Sich als Polizei ausgeben und Video auf YT stellen wie anzeigen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist zb

Amtsanmaßung (gibt sich als Polizist aus)

Gefährlicher Eingriff in Straßenverkehr (durch die unerlaubte Verwendung von Sonderrechten)

Urkundenfälschung (Dienstausweis)

Dan noch die Frage wie es mit dem verletzten der Persönlichkeitsrechten aussieht.

Jedoch behaupte ich mal das jemand der solche Videos macht sich in nem gewissen Maße absichern muss zb indem er nicht irgendwelche Leute nimmt sondern welche nimmt die er kennt und die zum "team" gehören.

Sonderrechte im Straßenverkehr sind immernoch das Problem.

Ach und nein den "leon m" kenne ich nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kenne ihn nicht.

deiner Beschreibung nach ist es Amtsanmaßung.

https://dejure.org/gesetze/StGB/132.html

die durchsuchung von Personen ist wahrscheinlich noch zusätzlich ein eigener strafbestand 

da kommt aber noch mehr zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne keinen Leon M. Bitte streiche das "jeder". Wenn er das öffentlicht macht und die Beweise sogar veröffentlicht, kannst du ihn tatsächlich anzeigen: Amtsanmaßung, Verbotene Verwendung von Hoheitsabzeichen(?), Missbrauch und verbotene Nutzung von Signalanlagen, Eingriffe in die Persönlicheitsrechte dritter usw...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von reserveclaas
17.07.2017, 17:49

Diesen Leon Mashere

0
Kommentar von priesterlein
17.07.2017, 17:54

Die gezeigten Personen können ebenfalls geltend machen, dass er sie der Lächerlichkeit preisgibt, falls sie dazu kein Einverständnis gaben.

0
Kommentar von priesterlein
17.07.2017, 17:58

Nach Ansicht des Videos: Was für ein Spastmatiker! Entweder ist er geistig behindert oder er findet Straftaten generell toll.

1

Nunja-das wird höchstwahrscheinlich alles gefaket sein. 

Sollte das stimmen, ist das einzige, was man ihm Vorwerfen kann das Blaulicht auf der Autobahn. 

Sie verwendeten missbräuchlich blaues Blinklicht oder blaues Blinklicht zusammen mit dem Einsatzhorn.

Bei Vorsatz wird die Strafe normalerweise verdoppelt. Also 40€.

Vor Gericht könnte man da vermutlich schon mehr erreichen, wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

link zu seinem Video

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht

§ 132 StGB - Amtsmissbrauch

§ 132a StGB - Missbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

( jeder kennt ihn )

Merkwürdig. Ich nicht. Und es geht mir gut dabei. Abgesehen davon, würde er mir unterkommen, würde ich ihn festnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?