Sheltie Anfänger-Familienhund?

9 Antworten

Auch hier nochmal : Hunde sucht man NICHT nach dem Aussehen aus! Sondern nach ihren Charaktereigenschaften und dem, was man ihnen bieten kann! Es gibt auch nicht die geeignete Anfängerrasse. Wenn man sich allerdings informiert, sich (wenn nötig) professionelle Hilfe holt und den Hund artgerecht auslastet, kann man sich auch einen "schwierigen" Hund holen. 

Zwergspitze (Begleithund), Beagle (Jagdhund) und Shelties (Hütehund) haben ganz unterschiedliche Bedürfnisse. So lange du dich aber damit nicht ausführlich beschäftigst, ist kein Hund geeignet. 

Ja, das ist mir klar, dass es nicht ums Aussehen geht. Ich werde mich in der Freizeit auch mit meiner Freundin mit Hunden beschäftigen also Tierheim (Gassi gehen undso )

0
@miniklv

Aber genau danach suchst du die Rassen aus. Wenn du dir klar bist, wie du den Hund auslasten willst/kannst und was für einen Hund du haben willst (Begleit-, Hüte- oder Jagdhund), kannst du nach geeigneten Rassen gucken. Oder du nimmst einen Mix aus dem Tierheim, der zu dir passt. 

Es bringt nichts sich einen Hütehund zu holen, weil er einem vom Aussehen und Charakter zwar gefällt, man ihn aber nicht artgerecht auslasten kann und deshalb einen "Problemhund" hat. 

Ich finde Rassen wie den Shiba Inus Staffordshire Bullterrier, Australian Kelpie und Saarloos Wolfhund auch toll, sowohl äußerlich als auch vom Wesen. Aber ich könnte sie, trotz Hundeerfahrung, momentan nicht artgerecht halten (bei einigen werde ich es vermutlich nie können.) Deshalb habe ich eine "hässliche" Mops-Mix-Hündin, die dafür einen tollen Charakter hat und perfekt in mein Leben passt. 

1
@Virgilia

lol,Du bist die Erste,die ihren eigenen Hund hässlich nennt. Aber mein Fallist ein Mopsmix auch nicht ;-)))  Nicht bös gemeint ;-)) 

0
@Gargoyle74

Sie hat einen wirklich tollen Charakter <3 und sieht von hinten/seitlich auch wie ein "Minischäferhund-Mix" aus,  aber als ich ihr das erste mal live ins Gesicht gesehen habe war mein erster Gedanke "Gollum wurde als Hund wieder geboren" xD 

0

Also wirklich, wonach suchst du dir die Hunde aus? Erst Spitz, dann Beagle und jetzt Sheltie? Das sind komplett andere Hunde.

Shelties sind Hütehunde und brauchen demnach sehr viel Bewegung. Agility wäre z.B. eine Möglichkeit. Sie wollen gefordert und gefördert werden.

Wie gesagt, sieh dich im Tierheim um und finde dort einen Hund, der charakterlich zu dir passt.

Wenn es ein Rassehund sein soll, dann hole dir ein schönes Buch mit allen Hunderassen und deren Wesensbeschreibung. Dann suchst du dir einen Hund aus, der wesenstechnisch zu dir passt.

Grüße

Die Wesensbeschreibung sagt aber nix. Mir gefielen die Hunde einfach, das ist doch Geschmackssache die dich gar nix angeht.

0
@miniklv

Geschmackssache? Also suchst du dir deinen Hund in erster Linie nach dem Aussehen aus? Na super. Das sind dann die Leute, die sich einen "wunderschönen" Hund holen, aber nicht wissen, wie sie mit ihm umzugehen haben. Dieses Schicksal erleiden wohl viele Hunde, ganz oben vermutlich die Huskys.

2
@BrightSunrise

Ne, so ist das nicht gemeint. So bin ich nicht. Ich werde mich ja auch schließlich umgucken, nach dem Charakter und so. Ich finde einfach Shelties sind tolle Hunde.

0
@miniklv

Dann erzähl uns doch einfach mal, was du einem Hund bieten kannst. Dann lässt sich vielleicht ein geeigneter Hund finden.

Wie sieht es denn eigentlich mit einem Tierheimhund aus?

1
@BrightSunrise

Ich finde es selbst auch schade das mit dem Tierheim. Aber ich finde es echt komisch, dass manche fast schon denken dass man sich ein Tier aus einem Tierheim kaufen muss. Es klingt schon fast als `muss`. Ich finde es ist seine Entscheidung. Wenn man schon weiss welches Tier man will, was für ein Charakter, dann finde ich ist ein Züchter empfehlenswert. Jeder sieht es halt anders. Vielleicht liege ich ja auch eurer Meinung falsch

0
@miniklv

Natürlich ist es jedem seine Meinung, es war auch einfach nur ein Rat von mir. Du bist auf der Suche nach einem passenden Hund, in den Tierheimen sitzen Hunde jeden Alters, jeden Aussehens und jeden Charakters. Dort kannst du gut beraten werden und die Hunde über einen längeren Zeitraum kennenlernen, für einen Anfänger ist das super. Welpen sind eigentlich immer ein Überraschungspaket, da sich der Charakter erst noch entwickelt. Sicher kann man sich an die Wesensbeschreibung richten, aber immer übereinstimmen tut das auch nicht.

Wie gesagt, wenn einen Welpen von einem seriösen (!) VDH-Züchter haben willst, dann ist das vollkommen legitim und deine Entscheidung, aber statt hier alle Rassen durchzufragen, erzähle uns einfach mal, was du dem Hund bieten kannst und was der Hund dir bieten sollte. Hole dir ein Buch mit Hunderassen und Wesensbeschreibungen und suche einen Hund, der deinen Vorstellungen entspricht und dem du gerecht werden kannst.

3
@miniklv

@ den FS....Mal schön auf dem Boden und höflich bleiben....Du sprichst hier mit Erwachsenen.

5

Wie schaut's bei Dir eigentlich zeitlich aus. Du scheinst noch sehr jung zu sein. Kannst Du garantieren, dass Du die nächsten 15 Jahre Dein Leben so führst, dass ein Hund da auch Platz hat? Ich will Dir jetzt wirklich nicht zu nahe treten, aber wenn man jeden Tag eine andere Hunderasse will, dann ist das nicht unbedingt erwachsen.

Ich gehöre leider anscheinend auch zu den Hundehalter, die noch nicht reif für einen Hund sind. Ich hab mir vor 28 Jahren meine erste Dobermannhündin gekauft, weil mir diese Rasse sehr gefallen hat und immer noch gefällt. Den Dobies bin ich bis heute treu geblieben

Jeden Tag eine Hunderasse? Nein, das stimmt nicht. Ich habe nur überlegt, ob ich mir einen Zwergspitz oder einen Beagle holen soll. Meine Eltern waren für einen Beagle. 

0
@miniklv

Du bist minderjährig, dass heisst, dass Du überhaupt keinen Hund holen kannst.

Wenn schon...dann Deine Eltern

1

Welpe durch BARF Knochenhaut entzündung?

Ich habe einen 4 Monate alten Deutsch Drahthaar. Und ich BARFE ein Welpenschmaus mit Pansen, gewolft. Ich habe diesen Hund erst 1 Woche und sie zeigt vom ersten Tag an Probleme beim gehen.

Also habe ich die Züchterin kontaktiert! Und die meint ich hätte den Hund innerhalb einer Woche mit BARF krank gefüttert wegen zu viel Eiweiß. Ich solle Wieder auf das gute Royal Canin umsteigen. Die Tierärztin würde zu einem guten Trockenfutter raten.

Da viel ich aus allen Wolken! Denn Das Zeug ist sicher vieles aber nicht gut! Und das Hunde von BARF krank werden innerhalb einer Woche wo ich doch noch beim Umstellen war ist meiner Meinung nach verdammt weit hergeholt. Ich glaube der Hund hat bei ihr schon das Futter (Dieses Getreidezeug) nicht vertragen.

Außerdem spielt sie nicht gern und legt sich in der Wiese schnell und gerne hin auch wenn da andere Hunde sind.

Ist das weit hergeholt? Ich BARFE schon lange und alle anderen Hunde hatten noch nie Probleme mit dieser Art Futter. Und seit wann werden denn Wildhunde und Wölfe von ihrem Futter krank? Ich habe die Mengen die ich verfüttere auf Gewicht und Bewegungsmenge abgestimmt.

Könnte sie Recht haben..... denn meine TA`s sagen was ganz anderes!

...zur Frage

Was mitbringen beim Welpenbesuch?

Hallo,

Ich habe mich nun für einen neuen Hund entschieden und war auch schon bei der Züchterin, um die Welpen anzuschauen. Bis ich meine kleine Hündin dann abholen kann, werde ich sie noch etwa 3x besuchen gehen.

Jetzt wollte ich fragen, was ich denn beim nächsten Besuch so als kleine Aufmerksamkeit mitbringen kann - für die Leute meine ich? Blümchen? Schokolade? Die machen ihre Sache nämlich wirklich super, kümmern sich toll um die Hunde, sind auch zu mir sehr freundlich,  holen mich immer vom Bahnhof ab etc.

Ach ja, für die Hündin bringe ich übernächstes Mal eine Kuscheldecke mit, damit sie dann etwas hat, das nach Mama/Geschwistern riecht. In der Frage hier geht es mir primär um die Menschen.

...zur Frage

West Highland Kaufen, Anfängerhund?

Ich wollte schon lange einen westhighland kaufen, aber meine frau war immer dagegen.

jetzt ist sie endlich so weit, dass sie es "erlaubt"^^

sind das gute hunde für anfänger?

wo sollte man sie kaufen, von einem züchter, was kosten sie ca?

kann man sie abrichten, welchen nutzen haben sie so, es sind wohl jagdhunde ursprünglich, jagdschein wollte ich auch machen, was kann man mit denen jagen?

muss man auf irgendetwas beim kauf achten?

besser weibchen oder männchen?

...zur Frage

Darf ein Shetland Sheepdog (Sheltie) Weizenvollkornmehl essen?

Hey, ich hab vor kurzem ein Buch gefunden, in dem Rezepte für gesunde Hundekekse zum selber machen drin stehen. Aber da sind jedoch bei vielen Rezepten Dinge wie Knoblauch oder Weizenvollkornmehl (bei jedem Rezept) darin.

Da ich einen Sheltie (Loki) besitze, bin ich mir nicht ganz sicher ob ich ihm jetzt Kekse backen kann, da die Züchterin gesagt hat dass er kein Getreide verträgt (Tierarzt ist da aber anderer Meinung..). Und ich hab auch mal gehört, dass Hunde eigentlich keinen Zwiebel oder Knoblauch essen sollen.. Stimmt das?

Und was ist mit Zimt, Kürbis, Rotweinessig (?!), Grüne Bohnen, Bierhefe, Cranberries, Erdnussbutter, Petersilie und Ingwer? Steht auch in vielen der Rezepte...

Danke schon mal für eure Antworten

LG Ghost und Loki 😊🐕

...zur Frage

Was sind gute Anfänger Hunde?

Größe bis 40 cm, pflegeleicht und familienfreundlich

...zur Frage

Wie sollte die perfekte Tagesgestaltung für einen Sheltie sein?

Bitte nur antworten, wenn ihr euch mit Shelties (Shetland Sheepdog) auskennt!

Ich werde mir definitiv nächstes Jahr einen Sheltie zulegen, es ist auch schon alles reichlich durchdacht, also bitte keine Belehrungen!

Ich möchte aber wissen, wie ich meinen zukünftigen Sheltie am besten gerecht werden kann, denn ich möchte ihn weder unterfordern, noch überfordern. Ich hatte vorher immer große Hunde, von daher wäre eher Gefahr, dass ich ihn überfordere.

Bitte um Vorschläge...Wie sieht die perfekte Tagesgestaltung für einen Sheltie aus?

Danke im voraus :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?