Shisha rauchen mit erst 14 Jahre? Was sollte ich tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn er so viel Vertrauen zu Dir hat, dass es hilft, es ihm zu verbieten, tue das. Möglicherweise rettest Du dadurch sein Leben - das meine ich ernst.

Er merkt ja schon, dass er durch diesen Lebenswandel Schwierigkeiten bekommt.

Was Kinder und Jugendliche gar nicht mögen ist: Opfer sein. - Rauchende Kinder sind aber Opfer, nämlich die von der Tabakindustrie.

Kinder und Jugendliche müssen wissen, wie die Tabakindustrie
gezielt Kinder und Jugendliche umwirbt.

Weil so viele Tabak"kunden" (richtig: Opfer) qualvoll am Rauchen sterben,
braucht die Tabakindustrie immer neue "Kunden". In unserem Land sterben
um 140.000 jedes Jahr, das sind 3.600 Busse voll mit Menschen (= 9 bis
10 Busse mit Menschen = 300 bis 350 täglich), an den Folgen der
Qualmerei. Das sind mehr Tote durch Tabak im Jahr in Deutschland als
durch Morde, Selbstmorde, Verkehrsunfälle, Aids und illegale Drogen
zusammen. - Wer bis zum 18. Lebensjahr nicht mit dem Rauchen begonnen
hat, wird kaum noch damit anfangen. Süchtig gemacht werden müssen die
"lieben Kleinen".


Die Methoden der Tabakindustrie, Kinder und Jugendliche /
Heranwachsende zum Rauchen zu verführen
, sind nur wenigen bekannt.
Folgendes Beweismaterial wurde wegen des großen Gerichtsverfahrens in
den USA gegen die Tabakmultis veröffentlicht:


STRATEGIEN ZUR VERFÜHRUNG VON MINDERJÄHRIGEN ZUM
RAUCHEN - BEWEISMATERIAL

Die US Federal Trade Commission stellte Beweismaterial sicher, aus dem
hervorgeht, welche Art von Forschung die Tabakindustrie in Auftrag gibt,
nämlich: wie verführe ich Kinder und Jugendliche zum Rauchen.

Zitate:

     • "Wenn wir junge Raucher ansprechen wollen, die gerade mit dem
        Rauchen beginnen, müssen wir folgende Punkte beachten:

     • Die Zigarette muss als eines der wenigen Mittel dargestellt werden,
        durch die man Zugang zur Welt der Erwachsenen gewinnt.

     • Die Zigarette muss als "verbotene Frucht" dargestellt werden.

     • Die Werbung sollte Situationen aus dem täglichen Leben des jungen
        Rauchers darstellen, allerdings in einem eleganten Rahmen und mit den
        wichtigsten Symbolen für das Erwachsenwerden und den
        Reifungsprozess.

     • Versuchen Sie alles (im Rahmen des Erlaubten), um die Zigarette mit
        Haschisch, Wein, Bier, Sex usw. in Verbindung zu bringen.

     • Lassen Sie die Gesundheit aus dem Spiel."

Quelle: Federal Trade Commission Staff Report on the Cigarette,
Advertising Investigation, chapter 2, footnote 40, document A901268.


Die Aussage des früheren Reemtsma-Vorstandsvorsitzenden Wiethüchter
vor der Hauptversammlung im Jahre 1981 spricht Bände.

Die FR 10.12.1988, S. 13, unter dem Titel "Im Sinne des Lebensmittelrechts
müsste die Zigarette längst verboten sein" zitiert Wiethüchter:

     • “Kein Zigarettenmanager könnte ruhig schlafen, der nicht sicher
        ist, dass seine Werbung bei der künftigen Rauchergeneration

        [= Kinder, Jugendliche] ankommt.“

In einer Dokumentation im TV sagte ein Tabakfirmenboss auf die Frage,
ob er selbst rauche:

     • "Nein, ich bin doch nicht verrückt!!!"

.

Die Userin NeugierigeBiene hier ausführlich zum jugendlichen Rauchen:

WARUM RAUCHEN FÜR TEENAGER BESONDERS SCHÄDLICH IST
https://www.gutefrage.net/frage/hi-ich-bin-14-und-rauche-so-10-14-zigaretten-die-woche-wie-schaedlich-ist-das-weil-ich-bin-recht-sportlich-und-spiele-momentan-noch-fussball-?foundIn=answer-listing#answer-182455195

.

Alle die Raucher, die heute schwer süchtig nach Zigaretten sind, die schwer krank
durch das Rauchen geworden sind, und auch die, die elendig an der Qualmerei
durch Krebs, COPD, Herzinfarkt, Schlaganfall ... verreckt sind, haben auch mal
angefangen mit einer Zigarette und mit wenig-rauchen.

Mit Lungenkrebs wurden früher ältere Raucher, so ab 60 und älter operiert. Der
Chirurg Prof. Dr. Ekkart Laack von der Uni-Klinik Hamburg-Eppendorf berichtet,
dass die Patienten, denen er krebszerfressenes Gewebe aus der Lunge
rausoperieren muss, immer jünger werden. Der jüngste Patient war 23. Fragt er
seine Patienten, wann sie angefangen haben zu rauchen, kommt immer als
Antwort, dass sie in sehr jungen Jahren angefangen haben zu qualmen.
Darüber war er so entsetzt, dass er die Institution nichtrauchen-ist-cool ins Leben
rief. Ganze Schulklassen lädt er in einen Hörsaal ein und erklärt ihnen, was
rauchen wirklich bedeutet. Dabei zeigt er ihnen Videos von echten Operationen. -
Hier siehst Du einen Ausschnitt von solch einer Veranstaltung:

http://www.rtlregional.de/player.php?id=6599&r=1&seite=0

Zeig Deinem Bruder das Video,in dem ein Patient berichtet, wie er zum Rauchen kam und wie es ihm damit geht.

-

Zeig ihm auch dieses Video - Raucher wissen meist nicht, dass sie sich mit jeder Zigarette mitschuldig machen am Leid von Kindern, die auf Tabakplantagen arbeiten müssen:

Kinderarbeit beim Tabak: Leiden für Raucher

.

Kinder werden sehr schnell nach Nikotin süchtig. Wenn er damit aufhören will, ist JETZT der beste Zeitpunkt.

Ich wünsche Euch beiden ein gutes Gespräch und Deinem Bruder Einsicht und Weisheit und, falls die Sucht schon nach ihm greift, gutes Durchhaltevermögen.

Dazu hier in meiner Antwort der informative und sehr interessante Vortrag (mit angenehmem Humor und ganz ohne moralischen Zeigefinger) von dem Coach  Dr. Stefan Frädrich:

https://www.gutefrage.net/frage/kann-mit--einer-zigarette-nicht-aufhoeren#answer123702166

Der Vortrag besteht aus mehreren kleinen Teilen, die Fortsetzungen auf YouTube
rechts neben dem Video (die Teile habe ich auch in meiner Antwort reingegeben).


Ja dein Bruder ist 14 Jahre alt er fängt an selbst Dinge auszuprobieren und zu experimentieren. Ich kenne fast nur Jugendliche die Shishan zwischen 13 und aufwärts Zeiten ändern sich halt heut zu Tage gehört man dazu wenn man mit 14 mit Kollegen abends am Wochenende in die shishabar geht. Denke nicht dass dein Bruder aufhört zu shishan wenn du es ihm verbietest... 

Verbieten kannst du es ihm nicht. Du kannst ihm nur sagen, dass er diesen Umgang meiden sollte und ansonsten eure Eltern einbeziehen, die dafür verantwortlich sind. Kanal Sprak(was du als Asisprache bezeichnest) ist ein trauriges Phänomen, aber an sich nicht wirklich schlimm. Aber solche Kreise wirken auf Dauer einen schlechten Einfluss aus.

Shisha ist ja eine etwas "ungefährlichere" Form des normalen Rauchens.Insgesammt eigentlich etwas komplett anderes.Du kannst allerdings auch nicht viel tun da dein Bruder selber entscheiden muss was er tun will.

Du kannst allerdings ihn versuchen zu überredenden E Shisha zu rauchen.So weit ich weis ist dies nicht so schädlich.Danach halt versuchen ihm klar zu machen,dass dass auf Dauer trotzdem teuer wird.

Wenn es eicht schlechter wird mit seinen Noten,frag ihn auch mal ob du mit kannst,dann würdest du ja sehen was dass für Typen sind.Im Ernstfall rede mit Eltern oder jemandem dem du vertraust 

Shisha ist sogar schädlicher als normales rauchen

1
@Debbie321

isso, in einer shisha ist viel mehr teer etc drin als in einer normalen kippe

1

Du empfiehlst für einen 14-Jährigen die E-Zigarette.

Was glaubst Du denn, warum sich die Bundespolitiker endlich dazu durchgerungen haben, E-Zigaretten (mit und ohne Nikotin) für Minderjährige in den Jugendschutz aufzunehmen, obwohl dies der Tabakindustrie ganz und gar nicht gefällt? - Doch sicher nicht, weil es für Minderjährige harmloses Pillepalle ist ...

Hier das Gesetz dazu:

https://dejure.org/gesetze/JuSchG/10.html

0
@cyracus

Eine E-Zigarette ist um einiges unschädlicher als Shisha,außerdem wäre es mal gut die Antwort von mir mal richtig zu lesen,da ich geschrieben habe dass er versuchen soll ihm klar zu machen dass es teuer wird.Im klar Text ihn davon wegzubringen!!Was würdest du deinem Bruder lieber geben?Sisha von der er tausendmal schneller Lungenkrebs usw bekommen kann,oder Eine E-Zigarette wo dies zumindest nicht so gefährlich ist wie Shisha rauchen

0
@Debbie321

Hätte ich einen 14-j. Bruder, der mir vertraut, würde ich ihm keines von beiden empfehlen. Statt dessen würde ich ihm empfehlen, von all dem die Finger zu lassen und ihm gutes Info-Material geben.

0
@cyracus

Ja,dass hilft in diese Situation leider wenig.Die Frage war ob du ihm liebe eine Shisha gibst oder E-Zigarre,die weniger schädlich ist.Dass ein Junge/Mädchen mit 14 in der heutigen Zeit gleich, nur wegen nem Rat vom großen Bruder aufhört ist leider Irrsinn.Sie befinden sich in der Pubertät und wollen Grenzen testen.Nur weil du deinem "Bruder" sagst :hör auf damit,  wird er es mit großer Wahrscheinlichkeit trotzdem weiter machen.Natürlich gibt es Fälle wo es anders ist,ich spreche aber von der Mehrzahl

0
@Debbie321

Nicht meine Antwort auf Deine Frage ist verkehrt, sondern Deine Frage.

Hättest Du mich gefragt, was wünscht Du jemandem eher, Pest oder Cholera, würde ich auch antworten: keins von beiden.

Und: Die Mehrzahl der Kinder und Jugendlichen rauchen nicht. Beim Qualmen geht die Zahl in den letzten Jahren immer weiter zurück.

Die Hersteller und Vertreiber von Zigaretten und Shishas, die ganz bewusst Kinder und Jugendliche umwerben, sind kriminell!

Meine Antwort hier hast Du wohl nicht gelesen ...

0

Shisha rauchen ist nicht schlimm und auch nicht sehr schädlich. Ich würds ihn erlauben solange er nicht wie eine Bekannte von mir die ganze Zeit shisha raucht und damit mein ich auch im Unterricht und so.

Shisharauchen enthält die 25-fache Menge an Teer und die 2,5-fache Menge an Nikotin einer normalen Zigarette. Nicht schlimm?

1

Diese Plattform hier heißt gutefrage, dazu gehören auch gute Antworten.

Bevor Du solch verharmlosende falsche Antworten gibst, solltest Du Dich erst informieren.

0

Was möchtest Du wissen?