Shetty?!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Anschaffung: gibt es auch für 100 Euro aber etwa bis 500. alle sagen boxenmiete 300€. Das gibt es auch für 100 in kleineren Ställen. Zum reiten, wenn du einen richtigen Sattel brauchst, dann etwa 300-1000€. Kannst dir aber auch so pad's oder so Pony Sättel (baumlos) kaufen. (Etwa Max. 100€). Den Rest wurde ja schon oben genannt :) <3  ich liebe auch Shettys und habe sogar 2 pflegeshettys.

Mhhh...das ist schwer zu sagen ...kommt darauf an wo ( in welchen stall) du dein pony stellst aber schon 300 Euro monatlich ...das pony ansich dürfte nicht das problem sein ( höchstens 1000 euro ) decke und alles drum und dran ( sattel vielleicht von wintec ) ungefähr 600 Euro, Tierarztkosten wie wurmkuren, Impfungen kosten schon mal 150-200 Euro und Hufschmied jede 4-6 wochen auch mal so knapp 75 Euro...also monatlich mindestend 400 Euro ...noch dazu muss ich sagen dass shettlandponys zwar niedlich sind aber auch deine schwester wird nicht ihr ganzes leben reiten können---ich würde euch vorschlagen ein pony-mixx zu kaufen oder noch etwas größeres ( Freiberger oder hafi mixx ) die sind meistens lieb und ihr habt länger spaß damit :)) LG sweetyiii

Skyscraper31 02.11.2011, 12:12

so viel????

0
Baroque 02.11.2011, 13:05
@Skyscraper31

Ja, leider, so viel. Gut, an die Hufe würde ich eh nur einen Huforthopäden lassen, der kommt alle 4 Wochen und verlangt 40 Euro je Besuch. Impfen lasse ich einmal jährlich oder alle zwei Jahre Tetanus für 45 Euro, macht im Monat bei zweijährig 2 Euro, aber Resequin (Kombiimpfung Herpes und Grippe) kostet auch 45 und kommt jedes halbe Jahr ins Pferd, das sind 7,50 auf einen Monat runter gebrochen. Dazu gibt's drei Wurmkuren jährlich zu je 60 Euro, sind pro Monat 15 Euro.

Aber der Tierarzt muss auch mal kommen und eine Wunde flicken, wenn sie sich bei Raufereien verletzen oder es kommen mal andere Krankheiten und das kann sehr schnell sehr teuer werden.

Beim Sattel kenne ich die Preise von Ponysätteln nicht, aber die Regel stimmt, dass wer am Sattel spart, hinterher für die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparats drauf legt.

Auch ich würde zu etwas größerem raten, wenn schon Pferdchen, denn Der Wunsch, drauf zu krabbeln, wenn es einem schön gehört, entsteht sicher irgendwann und auch Deine Schwester ist sonst schnell ihr Reittier wieder los. Und ein Pony kostet Geld, egal, ob groß oder klein, dann lieber groß genug, dass Ihr es beide reiten könnt.

0

hi! als ich 13 war habe ichaein shetty bekommen(vor 2 jahren mittler weile), meine maus hat nur 400 euro gekostet allerdings ohne zubehör:) ich hatte zu anfang einen einfachen sattel für 100 euro günstige trense mit gebiss für ca. 30 euro(qualität trz gut!!) eine abschwitzdecke ohne kreuzgurt 10euro (mach ich im winter manchmal einfach so um also unter die richtige winterdecke, aber nicht nachdem reiten abschwitzdecke mit kreuzgurt für nach dem reiten und transport füt ca. 20euro winterdecke(kommt aber nur drauf wenn es richtig kalt ist!) halfter + strick ca 8 euro schönes halfter mit fleece polsterung 5 euro 2 schabracken, jeweils 10-15euro hufglocken 5 euro 2 paar gamaschen je 10 euro 1 paar bandagen für 7 euro 1 longe 10 euro

in laufe der zeit hab ich immer wieder was ausgetauscht dh, mal ne neue schabracke gekauft, und eine ältere dann nicht mehr so viel benutzt, aber für das "neue sachen kaufen, aber alte sachen trz weiterhin wenig benutzen" gibt man für den monat berechnet max. 10 euro aus(also man kauft sich nicht jeden monat was für 10 euro sondern vllt, alle 2 monate was für 20 oder so) ich bin eh sparsam und kaufe mir nur neue sachen wenn ich wirklich was brauche! ich bekomme ca. 15 euro taschengeld, das tu ich alles in eine dose, ebenso immer die hälfte von weihnachtsgels oder gebbigeld oder sosnstiges, und finanziere mir davon selbst das zubehör, z.Z. spar ich auf einen westernsattel:) ) futter und streu kosten echt nicht viel, wir haben die Süße mit einem endmass in einer riesen box mit paddock in eier wiese(ohne andere pferde) das kostet dann nur ca 50euro im monat;)

achso und ein kleiner tipp, wenn man auf etwas spart kann man super kleinen kindern reiunterricht gebn, also kleinen cousins/en oder nachbrn oder sonst wen ich nehm dann immer 7-9 euro in der stunde und so kommt auch ein bisschen geld zsm, also genug um sich das pony zu finanzieren und immer ein bisschen geld für hufschmitd und TA zu verfügung zu haben:) meine reitstunden haben früher 70 euro im monat gekostet, aber da. wenn ich nicht ausreite odr allein reite , meine freundin mir unterricht gibt, löst das das problem, davon kaufen meine eltern mir gelgentlich reitsachen und legen auch immer was für den notfall zurück..:) da shettys abe rrobust sind, mustte ich immer nur hufschmith bezahel und nur wurmkur und ein paar impfungen

die maus ist übrigens 1,07 groß 16 jahre alt und braun und ist noch top:)

also, an alle, die haltung von shettys ist manchmal echt überschätzt, ich mein man muss schon arbeiten und es kostet auch was, abe rdas ist mit taschengeld und job leicht auszugleichen, und die zeit ist auch nicht soooo knapp, ich muss morgens nur kurz dahin (wirklich sehr kurz) und schmeiss da eben heu hin, was ich am abend zuvor schon immer zurecht lege oder kass sie auf die wiese, streichel einmal kurz die ponys, gib ihnen noch mal wasser und fertig dann geh ich mittags/am frühen nachmittags nochmal dahin und guck wie es ihnen geht, geh halt reiten und puztzen, mach die miste weg und geb ihnen wasser und geb ihn halt evtl nich heu und ein bisschen stroh zum legen, und fütter ihnen heucoups mit micromineralien zu (wahnsinnig günstig), und halt manchmal pellets und mineralfuter und möhren oder so und abends nochmal kurz heu und hol sie in den schuppen, gib ihnen wasser und schmuse noch ein bisschen:)

also ich hab wirklich noch zeit für lernen und freunde und geld hab ich auch noch ein bisschen, manchal monatlich - oder + aber insgesamt gleicht es isch ziemlich aus:)

ich hoffe ich konnte dir helfen, lg;)

Ein Shetty brauch ebenso viel wie ein Großpferd. Wir haben drei Shettys und dem Tierarzt und Hufschmied ist das egal ob klein oder Groß. Nur im Futter sind Shettys in der Regel genügsamer, denn da wo sie her kommen gibt es nicht viel. Gutes Heu und Mineral und Vitaminfutter dann ist ein Shetty schon Gesund und zufrieden, denn Mineralien ist etwas das jedes Pferd braucht. Bedenke auch das so ein Shetty echt alt werden kann, 30 ist da nix. Kannst du solange für ein Shetty sorgen? Ich denke deine Eltern haben einfach wegen der kosten bedenken denn auch die kleinen machen Mist. Irgendwann ist auch deine Schwester raus gewachsen und dann? Ist nett das du das für deine Schwester machen möchtest aber denke nochmal genau nach denn mit 300Euro im Monat sollte man schon rechnen.

Also über den preis kann ich dir nichts sagen (leider :/) aber du kannst mit 1.60 locker auf dem shetty reiten ! :)

mir wurde gesagt max. 100 Euro im monat !!!

TalithaAnn 02.11.2011, 12:41

Das ist unrealistisch. Schon allein ein Stellplatz für ein Pony kostet mindestens 100€. Im Normalfall aber deutlich mehr. Dann kommen noch Impfungen, Wurmkuren, sonstige Arztrechnungen (falls das Pony krank ist), Hufschmied usw. auf dich zu.

0
Skyscraper31 02.11.2011, 12:46
@TalithaAnn

das würde ich wenn bei mir zuhause unterstellen, wir haben eine risiege wiese, da würde es einen unterstellplatz usw. kriegen :DD

0
Baroque 02.11.2011, 12:58
@Skyscraper31

Oh, dann brauchst Du aber auch entsprechende Kenntnisse, musst investieren in eine Tränklösung für den Winter (stellst Du abends eine Wanne Wasser hin und gehst dann ins Bett, kannst drauf wetten, dass es am nächsten Tag eingefroren ist), in einen Unterstand, eine Heuraufe und vieles mehr. Du kommst auch bei bester Organisation und vorhandener Ausstattung wie Tränke, Unterstand etc. nicht unter 150 Euro weg, denn Du brauchst auch, wenn die Grundausstattung vorhanden ist Strom, Wasser, Heu, Hufbearbeitung, Impfungen, Wurmkuren, musst mal einen Zaun reparieren oder was am Unterstand, die Bodenbefestigung nachpflegen in befestigten Bereichen, die Wiese wird zur Schlammwüste, wenn Du nicht pro Pferd 1 Hektar hast, und, und, und

Und dann brauchst Du noch einen Beisteller, wenn Du es zuhause haben willst, denn Pferde brauchen Gesellschaft, d.h. 2 Hektar Wiese plus befestigten Bereich um einen Unterstand rum, doppelte Tierarzt-, Hufbearbeitungs- und Futterkosten... es läppert sich.

Bei einem Großpferd sagt man, unter 500 Euro mit Reitanlage und unter 350 ohne sind schöngerechnet und funktioniert realistisch nicht.

0

die frage wurde hier schon 200 beantworter

Was möchtest Du wissen?