Shisha und husten

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Shisha ist 100x schädlicher als Zigaretten. Viel zu viel Teer, viel zu viel CO, viel zu hohe Belastung der Atemwege. Steig auf Fluppen oder E-Fluppen um oder hör ganz auf.

25

Du hast keine Ahnung mein Freund.

0
37
@Blumentopfsalat

Aha und wer soll das sein? Der repitiert doch nur die Aspekte von der Webseite des BfR... Und bei einer Sache hat er sich geirrt, nämlich dass das Nikotin die Leistung beim Sport reduziert, ist nicht ganz korrekt, da der Hauptfaktor dafür das CO ist. Und im 2. Part widerspricht er sich bei der Relation 1 Kopf = 100 Zig. Ja das stimme ja nicht, weil es ja hier um die Rauchmenge von 100 Kippen ginge aber nicht um die Schadstoffmenge von 100 Kippen... Dass der Rauch aber in seiner Zusammensetzung mehr Schadstoffe enthält als im direkten Vgl. Zigarettenrauch und durch erhöhtes Rauchvolumen dann zwangsläufig auch die Schadstoffmenge steigt, lässt er aus.

Schau dir das Video nochmal an und hör genau zu. Fällt doch nicht schwer oder? Nochmal nur für dich :-* --> Das Rauchvolumen 1 Kopfes ist vglbar mit dem Rauchvolumen von (aufgerundet) 100 Ziggies. Selbst, wenn es nur 50 sind, es ist definitiv höher als bei 1 Zigarette! So, wenn der Shisha-Tabak sowieso schadstoffreicheres Aerosol produziert, ist es nur logisch, dass die Lunge mit einem Schlag mit einer unglaublich hohen Schadstoffmenge konfrontiert wird. Es geht dabei nicht um das Nikotin, sondern um den Teer sowie das CO. Außerdem dauert 1 Wasserpfeife deutlich länger als 1 Zigarette, was das Ganze atemwegs-belastungstechnisch ja noch verschlimmert.

So, und jetzt zu deiner Bullshit-Behauptung 3 Köpfe/day = so schädlich wie Zigaretten. Wie viele Zigaretten sind denn gemeint? 2? 20? 100? Wenn du dir obiges durchgelesen und es verstanden hast, müsste dir einleuchten, dass du dich selbst ad absurdum geführt hast.

Q.e.d. (oder: Meine Fresse.)

0
24
@Anthracis

Mein geschätzter Freund,

ich wiederspreche dir nur ungern aber wie kommst du auf Teer ? Shishatabak darf nicht verbrennen. Das es dem Laien ab und an passiert ist klar, aber als Shisharaucher mit 10Jähriger Erfahrung kann ich dir sagen das man, schon anhand der Farbe des Rauches, sieht wann zu viel Temperatur ist ;-)

Eine Nebelmaschien erzeugt aus Nebelfluid etwas 1000X so viel Rauch wie eine Shisha pro Stunde. Das ist etwa so viel wie 100.000 Kippen. Ist sie jetzt auch 100.000x so schlimm wie Kippen ?

Ich denke du unterliegst einen kleinen Denkfehler an dieser Stelle. Mir macht Tabak eher Sorgen wenn er nicht oder kaum raucht. Es verleitet dazu ihn zu heiß zu rauchen. DAS erhöht den Teergehalt !

Hochwertiger Tabak kocht schon bei unter 250Grad mit ansprechendem Rauch. Die Glut einer Zegarette liegt bei etwa 900Grad. Alleine der Temperaturunterschied unterscheidet die Shisha von einer Zigarette.

Um mal mit ner Quelle um mich zu werfen: BfR: "Vergleicht man einen durchschnittlichen Wasserpfeifenraucher, der ein bis zwei Wasserpfeifen pro Woche raucht, mit einem durchschnittlichen Zigarettenraucher, der 20-30 Zigaretten am Tag raucht, dann muss das Zigarettenrauchen mit Sicherheit deutlich kritischer eingeschätzt werden. " Was mir hier etwas seltsam aufstöhst ist die Formulierung "eingeschätzt" . Das heist soviel wie 20-30Kippen oder 10-20 ?

Oder um es noch genauer zu machen: (wieder BfR) "Eine WHO-Arbeitsgruppe hat die Rauchvolumina, die Zigarettenraucher und Wasserpfeifenraucher inhalieren, miteinander verglichen. Sie kam zu dem Ergebnis, dass ein Wasserpfeifenraucher, der eine Wasserpfeife raucht, ein Rauchvolumen inhaliert, welches dem Volumen entspricht, das ein Zigarettenraucher inhaliert, wenn er 100 Zigaretten raucht. Diesen Vergleich hält das BfR aber für ungeeignet, da zum einen der falsche Eindruck entstehen könnte, dass eine Wasserpfeife so gefährlich sei wie 100 Zigaretten, und zum anderen aus Sicht des BfR aussagekräftige Vergleiche nur auf der Basis der aufgenommenen Rauchinhaltsstoffe gemacht werden können."

Was ich aber für aussagekräftiger halte ist diese Aussage: (wieder naja du weißt schon...) "Ein gelegentlicher Wasserpfeifenkonsum (eine Wasserpfeife in vier Tagen) führt zu einem Cotiningehalt im 24-Stunden-Urin, der dem Konsum von zwei Zigaretten pro Tag entspricht."

Was Cotinin ist weißt du, für alle anderen : es ist das Abbauprodukt von Nikotin. Sprich einmal die Woche(7Tage) endspricht so viel Nikotin wie 1-2 Zigaretten.

0
37
@Berliner030

Danke aber ich kenne die Quellen ;-) Ich hab mir schon was dabei gedacht, als ich das schrieb.

Du hast Recht, dass der Tabak bei Shisha nicht verbrannt wird. Durch die Erhitzung des Tabaks (Verschwelung) enstehen aber trotzdem eimerweise Schadstoffe. Zitat BfR:

...Allerdings sei die Nikotinaufnahme bei Wasserpfeifenkonsum deutlich höher als bei Zigarettenkonsum.

Dazu weiter:

Ferner wird auch auf die deutlich höhere Aufnahme des giftigen Kohlenmonoxids hingewiesen.

Und was CO so anrichtet, weißt du bestimmt.

Jetzt zu der Sache mit dem Teer, der bei der Shisha-Verschwelung entsteht. Was sagt das BfR dazu?

Enthält der Rauch von Wasserpfeifen auch Teer?

Untersuchungen von Wasserpfeifenrauch zeigen, dass dieser zum Teil erhebliche Mengen an Teer enthält. Teer entsteht bei der Verbrennung des Tabaks in der Zigarette oder bei der Verschwelung in der Wasserpfeife. Aufgrund der deutlichen Temperaturunterschiede von Zigarette und Wasserpfeife unterscheidet sich aber auch die Zusammensetzung des Teers. So enthält Wasserpfeifenteer neben PAKs, TSNAs und PAAs auch die Feuchthaltemittel Glycerin und 1,2-Propandiol. Die Untersuchungen hinsichtlich der genauen Zusammensetzung des Wasserpfeifenteers sind jedoch noch nicht abgeschlossen.

Dadurch, dass das Rauchvolumen größer ist, entstehen zwangsläufig extrem hohe Teer-/Rußmengen. Die Anthrakose in der Lunge durch häufiges Shisha-Rauchen muss also deutlich größer sein als die durch moderates Zigaretten-Rauchen.

0
24
@Anthracis

Dein erstes Zitat finde ich überhauptnicht in dem Schreiben. Zu dem CO gehalt kann ich nichts sagen. Jedenfals nichts qualifiziertes ^^

Dein letztes Zitat ist nur leider nichts wert ^^ Denn er endhält keine Aussage welche Mengen jewals vorhanden sind. Dadurch lässt sich auch nicht schließen ob und in welcher Menge es gefährlich ist.

Denn im gengensatz zum Zigarettenraucher, hat ein Shisharaucher Einfluss auf die Temperatur. Jeder Tabak ist unterschiedlich Temperaturempfindlich. Edeltabak endhält z.b. garkein Glycerin. Amerikanischer Tabak hat z.b. eine 100X niedrigeren TSNA-Level als Arabischer Tabak (Der hier getestet wurde). Shishatabak ist nicht gleich Shishatabak.

Das nächste was ich beanstanden muss ist der Versuch an sich. Es wurde mit Deutschem Tabak getestet. Der hat eine effektive Rauchdauer von 5-10min ! Alles danach gilt schon als verbrannt. Ich denke also das es schon am Versuchsaufbau und der Wahl der Mittel scheitert hier ein EINDEUTIGES Fazit zu ziehen.

0
37
@Berliner030

EIn Zitat, welches in fast allen Links zu früheren Untersuchungen zu finden ist:

Wie der Sozialmediziner Prof. Ulrich Keil von der Universität Münster am Mittwoch mitteilte, liefern Zigarette und Wasserpfeife dem Raucher zwar dieselbe Menge an Nikotin. Wasserpfeifen-Raucher inhalierten aber mehr Kohlenmonoxid und fast 20 Mal mehr Teerstoffe und damit Krebs erregende Substanzen.

Das heißt 20 * das Rauchvolumen eines Kopfes (ca. 100 Ziggies) = ein Kopf 2000x mehr Teer als in 1 Zigarette. Grober Schätzwert aber es muss einfach mehr sein als in 1 Zigarette, logischerweise.

Nebelmaschinen erzeugen keinen Rauch, sondern ein vaporisiertes Nebelfluid (Propylenglycol, wie in der E-Zigarette). Sowas KANN keinen Teer enthalten! Insofern ist dein Argument mit der Dampfmenge von Nebelmaschinen haltlos.

Es ist völlig egal, wie weit du den Tabak verbrennst oder verschwelst! Es enstehen IMMER Rußteilchen/Teerpartikel. Der einzige Unterschied zwischen den beiden ist nicht die Menge an Teer, sondern dessen Zusammensetzung. Das war's dann aber auch schon.

Btw, ich habe mal in der Pathologie gearbeitet und konnte dort auch frische Organe nach OPs bewundern. Darunter war eine TBC-infizierte Raucherlunge. Diese hatte eine graue Färbung und leichte dunklere Schattierungen. Als ich dann aber in einem OP-Video mal die Lunge eines langjährigen Wasserpfeifenrauchers sehen konnte, ist mir fast schlecht geworden. Eine richtige Verkohlung.

0
24
@Anthracis

Ich will dir deine Fachkompetenz nicht absprechen ! Ich kann aber als "Beweis" einen Silikonschlauch herranziehen den ich 2Jahre lang ,fast jeden Tag zum rauchen benutz habe. Er hat eine kleine Gelbfährbung, mehr nicht. Ganz leicht. Wenn also IMMER Teer endsteht müsste er so aussehen wie der von bekannten. Deren Schlauch ist richtig Geld und sieht aus wie Raucherhände. Sie rauchen übrigends nur am Wochenende. Ich bin deshalb der Meinung das man eine Shisha gesünder machen kann wenn man auf bestimmt Sachen achtet.

Ich rauche nur seit ungefähr 10 Jahren, habe mehrere Caffes und einen Internetshop mit hochgezogen und beraten. Das ist das was ich als Fachkompetenz in die Wagschale legen kann. Ich denke nicht das ein Professor oder eine Studiengruppe das Wissen und die Erfahrung hat im Umgang mir Shisha.

Wie gesagt ich sehe an der Farbe des Rauches und wie er sich verteilt wie viel Hitze der Tabak hat. Ich kann auf die Minute genau vorhersagen wann ein Kopf "tot" ist.

Deshalb bin ich mir sicher das man mit einer Richtigen Beratung und dem richtigen Material die gefährlichkeit einschränken kann.

Desweiteren würde mich der Testaufbau der Versuche interessieren. Vlt hast du Unterlagen darüber. Ich denke das die Wahrheit irgendwo in der Mitte ist :-)

0
37
@Berliner030

Zu dem Testaufbau kann ich nichts sagen. Was wahr ist und was nicht, ist sowieso nicht ganz klar. Bei den normalen Zigaretten werden ja auch ganz bewusst Lügen verbreitet.

Ich glaub's dir, dass man mit dem richtigen Umgang die Schädlichkeit des Shisha-Konsums einschränken kann. Das will ich erst gar nicht in Frage stellen. Das mit dem Silikonschlauch kann aber unterschiedliche Gründe haben. Evtl. haftet das Kondensat einfach schlechter daran als an anderen Materialien. Aber genau weiß ich das nicht.

Dass aber eine Wasserpfeife deutlich mehr Teer produziert als eine Zigarette, ist gesichert. Das ist halt schon alleine durch das hohe Rauchvolumen nur logisch.

Du sagst du shishast schon 10 Jahre? Schön, ich rauche schon 10 Jahre Zigaretten (durchschn. 4 am Tag) und kiffte ne Zeit lang relativ viel (Joints). Schade, dass wir unsere Lungen nicht vergleichen können! :-D

0
24
@Anthracis

Könnten schon nur wird es ne sehr komplizierte Sache. Da smit dem Schlauch war so gemeint: Ich habe den selben Schlauch wie meine Freunde nur ist meiner noch fast Weiß wärend ihrer schon gelb ist. Obwohl ich mehr rauche. Das sollte nur heißen das man auch den Teer verringern kann wenn man drauf achtet. Oje wenn ich meins lese wird mir schlecht.. meine Rechtschreibung ist unterirdisch...

0

oh mein gott, warum widerspricht dann der "schischaraucher" da die ganze zeit? es ist richtig traurig zu lesen, wie jemand abstreitet, wie ungesund schischa ist, es gibt zwar nicht so viele studien und untersuchungen wie bei zigaretten, doch es ist bekannt, dass bei der schischa noch ganz andere gifte entstehen, da wasser keineswegs ein guter filter ist.

doch für mich sieht es keineswegs so aus als würde "berliner030" das gefühl haben, es wäre besser, nicht schischa zu rauchen, also soll er doch weiterrauchen aber bitte nicht TATSACHEN abstreiten!!¨ kleine motivation: die lunge kann sich innerhalb weniger jahre vollständig regenerieren, es gibt also kein argument das lautet, es sei eh schon zu spät zum aufhören

meiner meinung nach sollte jeder mensch zu seinem körper sorge tragen, er wird danken. doch was wird er dann wohl tun, wenn man ihm keine sorge trägt?^^... ist das nicht logisch? Ich glaube, wir werden nach unserem Leben abrechnen müssen z.B. im nächsten Leben. Viel Spass!

Sicherlich ist es schlimmer, wenn man eine Erältung oder Husten hat.
der Rauch wird ja schließlich inhaliert.

Es brennt nicht so sehr, wenn ins Wasser Eiswürfel gegeben werden ;)

Was möchtest Du wissen?