sexueller kontrollverlust?

11 Antworten

Unter einer Freundin stellt man sich doch wohl etwas anderes vor, oder? Treu nur in nüchternem Zustand.? Sex auf'm Klo und auf dem Parkplatz mit Fremden, krass! An Persönlichkeitsstörung kann man da wohl nicht glauben. Ich würde mal in ihrer Vergangenheit nachforschen...

tut mir leid wenn ich das so sage, aber man kann noch so stockbesoffen sein, wenn man jemanden wirklich liebt dann macht man nicht mit anderen rum.... warum betrinkt sie sich überhaupst wenn sie weiß dass sie die kontrolle verliert? warum geht ihr nicht einfach zusammen fort so kann sie wenigstens keinen mist anstellen und wenn sie denn drang hat, sich sexuell auszutoben bist ja schließlich du an ihrer seite. kann es sein dass sie aus ihrem alltag entfliehen will? merkst du dass sie persönliche probleme hat, dass sie psychisch labil ist? ich würde an deiner stelle einmal mit ihr klartext reden und ihr verdeutlichen dass es nicht so weiter gehen kann. entweder sie entscheidet sich für dich und ihr findet einen gemeinsamen weg oder du lässt sie frei. so kann sie wenigstens ohne schlechten gewissens mit anderen rummachen denn ich glaube es muss für dich sehr sehr schlimm sein wenn sie dir so etwas beichtet. du machst dich nur selbst kaputt damit und ich hoffe du weißt das

Nein keine Persönlichkeitsstörung, du wirst verarscht. Das ist doch nur eine Ausrede. Klar wird man durch Alkohol lockerer und die Hemmschwelle sinkt, aber man ist doch nicht völlig willenlos (außer man hat sich ins Koma gesoffen, aber danach hört es sich ja nicht an...). Selbst wenn es so ist wie sie sagt, dann kann es ja nicht so schwer sein, in Zukunft weniger zu trinken... und ob sie einen Höhepunkt hatte oder nicht mit den anderen ist doch total egal :D lass dich doch bitte nicht so verarschen. ;)

Jungfräulichkeit / Jungfernhäutchen / Erstes mal / Beziehung - Wieso ist das so und was kann ich tun?

Hey Leute,

ich bin seit 2 Jahren nun mit meinem Freund zusammen. (Beide 20) Und offen gesagt hätte ich noch nie „mehr“ mit einem Jungen. Trotz zwei vorherigen Beziehungen die auch 1 und 1 1/2 Jahre gingen.

Mit meinem jetzigen Freund ist aber alles anders. Wir beide wollten nicht miteinander schlafen, bis wir heiraten. Die Sache ist einfach, wenn man relativ lange zusammen ist, probiert man trotzdem schon mal das ein oder andere aus. Ich hab so ziemlich in allem, was vor der Kategorie „miteinander schlafen“ kommt, meine ersten Erfahrungen mit ihm gemacht.

Als er dann mit dem Finger in mich eingedrungen ist, habe ich weder einen Schmerz gespürt, noch sonst etwas. Ich weiß das gesagt wird, dass so etwas vollkommen normal ist, da das Jungernhäutchen dicht hinter dem Scheideneingang liegt und Ovalförmig ist, mit einem mehr oder weniger großen Loch in der Mitte, welches auch zumeist dehnbar ist.

Da er das komisch fand, weder einen Widerstand noch etwas anderes zu spüren, bei mehr als nur einem Finger, zweifelt er mir an, dass ich wirklich Jungfrau sei.. Das setzt mir ehrlich gesagt schwer zu.

50% aller Frauen bluten nicht beim ersten Mal. Manche verspüren keinen Schmerz. Andere werden ohne Häutchen geboren. Bei manchen reißt es durch Sport. Das alles weiß ich oder wissen wir, aber dennoch zweifelt er irgendwie an meinen Worten. Deswegen komme ich zu meiner Frage:

Kann man zum Frauenarzt und prüfen lassen woran das ganze liegt? Ob es vielleicht nie vorhanden war, gerissen ist, oder irgendwas anderes damit ist? Ich möchte mittlerweile eine Gewissheit haben, weil es mich schon länger beschäftigt. Sowas ist nicht jedem von euch wichtig, ich weiß, deshalb bitte ich nur darum zu antworten, wenn jemand wirklich helfen kann und möchte.

Danke

...zur Frage

Welche Konsequenzen (Finanziel) hat ein Abruch der Umschulung für mich, wenn ich mittlerweile vor dem Finaziellen Exodus stehe?

Folgende Situation: Ich befinde mich ca. sechs Monate vor Abschluß meiner Fachinformatikerprüfung, läuft auch soweit gut. Allerdings stehe ich seit ungefair sieben Monate ohne auch nur einen Cent für mich in der Tasche zuhaben, mitlerweile vor dem Finaziellen Abgrund ! Grund dafür ist, das ich mich vor sieben Monaten entschieden habe meine Freundin bei mir einziehn zulassen. Mit klarem Gedanken das da nartürlich ihr Verdienst mitberechnet wird, da wir ja dann eine Bedarfsgemeinschaft sind. Fakt ist aber das hier nicht das geringste 2geteilt wird sondern das sie mit ihren 1700€ zu 100% aufkommen muß, alles was mir noch bezahlt wird sind die Fahrtkosten, Sozialversicherung sowie Krankenversicherung. Gestern wollten wir der Sache bei einem Rechtsanwalt auf den Grund gehn was wir auch getan haben. Und unterm Strich kam für uns beide eine Nullnummer raus. Das Amt macht somit alles korrekt und es ist nicht anfechtbar da keine Unstimmigkeiten erkennbar sind oder irgendwelche Fehlberechnung aufzuweisen sind. Nun haben wir 1700€ (Miete, Internet, diverse Raten an Gläubiger, Strom&Gas&Wasserkosten alles soll "Sie" ganz allein tragen!!!) geteilt durch 2 Personen, ein Auto was längst repariert werden muß, etc...! Lange rede kurzer Sinn. Uns bleibt nach mehrfachem überlegen nur noch eine Möglichkeit sich nicht selbst in den Ruin zutreiben (Was im vollem Zuge grad im Gange ist!) Und zwar das ich wieder eine Vollzeitarbeit aufnehmen muß und so mit die Umschulung abbrechen muß, da die Umstände weder für mich noch für sie Finaziell, nicht mehr tragbar sind. Also wenn Tipps bitte kein Fantasiemurks aus dem Netz der von Rechtswegen nicht haltbar ist, denn das haben wir gestern schon sehr nüchtern erleben müssen. Das es da nicht die geringste Chance gibt. Ich will eigentlich nur wissen wie ich da am besten rauskomme ohne noch ärmer zuwerden als ich\wir es jetzt schon sind. Vielen Dank im vorraus.

...zur Frage

Woher weiß man ob man heterosexuell ist?

Okay...die Frage klingt etwas seltsam aber lasst es mich erklären.

Ich lese immer wieder wie sich homophobe Menschen darüber aufregen, dass Homosexualität ja rein psychisch sein soll, falsch, unnatürlich oder eine Störung ist. Das liest man vor allem von religiösen Möchtegern-Pseudo-Wissenschaftlern.

Meine Frage ist jetzt...woher weiß man denn, ob man heterosexuell ist? Gibt es Gene oder ein Gen-Zusammenspiel das einem sagt, worauf man steht und was nicht? Wir konzentrieren uns immer so sehr auf das, was unnormal scheint und beschäftigen uns nie damit, was normal ist, habe ich das Gefühl.

Ist die Frage verständlich? Man hinterfragt Heterosexualität ja eigentlich nicht, weil es eine evolutionäre Funktion hat. Weil wir es gewohnt sind.

Aber was genau macht einen Menschen hetero? Und wenn man das weiß, könnte man so nicht auch herausfinden was einen Menschen homosexuelle macht? Oder Bi?

Liebe Grüße!❤

...zur Frage

Vormund wechseln!

Ich habe ein Problem. Ich habe schon viel versucht, aber leider hat alles nicht funktioniert. Ich werde dieses Jahr in knapp zwei Monaten (im August) 17 Jahre alt. Ich habe meine Vormünderin seit 2006. Meine Vormünderin ist nicht vom Jugendamt, sondern eine private vom Familiengericht Dortmund. Ich komme mit ihr nicht klar, weil sie seit genau sieben Jahren gegen mich arbeitet. Ich bin von meiner Oma weggekommen, weil mein Vater Gerüchte erfunden hat und die sich leider so ''echt'' rumging das das Jugendamt und auch das Familiengericht die ganzen Gerüchte geglaubt hatte, weil mir dies alles eingeredet wurde. Es ging um einen sexuellen Missbrauch. Ich habe keine einzigsten Errinerungen daran und dies erwähne ich schon seit über 3 Jahren, aber meine Vormünderin meint immer das ich sexuell missbraucht worden bin. Ich bin dann von Dezember 2006 bis Juni 2011 bei Pflegeeltern in Unna aufgewachsen. Mit denen habe ich auch immer noch Kontakt, trotz Verbot durch meine Vormünderin. Ich bin dann für ein Jahr bei meinen Vater gewesen. Ich hatte bis dahin schon fünf Grundschulen und zwei weiterführende Schulen (Gesamtschulen) besucht. Ich hatte seit 2007 dann Kontakt mit meiner Großmutter, bei der ich auch bevor ich in einer Pflegefam. kam meine ganzen Jahre gewohnt habe. Vom Gericht wurde beschlossen, dass meine Oma mich alle sechs Wochen mit Begleitung des Jugendamtes Dortmund bzw. meiner Vormünderin auf Wunsch von mir Kontakt stattfinden darf. Ich wollte immer Kontakt haben zu meiner Oma. Als ich dann aber durch den Jugendschutzdienst Dortmund im Juni 2012 noch um halb Neun Abends abgeholt worden bin, bin ich ins Johannes-Falk-Heim in Dortmund gekommen. 14 Tage später bin ich dann auch nach Hamm in eine Wohngruppe vom LWL gekommen. Dort hat sich alles richtig zugesptizt mit meiner Vormünderin. Sie wollte das ich in einer 'geschlossenen Unterbringung'' unter komme, wegen den ''angeblichen'' sexuellen Missbrauch. Der Täter bei dem ich das Opfer gewesen sein soll, soll der Exfreund meines Großvaters gewesen sein. Mein Großvater war (und bleibt es auch immer) Homosexuell. Er ist mittlerweile mit einen Mann verheiratet. Meine Vormünderin meint halt immer, wenn ich den Missbrauch verleugne, das meine Großmutter, mein Großvater odersonstwer dahinter steckt oder ich sie einfach nur in den Schutz nehmen will. Ich war schon beim Anwalt und das ging auch bis zum Gericht in Lünen, aber das hat entschieden das ich keinen Anwalt hätte nehmen können weil meine Vormünderin nicht unterschrieben habe. Aber wieso sollte sie auch unterschreiben, wenn es gegen sie ist? Naja, das meine ich aber nicht. Seitdem meint sie, dass meine ehem. Pflegeeltern mich dazu gedrängt haben zum Anwalt zugehen. Dies war aber nicht so. Ich bin freiwillig dorthin gegangen. Ich hatte Begleitung von dem Vater einer sehr guten Freundin. Aber wie gerade schon gesagt, hat der Anwalt auch nichts erreicht. Alles noch genauer zuerkären, wäre noch doppelt so viel.Was kann ich machen um sie weg zubekomm?

...zur Frage

Testosteronverhalten allgemein und bei edging (onanieren ohne Orgasmus)?

Guten Tag,

Vorfragen zu Testosteron allgemein:

Soweit ich mich informiert habe (und es hoffentlich richtig verstanden habe) ist Testosteron wichtig für den Mann, zwecks Haarwuchs, Lustempfinden, Attraktivität auf die Frau usw.. Der Testosteronspiegel sinkt bei einem Orgasmus rapide ab und steigt nach einiger Zeit wieder an (sogar mehr als er vor dem Orgasmus war). Bei regelmäßigem Orgasmus (zum Beispiel einmal täglich) sollte sich somit das Testosteron insgesamt immer weiter steigern (Folge: Abhängig werden auf Sex)? Im Idealfall sollte man einmal wöchentlich einen Orgasmus haben, da das Testosteron ca. sechs Tage lang steigt und ab dem siebten Tag wieder fällt (was schlecht für das Lustverhalten und die Attraktivität des Mannes auf die Frauen ist).

Stimmt das so im Allgemeinen?

Frage zu Edging:

Was passiert, wenn ich mir oft einen runterhole aber dabei nicht komme (kein Orgasmus, da vor dem Höhepunkt abbrechen)? Und das zum Beispiel über mehrere Tage?

Kann man sagen, dass der Testosteronspiegel bereits während der sexuellen Aktivität (Sex oder Eigenbedarf) steigt? Oder fällt dieser oder tut sich dadurch einfach nichts? Wenn sich der Testosteronspiegel während der bloßen sexuellen Aktivität nicht ändern würde, würde dieser dann den normalen Lauf beibehalten (nach sieben Tagen sinken), da bis dahin kein Orgasmus vorhanden war?

Das sind ernste Fragen und ich habe keine passenden Antworten darauf gefunden.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Ziehen im Unterleib nach "sexueller Aktivität"

Hallo zusammen!

Ich hab' da mal 'ne Frage.... Ich weiß nicht wie ich es am Besten beschreiben soll, ohne dass jemand denkt ich frage irgendwelche anstößigen Sachen.. Also mein Freund und ich hatten vorhin Petting... und er hat meinen G-Punkt lange ziemlich stark durch Stoßen mit den Fingern gereizt.. (Jaa er weiß wo der G-Punkt lieg ;-D Und nutzt das auch :-p) WÄhrenddessen tat mir nichts weh.. etzt habe ich aber das Problem, dass ich ein starkes Ziehen/ mäßige Schmerzen im Unterleib verspüre.. Woher kommt das? Das ist wirklich sehr unangenehm und ehrlich gesagt ist mir die Frage auch etwas peinlich... Ich hoffe trotzdem auf schnellstmögliche Antworten, Danke! :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?