Siamkatze als Freigänger alleine halten

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

bei normalen katzen wäre das ok. siamkatzen sind allerdings bekannt dafür dass sie extrem viel kontakt wollen und brauchen. es gibt diese fotos von 5 siams die sich in eine kuschelhöhle gedrängt haben obwohl der platz eiigentlich nur für eine bis 2 reichen sollte nur weil sie alle beieinander sein wollten. normale hauskatzen sind dabei oft überfordert und hauen ab, und draußen der kontakt hat meist wenig mit zusammenliegen und kuscheln zu tun. bei siamkatzen würde ich von einzelhaltung, auch mit freigang, abraten

was deinen zeitplan angeht, schön dass du den hast aber der katze wird das egal sein *g die wird kommen und gehen wie es ihr passt. und ja, die katze wird sich langweilen. sobald du schläfst oder arbeitest oder fernsiehst (sprich dich nicht mehr mit ihr bescxghäftigst) ist der katze langweilig. eine einzelkatze hat deswegen so frei wie irgend möglich kommen und gehen zu dürfen, optimal wäre eine katzenklappe

viele rassekatzenzüchter vermitteln nicht in freigang. das ist so schon gefährlich und bei rassekatzen kommt diebstahl mit hinzu. wirst ne weile suchen müssen ehe du einen entsprechenden züchter findest. bitte weiche nicht stattdessen auf vermherer aus

Mh ja... das mit dem Diebstal macht mir auch so meine Sorgen. Ich kaufe die Katze nicht beim Züchter. Sondern quasi beim "Vermehrer". Finde das auch nicht schlimm.

0
@InaH1990

Achja... das mit einer Katzenklappe ließe sich einrichten. Daran habe ich auch schon gedacht... also die Katze hätte wirklich viele Freiheiten und Möglichkeiten.

Nur keinen kätzischen Freund zum Kuscheln. Aber ich denke mal dass sich so eine Katze auch dran gewöhnt... ehrlich gesagt.

Ich werde das natürlich auch beobachten. Sollte ich feststellen dass die Katze unglücklich ist, dann werde ich auch wohl oder übel eine zweite holen.

Naja, jede Katze ist verschieden.

0
@InaH1990

Nicht schlimm? ich glaube nicht, dass du die Hintergründe wirklich kennst, die das Wort "Vermehrer" negativ esetzen!

3
@kuechentiger

Mh nee, weiß ich wohl wirklich nicht. Also ich kaufe die bei einer Frau, die zwei Siamkatzen hat und diese haben Babies bekommen.... Ich denke das meinst du mit "Vermehrer"?

0
@InaH1990

naja wie mans nimmt. zum einen kann eine vermehrekatze 2 bis 3 würfe im jahr haben. jedes jahr. und zwar angefangen bei 5 monaten bis hin ins hohe alter. das bringtsie in ein frühes grab. ein guter zuchtverein hat regeln die die mutter davor schützen. das übliche ist maximal 3 würfe in 2 jahren und ein mindestalter für die erste eindeckung

dann neigen siams zu den erbkrankheiten hcm (das ist ein herzfehler der sich teilweise erst nach dem 5. lebensjahr zeigt und in schweren fällen mit einem frühen tod endet, die katzen werdfen teilweise keine 2 jahre alt) und gm1 (da fehlt ein enzym im körper, das ergebnis ist eine neurologische störung, reicht von einem zittrigen kopf bis hin zu vollständigen lähmung der hinterbeine, wenn man an dem punkt angekommen sind, es ist wie gesagt ne fortschreitende erkrankung, würde ich zu einschläfern raten weil die lebensqualität der katze deutlich eingeschränkt ist). ein verantwortungsvoller züchter testet (leider nicht jeder züchter. frag nach und lass dir die ergebnisse zeigen). ein vermehrer nicht, das kostet schließlich geld und meist wissen die gar nicht wieso die katze so komisch zittert. die art wie es vererbt wird hat außerdem zur folge dass äußerlich gesunde katzen komplett kranken nachwuchs haben können

vor langer zeit verlangte der rassestandard der siam ein schielen der katze. das ergebnis war dass die katzen probleme hatten entfernungen richtig einzuschätzen. heute ist das nicht mehr so und in der zucht ahctet man eig darauf dass die katzen gradeaus gucken. wohlgemerkt, in der zucht.. es gibt sie noch, die silberblick-siams

von einem vermehrer zu kaufen kann leider zur folge haben dass du nur sehr kurz freude an der katze haben wirst und dann zusehen kannst wie es ihr nach und nach schlechter geht bis sie irgenwann eingeschläfert werden muss aufgrund eines erbfehlers

4
@InaH1990

jup. nur mal so spaßeshalber, welchen verwandschaftsgrad haben die katzen? man nennt das inzuchtkoeffizient und er wird aus den stammbäumen errechnet.. gibt es da zu viele überschneidungen gibt das.. lustige nebeneffekte im ergebnis die inzucht so mit sich bringen kann

3
@palusa

Ja....jede Menge Erbkrankheiten, gerade wenn die Elterntiere (auch wenn sie nicht verwandt sind) Genetisch nie untersucht wurden.

Und wenn die Kitten "günstig" zu haben sind, wurde weder VOR dem Deckakt, noch WÄHREND der Schwangerschaft, geschweige denn NACH der Geburt, tierärztlich begleitet.

Und wenn man Tiere OHNE Zuchtpapiere (Stammbaum und so) kauft, hat man auch KEINE Rassekatzen sondern MIXE.

Hmmmm....

Ach ja, auch ich bin GEGEN Einzelhaltung. Selbst bei Freigang sind Siamesen (aber auch andere Katzen) im Doppel glücklicher.

DaRi

3
@palusa

Das Schielen kommt durch die blauen Augen, hängt mit dem Teilalbinismus oder Leuzismus zusammen. Irgendwo habe ich das mal gelesen, die schielen, weil sie nicht richtig scharf stellen können.

0

dass man katzen nicht alleine halten sollte, betrifft nicht eine bestimmte rasse mehr als die andere, es gibt viele vertreter dieser ansicht. ich kann es nicht nachvollziehen, da es nicht unnatürlich ist, wenn katzen einzelgänger sind. also ich hatte einen siamkater. die meiste zeit war er in der wohnung, in den sommermonaten kam er mit ins haus mit garten und freigang (auch dort legte er das siamesen-typische nicht ab, das baby in der familie zu sein ;-) ließ sich beim frühstück am balkon füttern, schlief im bett, bei regen rannte er hem und kuschelte sich in die decke (urks, wasser, kalt, besser ins bett). und er ging auch ausnahmslos aufs kisterl, ins gras oder hinter einen busch machte er (markieren ausgenommen) niemals - ist wohl nicht siamesen-standesgemäß ;-) jedenfalls haben wir ihn alleine gehalten, was ich bei siamkatzen sowieso empfehlen würde. siamesen sind gegenüber anderen katzen (und auch hunden...) dominant und aggressiv, viele können mit menschen weitaus besser als mit artgenossen.

wo hast du dein wissen über siamkatzen her. es sind die kuschelkatzen unter den katzen. sie sind für 2 dinge berühmt, extrem anhänglich gegenüber artgenossen zu sein und dafür sehr kommunikativ zu sein

und was das markieren angeht, ein freigänger gehört kastriert

3
@palusa

ähm, auch kastrierte kater markieren... und nicht nur siamkater ;-)

0
@palusa

ich kenne das kuscheln bei siamesen untereinander nur im wurf, da aber auch dann im erwachsenenalter, wenn sie zusammen bleiben. ausgewachsen siamkatzen sind extrem auf ihren menschn/ihre familie fixiert, kuscheln gern und viel, kommunizieren unentwegt - das siamesenplaudern, wo auch kein "miau" daunter vorkommt, sondern eben nur das uwuwwa, aaahuuu etc., und werden rabiat und aggressiv, wenn sie eine andere katze sichten. ich knne siamesen generell als um einiges aggressiver als andere katzen gegenüber artgenossen. aber allgemeingültige aussagen über katzenpersönlichkeiten gibt's sowiso nicht :-)

2
@FragendeWien

Im Normalfall markieren sie nicht, wenn alles ok ist! Markierverhalten bei kastrierten Katern, ohne dass eine "störende" Ursache vorhanden ist, kommt vielleicht bei 5% vor.

0
@FragendeWien

interessant.ich kenne da die geschichte von einem siamesen der 13 jahre lang(!!) allein einer wohnugn elbte, dann einen einjährigen siam vor die nase gesetzt bekam, kurz doof guckte und dann sagte "JUHUU katze!". liebe auf den ersten blick. ich schreibe das der extrem sozialen seele eines siams zu denn normal ist das definitiv nicht. eigentlich faucht eine katze die eine andere zum ersten mal sieht. und gurrt nicht

gut sozialisierte katzen schließen freundschaften untereinander, auch außerhalb der familie und im erwachsenenalter. das gilt für siams und nicht siams gleichermaßen. jeder der schonmal vergesellschaftet hat weiß das. sonst ginge es in jedem tierheimzimmer auch rund ;)

du darfst aber katzen die mit im haushalt leben nicht mit revierkonkurrenten verwechseln. nur weil eine katze gerne kuschelt mag sie nicht automatisch jeden frechdachs der in ihrem revier sein unwesen treibt. das eine hat mit dem anderen wenig zu tun

2

Also du hast deinen Kater immer alleine gehalten und er hatte Freigang? Sehr gut.. Das wollte ich lesen. Das beruhigt mich jetzt sehr. Dann ist es also doch möglich.

Danke! :-)

0

da es nicht unnatürlich ist, wenn katzen einzelgänger sind

Die überwiegende Mehrzahl aller Katzen ist sozial. Geborene Einzelgänger gibt es äußerst selten. Meistens entstehen sie erst durch Einzelhaft, schon im Jugendalter.

Katzen sind Einzeljäger, keine Einzelgänger. Freilebende Katzen schließen sich immer zu Kolonien zusammen.

3

Was möchtest Du wissen?