Sich bei der bundespolizei bewerben aber mit eintragung in der polizeiakte, geht das?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bewerb dich doch einfach! Vielleicht nehmen sie dich trotz eintrag! Wie alt bist du? Das verjährt sich, und das ist ja auch nichts all zu schlimmes.. auser du hast bei einem Mord mitgewirkt und hast ausgesagt das du nix damit zu tun hast, aber dass glaub ich nicht..

Wenn du wirklich Polizist werden willst, versuch doch erstma ein Praktikum und wenn es dir immernoch gefällt, sprich mal mit dem Chef dort.

Viel Glück

Bin momentan 21. gut zu wissen das sowas verjährt. Danke für deine hilfe :)

0

Eine Bewerbung kannst du auf jeden Fall schreiben. Es ist sogar möglich, dass der Eintrag nicht mehr besteht. Dann spielt es auch keine Rolle mehr. Wenn man dich beim Bewerbungsgespräch jedoch auf den Eintrag anspricht, dann versuch nichts zu beschönigen. Sag einfach die Wahrheit und sag aber auch, dass du nun aus der Sache gelernt hast und dass du weißt, dass es damals falsch war. Ich denke, dann hast du auch eine Chance.

Ich versuch einfach mal mein glück dankee 😊

0

Keine Eintragung bedeutet keine Eintragung! Und natürlich kannst du dich bewerben. Warum solltest du das nicht dürfen? Wer soll es dir verbieten oder dich davon abhalten? Ob die allerdings Interesse an dir haben, wird sich zeigen. Das wird sicherlich nicht allein an einer solchen Lapalie hängen. Die haben noch ganz andere Auswahlkriterien. Und über die solltest du dir mehr Gedanken machen.

Wenn du nicht Vorbestraft bist kannst du dich auf jeden Fall bewerben.

Was möchtest Du wissen?