Sibirische Lärche bestellt, Douglasie bekommen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beide Holzarten sind Nadelhölzer, deren Härte als weich eingestuft wird. Dass die sib. Lärche als etwas härter als die Kiefernart Douglasie eingestuft wird, heißt nicht, dass diese Holzart hart ist.

Dazu kommt, aus welchem Teil des Stammes das Terrassenbrett geschnitten wurde und wie der Verlauf der Jahresringe bzw. Holzfasern ist. Auch da sind innerhalb einer Holzart Unterschiede messbar.

Dein Härtetest "Hundekralle" kann nicht zur Beurteilung herangezogen werden! :-)) Meine 20kg schweren Hunde hinterlassen auch ordentliche Spuren auf dem Holz, wenn sie Gas geben. Die Flächenpressung auf Nagelstärke beim Beschleunigen ist beachtlich.

Nun helfen die Erklärungen nicht viel, wenn Du sozusagen für den Rest Deines Lebens der Zweifel nagt, ob Du Douglasie oder sib. Lärche bekommen hast.

Sicher sind Reststücke beim Terrassenbau angefallen. Wenn Du ein paar Holzabschnitte zu verschiedenen Holzexperten (Unis?) schickst zur Analyse, dann wirst Du erfahren, worum es sich handelt. Wird die Welt nicht kosten, ist spannend und kann ordentlich Geld wieder einfahren.

Falls keine Reststücke mehr vorhanden, würde ich kleine Proben aus den Terrassenhölzern heraustrennen.

Wurde das falsche Holz geliefert, ist eine erfolgreiche Reklamation so gut wie sicher, d.h., Teilerstattung oder Neulieferung.

Nach ~ 10 Jahren Nutzung (vor allem bei Deinem Hund) bekommste sozusagen fast kostenlos einen neuen Terrassenbelag. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spastil
09.07.2017, 14:56

Danke für den Hinweis, ich schau mal, wer das Holz unter die Lupe nehmen kann. 

1

Sibirische Lärche hat relativ eng zusammenstehende Jahresringe und eine für Nadelhölzer dunkle, grau-grünliche Färbung.

Douglasie ist grobjähriger und orange-gelblich gefärbt. 

Diese Merkmale variieren natürlich von Baum zu Baum. Wie von TheoBN bemerkt, kann letztendlich nur ein Gutachter ein rechtlich bindendes Urteil abgeben. Hast du schon deinen Händler darauf angesprochen? Der wird, allein seines Rufes wegen, auf eine ordnungsgemäße Klärung bedacht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lärche ist ein Nadelholz und damit ein Weichholz. 

Du hättest ein Hartholz also Laubbaum wählen sollen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spastil
09.07.2017, 14:36

Das ist nicht Sinn und Inhalt meiner Frage 

0

Was möchtest Du wissen?