shetland pony kosten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mein Shetty frisst pro Woche ca einen Heuballen (1 Ballen = 1 Euro). Das ganze mal 2 (denn Shettys bitte nie alleine und erst recht nicht als Beistellpony halten) macht dann 8 Euro im Monat für Futter.. Aber du musst aufpassen, da die Preise immer je nach Erntejahr für Heu stark variieren, deshalb bauen wir das Heu meist auch selber an. Zu den Heukosten kommen dann auch noch Wasserkosten ( nicht sonderlich hoch) und Futterzusätze falls Mineralien oder ähnliches Fehlen. Gras dürfen die kleinen Racker ja eh kaum.

Aber wie schon gesagt sind die Kosten für Tierarzt und Hufschmied nicht geringer, sondern eher teurer. Mein Kleiner macht andauernd Sachen kaputt und bekommt davon dann immer kleine Wunden die immer schön für 80 Euro pro Behandlung nur gesäubert werden. Die kleinen Ponys haben einfach mehr Quatsch im Kopf. Schwierig ist es auch einen Hufschmied zu finden, der "sich an den kleinen Dingern den Rücken kaputt macht". Aber hat man einen gefunden nimmt der auch nicht mehr oder weniger als für die Großen.

Ein weiterer hoher Kostenpunkt ist der Zaun. Shettys gehen in der Regel durch jeden Zaun der nicht mindestens 5 Litzen hat und nicht mindestens größer als sie sind, denn sie sind wahre Spring-und Klettertalente :)

Ich hoffe du kannst dir jetzt etwas unter den anfallenden Kosten vorstellen. Hast du denn schon ein Shetty gekauft, oder möchtest du es noch?

Liebe Grüße

xXjustineXx 04.11.2012, 10:19

leider habe ich noch keins würde aber gerne eins (eventuell zwei) haben da wir in ein großes haus mit stall ziehen ... meine mutter meinte aber es wäre sehr teuer ...

und danke für antwort

0
Kaprika 05.11.2012, 22:40
@xXjustineXx

Oh das hört sich toll an :) Ich hoffe du darfst welche haben :)

Aber vergiss nicht die Arbeit, die damit zusammen hängt... Aber die kleinen Racker machen gaaaaanz viel Spaß :D 2 sind wirklich besser, Shettys sind Gesellschaftstiere...

Danke für die Bewertung

0

also ich würde schon sagen das shetties in der haltung billiger sind, da sie deutlich weniger fressen und am besten hält man sie im offenstall und min. 2 davon auf einmal halten!

Kommt auf die Arbeit an - ein Shetty sollte aber meist mit Raufutter (Heu und ggf. etwas Stroh) auskommen.

Aber das Futter ist das geringste Problem - Schmied und TA verlangen für's Shetty auch nicht viel weniger, als für "nen Großen" und von der Boxenmiete und dem Zubehör möchte ich mal gar nicht anfangen....

Es ist also ein Trugschluss, dass sich die Kosten für ein Shetty proportional zur Abnahme des Stockmaßes verhalten!

Was möchtest Du wissen?