Shop ändert Zahlungsart im Nachhinein - muss ich zahlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Scheint ja ein recht unseriöser Shop zu sein! Ein Vertrag zwischen euch kommt erst zustande, wenn du zahlst und der Shop liefert. Wenn der Shop nicht liefert oder du nicht zahlst = kein Vertrag! 

JEDER seriöse Shop storniert automatisch wenn nach einer Bestellung auf Vorkasse nach ~ 14 Tagen kein Geldeingang erfolgt ist. 

Du musst also rein gar nichts bezahlen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kiki1993
05.03.2016, 11:55

Vielen Dank, Gott sei Dank habe ich für den Fall der Fälle noch alle Mails.

0
Kommentar von kevin1905
05.03.2016, 13:05

Der Vertrag kommt zustande, wenn eine übereinstimmende Willenserklärung vorliegt.

Das würde ich hier jedoch verneinen, da über die Zahlungsart eben KEINE Übereinstimmung getroffen wurde.

1

Du hast ab Kauf eine 14 Tage Zeit von deinem Kaufvertrag ohne angabe von Gründen zurückzutreten. Hast du dem Kaufhaus geschrieben das du die Ware nicht mehr möchtest? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kiki1993
05.03.2016, 11:54

Nein habe ich nicht. Wenn ein Shop im Nachhinein die Zahlungsart ändert ist es ja immerhin seinerseits ein neues Angebot dass ich somit nicht angenommen habe. 

Ich kann ja auch nicht im Nachhinein schreiben dass ich lieber nur die Hälfte zahlen möchte.

0
Kommentar von mepeisen
06.03.2016, 10:15

Unwichtig. Da es keine übereinstimmende Willenserklärung gibt, ist kein Kaufvertrag zustande gekommen. So einfach ist das.

1

Nein, musst du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein du hast stornierungsrecht. Schreib einfach ne email an die ist übrigens ziemlich unverschämt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kiki1993
05.03.2016, 12:05

Habe ich vorhin gemacht aber da wird vor Montag nichts kommen.

Vielen Dank.

0

Was möchtest Du wissen?