shutdown -s -f -m abwehren

4 Antworten

Du kannst einen anderen PC nicht down fahren, wenn du nicht die entsprechenden Rechte dazu hast -> den Befehl selber kannst du nicht "abwehren", aber du kannst den anderen einfach die Rechte nehmen (wenn du die Rechte zu dieser Aktion hast). Andererseits wird das wahrscheinlich zentral gesteuert, weil du ja von einem Netzwerk redest -> in dem Fall muss das wohl der Administrator im AD mit seinen Policies setzen....

Hallo,

ich habe die Rechte doch wie stelle ich das ab? Das Netzwerk ist nicht gerade sicher bzw. gut geschützt.

0
@Mar1998s

Schau mal mit "secpol.msc" (einfach Befehl so eingeben) nach -> wer hat Rechte, deinen PC, d.h. "System herunterfahren" zu können?

PS: Wenn jemand dein eigenes Passwort oder das des Administrator-Accounts kenne, bist du sowieso auf verlorenem Posten :-)

0

alsoich habe es gerade ausprobiert, mit shutdown -a kann ich bei mir auch einen forced shutdown (-f) abbrechen. Ansonsten PC passwort sichern oder ein anderes Netzwerk aufsuchen. :)

Welches Betriebssystem hast du, ich brauchs für Win7

Wenn du alles in eine Zedile schreibst tut das klar, aber der der mich runterfahren will, wird wohl kaum das Herunterfahren wieder abbrechen.

0

-f schließt einfach nur alle geöffneten Programme, was hat das dann mit herunterfahren zu tun und wozu das -f blocken? Normal reicht shutdown -a

Du hast schon recht, aber dann kann ich kein shutdown -a mehr eingeben und mein Mini-Programm wird ja beendet.

0
@Mar1998s

Leg dir auf dem Desktop eine .bat Datei mit dem Inhalt shutdown -a an und wenn der PC herunterfahren will, klickst du die Datei schnell an.

0

Was möchtest Du wissen?