Shampoo-Empfehlung aus Drogerie, egal welche Preisklasse?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe schon einige von Balea gehabt die waren recht ok für den Preis aber halten nicht wirklich das was sie versprechen.

Dann habe ich letztens das coco frizz control shampoo von fructis probiert das fand ich sehr austrocknent ( gerade bei meinen blondierten haaren trotz haaröl) Die Kur dazu ist jedoch der hammer! genauso wie die wunderbutter kur von denen benutze diese schon sehr lange.

Nun habe ich seit einigen Tagen das Pantene Pro V repair and care shampoo und die passende Spühlung und bin total begeistert.. glaube jedoch das es silikone enthält das ist mir jedoch egal solange meine haare schön aussehen :D die kur von denen find ich auch top.

Nun .. niemand hier kent Deine Haaratruktur, Deine Haarbeschaffenheit, den genauen Haartyp, die Haarqualität, den genauen Haarzustand, Deine Kopfhaut, Eure Wasserhärte und -qualität, u.s.w. . . . 
 . . .  all das spielt mit ein, wenn es im "DAS richtige" Shampoo für Dich geht und da muss man einfach ein bisserl probieren.

Wenn Dir einerseits die Preisklasse egal ist und Du Haare wirklich richtig, sinnvoll, nachhaltig pflegen und geschmeidig haben/halten willst, dann liegt das auch nicht am Shampoo, denn Shampoos sind Reinigungsmittel . .  . so wie Spülungen Weichmacher/Kämmhilfen sind . . .  nicht weniger, aber auch nicht mehr.

Geht es um wirklich richtige Haarpflege und immer schönes, geschmeidiges Haar (ausgenommen z.B. während der Pubertät und teilweise auch während einer Schwangerschaft, sonstigen hormonellen Veränderungen oder Störungen, bei Mangelerscheinungen, u.s.w.), dann fängt das mit den täglichen Bürstenstrichen mit einer Haarpflegebürste an und geht mit wirklich richtig guten Produkten weiter  . . .    von denen man nicht viele benötigt und von den wenigen wiederum auch nicht viel  . . .  also letztendlich auf Dauer und über viele Jahre hinweg auch noch zusätzlich haufenweise Geld spart, im Gegensatz zu denjenigen, die von Produkt zu Produkt springen, irgendwann das halbe Badezimmer voll haben, in 10 Jahren 50 Shampoos, Spülungen durchprobiert und teilweise wenig angebrochen verschenkt oder entsorgt haben. ;-)

Wenn Dich das wirklich richtig interessiert, kann ich Dich gerne im Detail und eingehend informieren/beraten . . .  was Du dann daraus machst, ist letztendlich Deine Sache, denn ich bin kein Händler oder Vertriebler irgendwelcher Produkte/Marken  . . .   lediglich seit knapp 35 Jahren beinahe täglich damit beschäftigt, "Haarträgerinnen" rundum glücklich zu machen . . .  und die Erfolge damit (glückliche Frauen) machen einfach saumäßig Spaß.  ;-)

Bei Intreresse kannst Du mich gerne direkt anschreiben (funktioniert hier wohl nur richtig (inkl. Antwortmöglichkeit) über diese Freundesanfrage). 

Nur nicht ungeduldig werden, wenn ich nicht umgehend antworte  . .  .  "zwischendurch" arbeite ich halt auch ... z.B. an Haaren/Köpfen glücklicher Kundinnen.

Die von Guhl sind recht gut.

Man davon abgesehen, dass hier niemand die Haareund Kopfhaut der Fragestellerin kennt und ihr somit niemand ein für sie passendes Shampoo enpfehlen kann, sollte man sich Produkte, die man empfiehlt, wenigstens mal richtig anschauen . . . wenn es einem schon scheinbar egal ist, was man sich selbst auf der Kopfhaut einmassiert. ;-)

Das reicht bei Guhl auch von Haut durchlässiger machen über potente Allergene, Immunsystem schwächende Inhaltsstoffe, hormonell wirksame Parabene bis hin zu krebsfördernden Zutaten:

https://www.codecheck.info/product.search?q=guhl+shampoo&OK=Suchen

0

Mal davon abgesehen, dass es von dieser Industrie-Marionette Bibi kein Shampoo gibt, basieren deren ganzen Körperreinigungs-Produkte auf billigsten, aggressiven Inustriereinigern (wie in Auto-Shampoos, Bodenreinigern, etc.).

Girlie-grechtes Marketing, Flaschen in nielich feminin ansprechenden Farben  . . .  und schon verkauft sich auch solch ein Müll  . . . und Bibi lacht, freut sich über noch mehr Geld und . . . weiter geht's mit der Vermarktung einer Person, die schon lange niemanden mehr objektiv berät bzw. über Produkte informiert, sondern einfach Positives über die Produkte der Hersteller erzählt, die sie dafür bezahlen und sicher immer wieder mal weniger Positives über Produkte der Konkurrenz ihrer Sponsoren.

Schön, dass auch die Bilou-Proukte 100% vegan sind ... aber das sind alle synthetischen Pampen. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?