Shirts stinken nach Waschen immernoch bestialisch nach Schweiß (trotz Deo, Duschen etc!)

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo Dramabambi, wenn es nur bei deinem Mann so ist, liegt es höchstwahrscheinlich an dem Deo (es ist ein Anti-Transparent, richtig?) Guck mal auf die Inhaltsstoffe dieses Deos. Wenn dort ein Zusatz namens Aluminium-Chlorid (oder so ähnlich) drin ist, ist es dieses Zeug, dass zusammen mit dem Schweiß in das Shirt einzieht und dann sofort wieder unangenehm riecht, sobald man nur ein bisschen schwitzt. Lösung: Zuerst ein antibakterielles Waschmittel kaufen (Sakrotan Hygienespüler oder Vanish Oxiaction (grün/pinke Dose)) und in die Waschmaschine dazutun. Und von jetzt an nur noch Deos ohne Aluminiumchlorid benutzen. LG

Vllt veruchst du mal beim Waschen so etwas wie desinfektionsmittel reinzu tun ich weiß gerade nicht wie das heißt aber der geruch könnte evebtuell nicht rausgehen weil die Bakterien nicht beseitigt wurden. Mit solchen Mitteln geht das dann raus. Wir benutzen das auch immer bei der Arbeitskleidung von meinem Vater.

Hoffe das hilft dir und du verstehst was ich meine :)

minausberlin 19.08.2013, 22:51

da gibts einen hygienereiniger von sagrotan für die wäsche, tötet bakterien ab u macht einen wunderbaren geruch

2

Ich hatte auch so ein Sommerkleidungsstück bei dem ich das Gefühl hatte, dass es nach maximal zehnmenütigem Tragen unangenehm riecht, obwohl ich nicht schwitzte und zuvor gerade geduscht hatte. Da es bei anderen Kleidungsstücken nicht so war, musste es am verarbeiteten Material liegen. Eine andere Erklärung hatte ich nicht. Ich habe dann nach einigen Trageversuchen, dieses Teil entsorgt, obwohl mir die Farbe und auch die Form sehr gut gefallen hat. Es handelte sich um einen leichten Sommerpulli.

Also, ich habe kein Problem damit. 1. Entkalke ich die Waschmaschine (je nach dem, wie oft man wäscht) ein bis 2 mal im Jahr mit Zitronensäure (DM denk mit) bei 95 °C. Gewaschen wird bei 60 Grad so 95 % der Wäsche ... meistens Kurzprogramm.... ab und zu Normal. Farben zusammenfassen. Kann auch Mischgewebe oder nur Kunstfaser sein. So kann man sie sogar mehrmals (ohne Geruch) tragen. Nehme auch Deoroller mit Alu. Die Weichspülkammer öfter reinigen, da keine Fungizide (gegen Pilze) usw. mehr im Weichspüler sind, die früher Allergien verursacht haben. Bügeln auch gut.

Wahrscheinlich muss Ihre Maschine gereinigt werden. Es gibt dafür alle möglichen Mittel im Handel. Ich habe es mit Zitonensäure gemacht. Ein paar Esslöffel in die Trommel, danach ohne Wäsche Kochprogramm durchführen.

dramabambi 24.08.2013, 10:31

Muss man die Maschine so früh reinigen? Die ist maximal drei Monate alt :(

0

Hallo dramabambi,

meine Tochter hatte so mit 7 oder 8 Jahren das gleiche Problem mit extremen Schwitzen. Und ich natürlich mit stinkenden Klamotten. Das ist jetzt leider kein Tipp wie Du die Shirts sauber bekommst, aber vielleicht wie man die Schwitzerei in den Griff bekommt. Jedenfalls bin ich mit Ihr zum Hautarzt gegangen und der hat am Arm einen sogenannten " Schweißtest " gemacht. Leider kann ich Dir nicht mehr sagen was das Ergebnis war, da die Schwitzerei plötzlich aufhörte. Das Ganze ist aber auch schon 15 Jahre her. ( Alzheimer lässt grüßen )

Hab halt gedacht es wäre hilfreich für Dich, weil viele gar nicht wissen, dass man sowas machen lassen kann.

Viel Glück noch und vielleic ht kann man Deinem Mann ja damit helfen, und Du hast das Shirt Problem nicht mehr.

Lieben Gruß...

Hallo,

hier mein Tipp: einfach statt Weichspüler 1/3 Essigessenz mit 2/3 Wasser + ein paar Tropfen Wäscheparfümöl für den Duft in die Kammer für den Weichspüler geben. Die Essigessenz neutralisiert den Geruch und desinfiziert bei niedriger Waschtemeratur, da man ja die meisten Klamotten nicht bei 60°C waschen kann. Aber keine Angst, die Wäsche richt danach nicht nach Essig. :)

Es gibt bei dm (bestimmt auch woanders) ein flüssiges Waschmittel (pinke Flasche - Eigenmarke) das man für Sportbekleidung (Funktionswäsche) benutzt, um Gerüche rauszukriegen.

Ich benutzte das oft - egal aus welchem Material, die Wäsche ist - bei unangenehmen Gerüchen in der Kleidung. Es funktioniert wunderbar und riecht sehr angenehm, hat mir bis jetzt alles beseitigt. Könntest du mal ausprobieren, ist auch nicht teurer als andere WM. Viel Erfolg!

Lass die Maschine zwischendurch immer mal wieder bei 95 ° (ohne Wäsche) laufen. Dadurch werden evtl. Bakterien etc. abgetötet. Ein Schuss Essig dazu kann auch nicht schaden ...

Schnabelwal 20.08.2013, 13:02

und dein Mann soll zusätzlich Bad Murnauer Kristalldeo verwenden, mehr WASSER trinken und du kannst für mehr Petersilie, Liebstöckel und Estragon und Beifuss im Essen sorgen.

Stbkt die Bettwäsche auch seh udn mußt du sie öfter wechseln? Oder schwitzt er wenig, trinkt wenig WASSER udn hat Probleme mit der Exkretion seiner Stoffwechselendprodukte. Wie hoch war sein TSH? Mit Schilddrüsenunterfunktion stinkt man mehr, kann schlechter kontrolliert und ausreichend pinkeln, neigt eher zu Inkontinenz. Dann hilft Thyroxin.

Substituiere Vitamin D. Bewegung, Wasser, Sonne hilft.

0

das liegt wohl am stoff. kannst ja die shirts ma geziehlt unter den armen mit kernseife behandeln.

mixi70 20.01.2014, 16:27

Ja das ist wahr, manche Stoffe nehmen die Gerüche mehr auf als andere. Ich habe auch das Problem, letzens bekam ich einen guten TIP. Ich verwende jetzt AFC-Luftreiniger von Bio-Conzept. Der wird auf die Wäsche gesprüht oder bei sehr starken Geruch geht es direkt in die Waschmaschine. Der Geruch geht verlässlich raus und es desinfiziert noch zusätzlich. Gibt es in verschiedenen Düften.http://www.bio-conzept.de/Geruchsentferner--Lufterfrischer

4

Ich wasche Kleidung die direkt auf der Haut anliegt immer bei 95 Grad. Da wird JEDES Gestinke rausgedröhnst!

Was möchtest Du wissen?