Shetty einreiten (Gewicht/Größe)?

3 Antworten

Hey :) Also, natürlich ist es bei jedem Shetty anders, aber da du gesagt hast dass es gut bemuskelt ist bin ich der Meinung dass es gut geht! Das Shetty dass ich reite bzw geritten bin war ca genau so groß und ich wiege mehr als du :) Wenn es garnicht geht kannst du ja eine gut reitende Freundin fragen die weniger wiegt! Aber ich denke es müsste klappen!

Gewicht und Größe sind an der Grenze, würde aber gehen.

Viel wichtiger ist die Frage, welche Erfahrungen du hast, um ein Pferd einzureiten. Wie oft hast du das schon gemacht, reicht deine reiterliche Ausbildung dazu aus?

Einreiten ist ein komplexer Vorgang und dauert Monate. Das Shetty muss mindestens drei Jahre alt sein!

Danke für die Antwort :) Die Stalbesi hat selber schon mehrere Pferde eingeritten und würde mir, und manchmal ihr mit-einreiter, helfen und ich würde das auf grund meiner reiterlichen Kentnisse nicht alleine machen. "Einreiten" ist warscheinlich nicht ganz da richtige Wort, da ich nur "testen" möchte wie der Kleine Mann mit Reiter ungeführt läuft, dauerhaft würde ich wegen meiner Größe (Hebelwirkung...) eh nicht reiten. Der Kleine ist 7 jahre jung und laut Besitzerin sicher mit kleinem Kind an der Hand im Schritt und Gallop.

0

Ups, nicht Gallop sondern trab :D

0

gewicht und grösse sind grad noch so ok, wenn der kleine einen gut bemuskelten rücken hat.

aber was du machen willlst idt kein einreiten sondern ein "einfach draufsetzen und gucken was passiert". keine 3 wochen und der tanzt dir auf der nase rum.
pferd ist pferd, egal wie groß.
würdest du auch einfach so ein kaltblut "einreiten"?

Mir ist schon klar das ein Shetty "einreiten" genauso ist wie ein anderes Pferd... Ich habe das etwas unglücklich ausgedrückt, aber ich werde das auch nicht einfach so mit Internetwissen alleine machen, sondern habe noch eine Art "Trainerin" die selber Jungpferde ausbildet. :D

0

dann ist ja gut;) viel spaß

0

Shetty Hengst vs. Shetty Wallach - wie sind eure Erfahrungen?

Hallo liebe Community!

Ich habe einen kleinen Shetty Hengst (um die drei Jahre.. Genaues Alter nicht bekannt). Er ist generell nicht extrem hengstig. Klar, wenn er in eine größere Menge kommt, kriegt er ein paar KURZE Ausraster, nur um zu zeigen, dass er Hengst ist. Allerdings ist er sehr leicht händelbar und es klappt (bisher?) auch hervorragend mit ihm. Meine Frage ist nun, was eure Erfahrungen mit Shetty Hengsten sind. Wo unterscheiden sie sich extrem von Wallachen (sprich Wesen/Art/Charakter/...)? Ich weiß, dass Wallache eher ruhiger und gelassener sind, und natürlich fällt decken/Stuten/Hengstmanieren weg. Trotzdem: Wie sind eure Erfahrungen mit Shetty Hengsten? Wie haben sie sich im Alter entwickelt? Und: Habt ihr es bereut euren Hengst kastriert/nicht kastriert zu haben? Wieso?

P.S. Mein Shetty soll KEIN Kinderpony werden. Weder Reiten noch Kuscheln. Ich arbeite mit ihm Bodenarbeit-technisch und er wird später vorraussichtlich eingefahren.

Viele Grüße und danke für brauchbare Antworten!

...zur Frage

Wie viel kostet eine Kastration bei einem Shetty?

Habe auch ehorses eine Shetty-Hengst gesehen, den ich sehr süß finde! (Hat ein Herz als Blesse). Würde ihn mega gerne kaufen. Klar werde ich ihn nicht reiten, weil ich viel zu groß & schwer bin, aber ich würde total gerne Bodenarbeit machen oder ihn einfach nur lieb haben. Habe auch schon den perfekten Stall (Offenstall). Kosten usw sind auch nicht das Problem, genügend Zeit hab ich auch. Das einzige Problem ist, dass er Hengst ist & dort eine Araber-Stute (meine Rb) steht. Würde ihn deshalb gerne kastrieren lassen. Wisst ihr circa, wie viel das kostet? Habe auch gelesen, dass man das entweder im Stehen oder Liegen machen kann....was empfiehlt sich eher?

Bitte keine Antworten, dass das total sinnlos sein ein Pony zu kaufen ...weiß ich selbst !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?