SF-Einstufung bei Fahrzeugwechsel unterjährig ?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi Micky,

  1. gestuft wird grundsätzlich immer zum 1.1. jeden Jahres, egal ob du nun das ganze Kalenderjahr über versichert warst (Ablauf jeweils zum 1.1. des Jahres) oder ob du nun unterjährig versichert bist, also das Ablaufdatum während  dem Jahr liegt!
  2. meldet der Voversicherer grundsätzlich die Anzahl der schadenfreien Jahre sowie die Anzahl der gemeldeten Unfälle an den Nachfolger weiter!
  3. stuft dann die Nachfolgegesellschaft nach ihren gültigen AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen), welche du ja ganz einfach selbst nachlesen kannst bzw.mußt!

Nun kommt es wirklich drauf an, was in deinen AKB drinsteht: manche Versicherer stufen bereits nach 6 Monaten schadenfreier Versich.zeit, andere wiederum verlangen ein ganzes Kalenderjahr schadenfreies Fahren für eine evtl. Besserstufung!

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mickey661969
26.10.2015, 16:49

Aber wir fahren ja bereits mit diesen (Zweit-)Fahrzeugen seit über 3 Jahren unfallfrei. Mit meinem Erstfahrzeug (LKW-Zulassung) sogar bereits 27 Jahre Bei dieser Versicherung wäre es mit Beginn vom 01.01.2015 bis 31.12.2015 also SF3 und dann müsste es doch in SF 4 wechseln. Ich kapier das nicht.

Und die Hauptfälligkeit umstellen oder den ganzen Vertrag widerrufen ??? Das würde ja nun bedeuten, verreckt mir z.B. am Mai 2016 wieder das Fahrzeug und ich versichere wieder ein anderes Fahrzeug beim gleichen Versicherer, bleibe ich dann bis Mai 2017 in SF3, -das kann doch nicht sein. Ich fahre doch unfallfrei, zwar jedesmal mit einem anderen Fahrzeug aber sonst bleibt doch alles gleich ;-( Verstehe ich alles nicht ! Welche Lösung könnt Ihr mir vorschlagen ?

1
Kommentar von siola55
27.10.2015, 22:45

Danke sehr für deinen Stern ;-)

0

... aber die Versicherung handelt doch völlig korrekt, wenn denn deren Spielregeln die lieben Kunden so abzocken lassen und die dort trotzdem unterschreiben. Meine macht es eben nicht, da kommt ab 01.01. automatisch die nächste SF-Klasse. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe genau dass gleiches Problem. Im Oktober habe ich den Fahrzeug gewechselt und meine Versicherung (allsecur) hat mein bestehende Vertrag einfach auf unterjärigen Vertrag umgestellt. Nach meine telefonjsche Nachfrage ob sie es normal finden das Mann 22 Monate mit SF 3 fährt sagen die einfach ja. Habe natürlich den Vertrag widerrufen. Wenn man schon bei der Vertragabschlüss so was macht was kann man in Versicherungsfall erwarten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siola55
26.10.2015, 19:28

Hey Reeder777,

dabei hält sich die AllSecur einfach nur an ihre gültigen Bedingungen, welchen du durch deine Unterschrift die Zusage erteilt hast, die da wäre:

Besserstufung bei schadenfreiem Verlauf 

Ist ihr Vertrag während eines Kalenderjahres schadenfrei verlaufen und hat der Versich.schutz während dieser Zeit ununterbrochen bestanden, wird ihr Vertrag in die nächst bessere SF-Klasse nach der jeweiligen Tabelle in Ziffer 12 (Tabellen zum SF-Klassensystem) eingestuft.

Ergo nur mal kurz die AKB nachlesen, dann wisst ihr auch Bescheid, was ihr eigentlich mit der Vertragsunterschrift überhaupt gegengezeichnet habt - und nicht immer gleich die Schuld bei den anderen suchen :-((

0
Kommentar von Mickey661969
27.10.2015, 06:32

Genau, bei mir handelt es sich auch um die Allsecur, -bekam die gleiche Antwort. Habe jetzt mal bei einigen anderen Versicherern nachgeschaut, -bei denen steht in den Bedingungen genau das Gleiche....ist wohl so eine generelle Abzocke. Wird sich also ein Widerruf des Vertrags nicht lohnen.

Oder kennt jemand eine Versicherung die das Problem etwas "kundenfrendlicher" angeht ?

0
Kommentar von Mickey661969
27.10.2015, 14:16

Hab' jetzt auch den Vertrag widerrufen, -echt -wenn man nicht wirklich alles haargenau kontrolliert und einmal vertraut -schon wird man abgezockt. Sorry, -aber 22 Monate lang in einer SF-Klasse bleiben..anderst kann ich das nicht nennen.

Vielen Dank an alle für die Antworten.

0

Auf Grund der hauptfalligkeit 20.10.2016 wird auch dann erst herunter gestuft. Es gibt aber die Möglichkeit, den Vertrag am 1.1. 2016 auf Beginn 1.1. Zu stellen und dann sofort die bessere SF klasse zu erhalten. Passiert allerdings vorher ein SF schädlicher Versicherungsfall, werdet ihr auch erst am 20.10.2015 hoch gestuft sofern zwischenzeitlich keine vertragsanderung vereinbart wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siola55
26.10.2015, 14:32

Auf Grund der hauptfalligkeit 20.10.2016 wird auch dann erst herunter gestuft.

Liebe TerhorstAgentur, diese Aussage ist leider falsch und das Gegenteil kannst du bei jeder Gesellschaft nachlesen in den AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen)!

Es wird grundsätzlich bei jedem Versicherer jeweils zum 1.1. neu gestuft! Egal ob nun ein Ablauf zum Kalenderjahr in der Police steht oder eben ein unterjähriger Kfz-Versich.vertrag, also ddas Ablaufdatum währen dem Jahr festgeschrieben ist in der Police!

Der einzige Unterschied beim unterjährigen Kfz-Versich.vertrag ergibt sich bei der Prämienberechnung: die neu gestufte Beitragsrechnung erhält der Kunde nicht bereits zum 1.1. wie gestuft worden ist, sondern der geänderte Beitrag ist erst zur nächsten Beitragsfälligkeit wirksam!!!

0

Da wirst du wohl nicht umhinkommen, mal das Kleingedruckte, also die Bedingungen zu lesen. Die sind bei den verschiedenen Gesellschaften durchaus unterschiedlich. Ggf. kannst du den Versicherer ja hier nennen, dann macht sich vielleicht jemand diese Arbeit für dich.

In jeden Fall kannst du aber noch wechseln. Widerrufs- bzw. Rücktrittsrecht!

Ein Tipp: Hauptfälligkeit auf den 01.01. legen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?