Sezte ich in diesem Satz Kommas?

11 Antworten

Das Komma darf nur fehlen, wenn der Sinn des Satzes eindeutig ist. Hier hat man aber die Wahl zwischen:

  • Ich freue mich, mit euch auf das Kochstudio anzustossen.
  • Ich freue mich mit euch, auf das Kochstudio anzustossen.

P.S.: Als Schweizer darfst Du das selbstverständlich mit -ss- schreiben :-)

In diesem Fall greift die Kann-Vorschrift nicht.
Es wäre möglich, an zwei Stellen ein sinnvolles Komma zu setzen. Dann muss man sich für eines entscheiden, sonst ist die Bedeutung unklar:

Ich freue mich, mit euch auf das Kochstudio anzustoßen.

Ich freue mich mit euch, auf das Kochstudio anzustoßen.

Es gehört ein Komma in de Satz, und zwar entweder vor mit euch oder danach.

Ich freue mich, mit euch auf das Kochstudio anzustoßen. Der Sprecher freut sich darüber, mit den anderen anstoßen zu können, und freut sich darüber.

Ich freue mich mit euch, auf das Kochstudio anzustoßen. Der Sprecher stößt auf das Kochstudio an, und er und die Anwesenden freuen sich darüber. Hier ist es offen, mit wem der Sprecher anstößt, es könnte eine dritte Personen oder Personengruppe sein.

Hätte ich diesen Beitrag gesehen, hätte ich meinen gar nicht zu schreiben brauchen.

2
@Volens

Okay, dann werde ich jetzt NICHT schreiben, was Volens und indiachinacook und ralphdieter bereits taten.

1

Was möchtest Du wissen?