Sharpe-Ratio EINFACH!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei Geldanlagen gilt: je höher das Risiko und die Wertschwankung, desto höher die Rendite. Doch in den Märkten wird die Prämie (d.h. Mehrrendite) für die einzelnen Geldanlagen unterschiedlich bewertet. Die Sharpe Ratio ist der Versuch, den unterschiedlichen "Preis des Risikos" herauszuarbeiten, damit ein rationaler homo oeconomicus sich die "Rosinen" herauspicken kann.

Eine gute technische Erklärung ist bei Wikipedia zu finden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Sharpe-Ratio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn Du schon an diesem Begriff scheiterst, der Dir auf derart vielen Anlegerseiten erklärt wird, dann ist die Börse vielleicht nicht das richtige für Dich.

Jedes Wertpapier hat ein gewisses Gesamtrisiko, was sich aus mehreren Teilrisiken zusammen setzt. Und jedes Wertpapier hat einen gewissen Ertrag, eine Performance. Die Sharpe-Ratio setzt im Grund das Risiko des Papieres in Verhältnis mit dem Ertrag. Also für wieviel Ertrag muss ich wieviel Risiko auf mich nehmen.Und ja, ein niedriger Wert ist schlechter als ein hoher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?