Shishan mit Asthma?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe selber Asthma und kenne das Problem, husten bei Rauchern, Luftnot wenn ich kalten Rauch einatme.
Erstaunlicherweise stört mich warmer Rauch garnicht. Ich kann selber eine Zigarette rauchen (dann aber nich in dem Dunst stehen haha) und auch shisha ist nie ein Problem gewesen.
Meine erste shisha durfte ich (ja unverantwortlicherweise) mit 12 auf der Expo rauchen gemeinsam mit meinem Vater. Meine eigene hatte ich mit 17 Jahren. Aber nur mit richtigen ägyptischen Tabak, von deutschem Tabak musste ich immer husten weil er zu trocken ist. Mit den Jahren wurde es immer schlimmer, irgendwann bin ich beim shisha rauchen umgekippt weil meine Lunge dicht gemacht hat. Darauf hin nie wieder Tabak angerührt.
Ich habe aber etwas tolles entdeckt, das sind die rauchsteine. Das sind eine Art Speckseite die die Feuchtigkeit speichern und super klasse rauchen, aber ohne dem ganzen sch eiß den du dir bei Tabak in die Lunge ziehst. Im Grunde ist es wirklich nur Wasserdampf mit Geschmack.
Allerdings wird das zu tiefe ein Atmen beim Ziehen trotz rauchsteinen deine Lunge belasten.
Also Mutter und Pädagogin würde ich dir abraten, als exshisha Raucher, würde ich sagen probiere die Steine aus, und lass die Finger vom Tabak.

Ja lass es.
Das du dich unwohl fühlst (z.B. husten bei rauchen) bedeutet nur,
dass dein Körper die Stoffe loswerden will, da sie ihn schädigen.
Abgesehen davon mal ein gut gemeinter Rat:
Lass einfach die Finger von sowas, vor allem, wenn du noch so jung bist.

Was möchtest Du wissen?