Sich in einem Vorstellungsgespräch vorstellen!?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Prinzip ist dein Ansatz gut. Die Hobbies würde ich in der Vorstellung nicht erwähnen. Das hat mit der Arbeit nichts zu tun und ist allenfalls dann interessant, wenn du danach gefragt wirst.

Ich würde mich hier gleich zu Anfang für die Einladung zum persönlichen Gespräch bedanken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man wird dich wahrscheinlich noch nach deinen Stärken und Schwächen fragen. Bei ersterem hab ich immer Probleme gehabt, deshalb solltest du dir da eventuell schon vorher eine Antwort zurechtlegen. Außerdem solltest du dir noch ein paar Fragen überlegen. Kommt meist ein wenig blöd, wenn der Arbeitgeber wissen will, ob du noch Fragen hast und du dann einfach "nein" sagst.

Außerdem wird man dich natürlich fragen, warum du gerade diesen Job haben willst und ggf. wie du auf den Job bzw. die Arbeitsstelle gekommen bist.

Zum Verhalten an sich: Sobald du hereingebeten wirst, schließ die Tür hinter dir. Wenn der Gesprächspartner auf dich zukommt, warte an der Tür. Biete ihm nicht die Hand an, sondern warte, bis bzw. ob er das macht. Dann geh zum Schreibtisch und setz dich erst hin, wenn man es dir anbietet (und bedank dich) oder nachdem sich der Gesprächspartner selbst hingesetzt hat. Deine Hände sollten immer sichtbar sein, also auf den Stuhllehnen oder auf dem Tisch ablegen. Und: Wenn man dir was zu trinken anbietet, egal ob du Durst hast oder nicht, bedank dich und nimm ein Wasser. Musst es auch nicht austrinken, dient rein der Höflichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überleg dir warum du dort was tun willst und warum DU genau der richtige bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?