Sich gegen die Lehrerin wehren?

8 Antworten

Die Rededauer bei einer Präsentation kann durchaus stark variieren vom Üben daheim hin zur Präsentation vor der Klasse. Da spricht man oft etwas schneller, aus Nervosität oder weil man es so oft geübt hat, dass man umso flüssiger "durchkommt".

Dennoch, eine Note basiert niemals allein auf der Rededauer. Die ist nur ein Faktor von vielen. Auch das Feedback der Mitschüler geht bei der Benotung durch den Lehrer nur bedingt ein. Schließlich wissen Lehrer, dass gerade im Teeniealter dabei sowas wie Sympathien oder Antipathien häufig eine gar nicht so geringe Rolle spielen ;).

Denk lieber mal darüber nach, ob ihr eventuell inhaltliche Schwächen hattet. Oder ob ihr vorher besprochene Kriterien nicht oder nicht gut erfüllt habt. Sprich, sei selbstkritisch und ehrlich mit dir selbst!

Und ja, such ruhig das Gespräch mit der Lehrerin. Aber nicht nach dem Motto "Sie sind so unfair, die anderen wurden viel netter bewertet!". Sondern mit dem Ziel, dass du aus dem, was sie dir sagt, für die Zukunft lernen kannst, was du an deiner Art zu präsentieren verbessern kannst!

Das kann vorkommen. Je nachdem was für eine Lehrerin ihr habt lässt sie mit sich reden. Es kann natürlich sein das ihr vor Aufregung schnell geredet habt.
Aber Vorsicht. Ist eure Lehrerin ein Drache ist es nicht zu empfehlen

Sprich deinen Klassenvorstand in der Stunde darauf hin an. Wenn deine Mitschüler mitreden solltest du die Macht auf deiner Seite haben :)

Wenn du die bessere Note nicht bekommst, dann wird es sich deine Lehrerin trotzdem gemerkt haben und gerechtfertigtere Noten verteilen :)

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

und wehe ???---olle Trullertanten???? was glaubst du wer du bist ?? ich denke die Note ist absolut gerechtfertigt.. man merkt schon, wie du dich hier gibst.. die Note hätte ruhig noch ein bisschen schlechter ausfallen können, damit du mal wieder runter kommst von deinem hohen Ross

Zitat von Wikipedia:

"

In der Schweiz gibt es in den meisten Kantonen die Noten 6 bis 1. Hierbei ist 6 die beste Note, 1 die schlechteste, 4 eine genügende.

  • 6: sehr gut
  • 5: gut
  • 4: genügend
  • 3: ungenügend
  • 2: schwach
  • 1: schlecht

"

Also wäre das doch "gut", von wem habt ihr gutes feedback bekommen?

Gab es vielleicht inhaltliche Mängel?

Was möchtest Du wissen?