Siberian Husky zulegen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vorgaben sind für einen Hund vollkommen okay, jedoch kann ich mir vorstellen, dass es mit dem Alleinsein ein Problem geben könnte. Mit Huskys hatte ich noch nicht viel zu tun, aber neben dem massigen Auslauf (mehr als 2-3 Stunden!) könnte es sein, dass sie dann genauso beschäftigt werden wollen. Unser Beagle beispielsweise ist am Tag maximal 3 Stunden alleine und wird in der restlichen Zeit (ca. 8-9 Uhr und 12 -20 Uhr) pausenlos beschäftigt, wenn er nicht gerade schläft - ansonsten geht er einem halt auch auf die Nerven und wird trotzdem zur Beschäftigung ;) Du kannst es gerne ausprobieren, aber behalte bitte im Hinterkopf, dass du den Hund in Sachen Bewegung/Beschäftigung etwas unterschätzen könntest.

Achja, falls es bei dir nicht so bergig ist wie hier: Geschirr/Inlineskater dran und sich ziehen lassen, wenn die Leinenführung dann nach ein paar Monaten stimmt! Huskys sind dafür geboren und powern sich so sehr gut aus!

Zeit (ca. 8-9 Uhr und 12 -20 Uhr) pausenlos beschäftigt,

Ihr bespasst euren Hund 9 Stunden am Tag?! Na Mahlzeit. Wenn ihr von 13-20 Uhr den Hund mal nicht passenlos beschäftigt und er nicht gerade schläft? Was macht der Hund dann?

4
@Einafets2808

Wahrscheinlich ist der Hund dann mal ein sehr glücklicher Hund und leidet nicht unter Schlafmangel.

0
@Einafets2808

Wie gesagt, er ist beschäftigt - Hundeschule (Mutter ist Trainerin), Gassi gehen, Garten verwüsten...

Häng dich nicht so sehr am pausenlos auf - wenn ein Beagle keinen Bock mehr hat, dann macht er auch nichts.

0

Ja das mit den Inlinern kann man bei uns super machen, wir haben lange, glartte Straßen auf denen man fahren kann (Radwege, nicht richtige Straßen) Vielleicht wäre es ja eine Idee in einem Tierheim anzufragen, ob ich mal mit den Huskys arbeiten darf um ein Gefühl dafür zu bekommen, aber danke schonmal für den Tipp!:)

0

warum willst du denn einen Siberian Husky, wenn du schon selber sagst, dass man keinen hund wegen seinem äusseren wählen sollte? ausser seiner schönheit passt doch überhaupt nichts was diesen hund ausmacht zu dir. sorry, bitte verstehe mich nicht falsch, aber so ein hund wird nicht friedlich auf der matte liegen bis irgendwer nach fünf stunden vorbei kommt um eine gassirunde zu drehen. kein hund sollte fünf stunden regelmässig alleine sein. wer behauptet ,dass würde einem hund nichts ausmachen, solange spielzeug vorhanden ist, der hat keine ahnung von hunden. hunde die das vermeindlich akzeptieren, haben einfach oftmals resigniert. glücklich macht die das alleingelassen sein sicher nicht. dann hol doch lieber regelmässig einen hund vom tierheim zum spazieren ab, dass entspräche eher eurer lebenssituation und damit würdest du einem ungeliebten, alleine gelassenen hund einen riesen gefallen tun.

Hii alsoo erstmal Schöne Hunderasse... Allerdings musst du die hunde extrem doll belasten damit er fit bleibt...ich habe einen bekannten der Hunde trainiert und er hat den meisten Leuten von solchen hunden abgeraten weil du mit denen mindesten 20-30km am tag laufen müsstest damit der hund ein bisschen aus der puste ist aber ansonsten würde nichts dagehen sprechen ;) Und die 5 stunden am tag wurde der hund bestimmt auch aushalten^^

Nein. Lass es mit einem Hund lieber sein. Tiere sind sehr anspruchsvoll, insbesondere auch Hunde. Natürlich ist es schön, wäre es gedanklich schön, einen Hund zu haben. Wenn es dann doch nicht so liefe, ständest Du und der Hund da. Das mit der Pflege, dem Futter oder etwaigen Arztbesuchen würde ich mir trotzdem nicht so einfach vorstellen. Und überhaupt kostet auch ein Tier eine Menge Geld bei Arztbesuchen, was Du letztlich doch alles nur Deinen Eltern aufbrummen würdest. Fazit. Lass es lieber!

Ein Welpe darf biss zur Pubertät NIE alleine sein, er würde Todesängste ausstehen. Ab da beginnt man über viele Wochen in Minutenschritten achtsam den Hund ans Alleinsein zu gewöhnen. Immer bereit, wieder einen Schritt zurück zu machen, wenn es noch nicht klappt. 4 Stunden sollte das Maximum sein.

Einen Hund zu bekommen ist wie ein Kind zu bekommen, ein Fulltimejob.

Ich möchte sowieso nur einen Hund aus dem Tierheim holen, keinen Welpen!:)

0

5 Stunden alleine bleiben ist gerade so äußerste Grenze... WENN der Hund vorher ordentlich ausgelastet wird.

Und da sehe ich schon das Problem bei Dir... Du bist ab 6 Uhr weg (welche Schule beginnt sooo früh?). Also müsstest Du mit Deinem Hund JEDEN Morgen um 4 Uhr laufen oder Fahrrad fahren gehen - und zwar bei Wind und Wetter - auch im Winter, wenn es stockdunkel ist. Wie soll das denn funktionieren?

Huskies sind nicht nur zum Ziehen von Schlitten "gemacht". Sie sind in erster Linie Jagdhunde mit einem sehr starken Jagdtrieb. Diesen unter Kontrolle zu halten ist schon für hundeerfahrene Menschen eine lebensfüllende Aufgabe - wie willst Du als junger Mensch und Hundeanfänger das denn gestemmt bekommen?

Vertippt, ich stehe um 6 auf :D Ich fahr um 7:30 :)

0
@LeFist

Na das ändert ja ALLES ironieaus

Dann stehst Du halt ab sofort um 5 Uhr auf und gehst 1 1/2 Stunden laufen...

Der Rest meiner Antwort bleibt aber trotzdem bestehen...

0
@Lifewave

Ja das ist ja okay, was ist daran schlimm ein bisschen früher raus zu gehen, damit es dem Hund besser geht? Und zu dem 5 Stunden äußerste Grenze, naja. Ich hab in dem Tierheim nachgefragt und es wurde gesagt, dass sie auch bis zu 8 Stunden alleine sein können, wenn sie Spielzeug haben usw. Das heißt nicht, dass ich es machen werde aber sie können es ab. Es gibt genug Leute mit Huskys in der Nähe, die ihre Huskys auch bis zu 8 Stunden heimlassen, dann aber viel mit ihnen unternehmen. Und all das kann ich schaffen. Wenn ich mir einen Husky kaufen sollte hab ich mir ja klargemacht, dass ich es schaffen kann. Und ich werde vorher zum Tierheim gehen und fragen, ob ich mit den Huskys arbeiten darf, um ein Gefühl für sie zu bekommen. Und ich hab auch noch eine Familie, sie beschäftigen sich ja auch mit dem Hund.

0

erstens --Huskys sollten nicht alleine gehalten werden,.... zweitens-- bei deinem Programm werden die Huskys mal "warm" drittens-- die dauer des alleine seins ist zu lang.

Huskys sind eigenständige Hunde die gewohnt sind für sich zu entscheiden, leben in verbänden, rennen täglich Kilometer........ WIE willst du denen ein "artgerechtes" leben bieten?

Was möchtest Du wissen?