andere davon halten

Immunsystem stärken und Muskelaufbau? Das ist reiner Hokuspokus. Im Mittelalter hat man den Aderlaß praktiziert. Für die Leute mit Bluthochdruck mag's in Einzelfällen hilfreich gewesen sein. Die anderen hat man damit umgebracht. Mit Meditation muß man sich ernsthaft beschäftigen, nicht nur irgendwas rauspicken. Meditation mit Selbstverletzung? Vielleicht gründest du damit eine neue Sekte? Seltsam, das sich das bisher nicht durchgesetzt hat.

Kommentar von WAnonymous
25.04.2016, 22:07

lel, gibts bestimmt so ne Sekte oder irgendwelche alte Kampfkunst Arten haha

0
Kommentar von WAnonymous
25.04.2016, 22:18

hättest aber auch nicht einfach, jedem dass seine schreiben können?,

0

Spiel dein Spiel weiter. Vernünftigen Argumenten bist du nicht zugänglich. Irgendwann wird's öde.

Kommentar von WAnonymous
25.04.2016, 22:19

wie manche Menschen einfach nicht diskussionsfähig sind

0

Könnte sein, dass so mehr Adrenalin ausgeschüttet wird. Wahrscheinlich erleben sich ritzende Menschen durch Schneiden, während sie sonst entfrmdet zu sich selbst sind. Könnte auch gut sein, dass so Selbstbestrafungsgelüste abgedeckt werden, also eine Form von Buße u.o. Masochismus.

Wie auch immer, es ist so was von krank, ausgerechnet seinen eigenen Körper zu schädigen.

Man kriegt leicht eine Infektion. Das ist der einzige Effekt. Außerdem schüttet der Körper Endorphine aus wodurch deine autoaggressionen dann chronisch werden können.

Was möchtest Du wissen?