Siberian Husky Bockt und will nicht mehr in die Schlafbox schlafen

6 Antworten

Welpen sind wie Kinder. Hartnäckig musst du bleiben und irgendwie wird das schon. Aufmerksamkeit geben, korrigieren, aber nie zuviel bestrafen (aber auch nicht zu wenig). Und bitte, seit Samstag? die ersten Nächte getrennt von Hundemama und Frauchen und Herrchen heulten unsere nur. Liebe geben, in ihrem Hundebetti wieder in den Schlaf streicheln. Welpen brauchen viel Liebe, der Rest kommt von alleine.

Ist doch klar....da draussen ist es doch viel kuschliger.....die sind wie Kinder...die wollen auch nicht überall hin....oder das machen , was Herrchen sagt... Tiere sind auch Individuen mit Persönlichkeit und Vorlieben....lass ihm doch seinen Schlafplatz selbst aussuchen.....:) Das ist doch keine willenlose Marionette...:)

Laß ihn doch dort schlafen, wo er möchte. Wieso soll er in diese Box?

Du hast geschrieben, das es manchmal eine Stunde dauert, bis du wieder zu Hause bist...das ist viel zu lang. Nicht nur das Sehenen und Gelenke überlastet werden, der kleine bekommt auch eine absolute Reizüberflutung. Soviele neue Eindrücke kann er nicht verarbeiten. Mit Leckerchen locken ist nicht falsch, allerdings reichen dafür schon Leckerchen in der Größe eines Fingernagels. Es geht aber oft auch ohne Leckerchen, geh in die Hocke und ruf deinen Welpen mit hoher, freundlicher, quietschiger Stimme zu dir. Die meisten reagieren darauf. Probier es mal.

http://www.kirasoftware.com/WievielBewegungbrauchtunserWelpe.php

LG

Ist es schlau sich in Deutschland einen Siberian Husky als Haustier zu halten?

Hallo zusammen, ich liebe Hunde und will unbedingt einen bei mir aufnehmen, wenn ich in ein eigenen Haushalt ziehe. Insgesamt mag ich eigentlich alle Rassen und es soll dann auch nicht nur darum gehen unbedingt den schönsten zu haben, sondern in erster Linie dass es ihm gut geht und man viel Spaß zusammen hat. ( gezüchtete Hunde haben laut meiner Mutter oft Schmerzen im Alter) Jedoch muss ich mich am Ende natürlich für einen Hund entscheiden und auch, wenn das noch eine Weile ist bis zu diesem Moment, frage ich mich, ob es möglich ist sich in Deutschland einen Siberian Husky zu halten. Kommt ein Siberian Husky mit unserem Klima klar oder ist es im Sommer viel zu heiß für ihn und er quält sich nur? Oder geht es ihm auf andere weise hier schlecht? Danke für jede Hilfe!

...zur Frage

Husky macht auf einmal was er will... was nun?

Seit 4 Monaten haben wir einen Husky, welcher jetzt 7 Monate jung ist. Uns ist bewusst, dass er in seine ''Rüpelphase'' kommt, aber ändert sich da wirklich von heute auf morgen sofort sein Verhalten?? :/

Er kennt Kommandos wie Sitz, Platz, Fuß gehen, konnte auf Wiesen ohne Leine laufen usw.. Und jetzt macht er nur noch Sitz, wenn es Leckerchen gibt, mit Platz muss man ihm gar nicht mehr kommen, wird Ignoriert, ohne Leine laufen geht auch nicht mehr.. er haut auf einmal ab.. Er war immer sehr Verträglich mit Artgenossen .. nun bellt er kleinere Hunde nur noch an .. Gehen wir z.B meine Eltern besuchen mit ihm, will er Promt in ihre Wohnung machen, gehen wir Raus, muss er auf einmal nicht mehr... Es war auch nie ein Problem, ihn mal 1-2 Stunden alleine zulassen .. jetzt macht er entweder Theater (Jaulen, Bellen) oder wir kommen nach hause und das Sofa ist Kaputt, der Mülleimer offen und alles durch die Wohnung verteilt .. oder Briefe Zerfetzt .. Wir haben es versucht, ihn nur in den Flur zu sperren wenn wir nicht da sind, aber da macht er noch viel mehr Theater.. Seit neustem meint er auch, wenn man von draußen rein kommt, er hat gefressen usw trotzdem in seinem Körbchen zu jaulen .. und das eigentlich obwohl er alles bekommt .. Er hat Knochen, Spielzeug, Futter, Wasser, kommt raus, darf draußen Toben ... was soll man denn noch machen? :// Ich habe das Gefühl, dass er von Tag zu Tag schlimmer wird...

Vielleicht kennt sich ja hier jemand mit Huskys aus und kann uns weiter helfen.

Ich Danke im voraus schon einmal.

...zur Frage

!Siberian Husky Und das Spazieren gehen!

Wenn ich mit meiner Hündin (7Monate) rausgehe und spazieren ist sie eigentlich immer an der Leine ab und zu lass ich sie dann laufen und sie kommt eigentlich auch gleich immer. Heute hatte ich denn Fall das ich sie in einen Abgezäunten Gebiet laufen ließ da ich mir sicher bin sie kann nicht abhauen. Doch was war da ??? Ein Loch im Zaun in einen anderen Garten. Sie durch ich rief und rief und sie horchte absolut 0. Was kann ich da machen ich meine ja sie sind ja absolut neugierig und alles ist bei dieser Rasse interessant aber es nervt schön langsam gewaltig. In der Hundeschule oder im Garten etc. ist sie suppppperrr Brav und einfach Top Nummer 1 . Hört auf alles was ich sage. Was kann ich machen ein spezielles Training?? Und wenn sie heim kommt soll ich mich freuen oder dann schimpfen da sie nicht auf mich hörte und abhaute Ich habe es immer mit Freuen gemacht aber es Hilft nicht wirklich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?