Sexuelle Unlust und Ekel?

3 Antworten

Sowas kommt vor, v.a. nach einer Geburt. Dein ganzer Körper stellt sich um und auch für eine Beziehung bedeutet es eine große Umstellung, wenn man jetzt nicht nur Paar, sondern auch Eltern ist. Dich zu zwingen bringt gar nichts - wie Du merkst, verlierst Du damit erst recht die Lust.

"Gestern ist er dann auch ausgeflippt, ich würde mit ihm spielen und dann sucht er sich wen anders."

Zurecht (also ersteres, nicht das mit dem anderen suchen!). Sprich mit ihm klipp und klar und offen, dass Du derzeit einfach eine komplett asexuelle Phase hast. Fang nicht an mit "erst einwilligen und dann zurückziehen." Das ist unfair und es ist klar, dass er sich dann veräppelt fühlt. 

Sprecht auch mal generell über Eure Beziehung. Wie hat sich Euer Verhältnis nach der Geburt entwickelt? Fühlt Dein Mann sich vielleicht ausgeschlossen und zurückgesetzt, weil Du natürlich voll auf das Baby konzentriert bist?

"Ja soll er machen, nur weil ich es ihm nicht geben kann, muss er ja nicht darauf verzichten". Sorry, aber das klingt mir nicht nach Liebe. Eine Partnerschaft muss auch mal eine sexuelle Flaute überstehen können ohne dass direkt einer fremdgeht. Und das spricht mir auch für eine Gleichgültigkeit, die ich bedenklich finde - wenn ich keine Lust auf Sex habe, hoffe ich, dass mein Partner Verständnis hat, rede mit ihm und versuche, die Zeit mit ihm gemeinsam durchzustehen anstatt ihn zu einer anderen zu schicken. 

Ihr solltet wirklich dringend Eure Beziehung unter die Lupe nehmen und ehrlich klären, wer welche Bedürfnisse hat, was sich mit dem Baby verändert hat und wo Ihr das Gefühl habt, zu kurz gekommen zu sein. 

Zusätzlich kannst Du auch mal mit dem Gynäkologen über evt. hormonelle Ursachen sprechen.

Unser "Baby" ist mittlerweile schon 1,5 Jahre. Also so lange macht er es schon mit. 

Ich weiß das es nicht fair ist, aber es ist wirklich so das ich es mir vorgenommen habe das es heute funktioniert und dann ging plötzlich wieder nichts. 

Natürlich ist es nicht mein Wunsch das er sich anderweitig umsieht. Er ist auch nicht der Typ dazu, aber gestern Abend ist er halt geplatzt. Ich kann es auch verstehen. 

0
@Seiltaenzerin85

Okay, nach so langer Zeit ist der Frust verständlich. Umso wichtiger ist, dass Ihr offen miteinander redet. Man kann sich nicht "vornehmen", Lust auf Sex zu haben. Das ist der Tod jeglicher Erotik. 

0

Eine solche Flaute ist nach der Entbindung nicht ganz ungewöhnlich, allerdings hält sie sich bei Dir schon sehr lang und hartnäckig.

Außerdem scheinst Du inzwischen eine derartige Abneigung entwickelt zu haben, dass auch auf absehbare Zeit nichts gehen wird.

Ein Zugeständnis Deinerseits, dass Dein man sich anderweitig orientiert, kann nicht die Lösung sein, sondern wird Eure Beziehung eher belasten oder sogar schlimmstenfalls beenden.

Da sollte der Gynäkologe zunächst mal Deinen Hormonhaushalt prüfen. 

Der sollte Dir/Euch helfen können.

Alles andere hilft auf keinen Fall weiter.

Sprich mal mit deinem Frauenarzt darüber. Du bist sicher nicht die einzige der es so geht. Vielleicht sind es die Hormone oder etwas psychisches

Bestimmt nicht die einzige. Hab genug andere "Fälle" gelesen. 

0

Genau deswegen wird dein Frauenarzt sich damit auskennen und dir irgendwie helfen

1

Freundin und Sex, Unlust?

Guten morgen liebe member! Also es herrscht folgendes Problem bei mir in der Beziehung. Und zwar geht es um das Thema Sex. Ich (21) und meine Freundin (19) sind seid 2 Jahren ein Paar. Früher also noch vor knapp ca. 1 Jahr hatten wir regelmäßig Sex, sprich mindestens alle 2 Tage. Seid einem halben Jahr hat die Lust bei ihr spürbar nachgelassen, wenn es hinkommt haben wir jetzt noch vielleicht einmal in der Woche GV. Wenn ich sie darauf anspreche und sie frage wieso sie so selten Lust hat, verweist sie auf ihre Unwissenheit, sprich sie weiß es selber nicht. Nun mir ist Sex in einer Beziehung sehr wichtig deswegen versuche ich immer wieder den Grund dazu zu finden wieso der Sex so "abgenommen" hat. Vielleicht könnt ihr mir ein paar hilfreiche Antworten geben? Wieso das so sein kann? Ob es einfach nur Unlust ist oder was gravierenderes dahinter steckt. Vielen Dank!

...zur Frage

Wieso habe ich momentan keine Lust auf Frauen?

Hey Leute, euch bräuchte mal eure Hilfe. Ich hab momentan einfach das Gefühl dass ich keine richtige Lust auf Frauen habe. Also auf Sex hätte ich schon mal wieder Lust, aber irgendwie nicht so sehr als würde ich dafür was tun wollen.

Habe letztens als ich feiern war mit Freunden ein Mädchen angesprochen und nach ihrer Nummer gefragt. Hat auch direkt funktioniert! Sie sieht gut aus und scheint wirklich was im Kopf zu haben. Wir schreiben momentan ein bisschen, Aber so richtig motiviert und "Lust" hab ich nicht wirklich. Den Gedanken an eine Beziehung fände ich schön, Aber gleichzeitig habe ich auch nicht wirklich Lust auf eine Beziehung. Ich kann das echt nicht wirklich erklären. Es kommt mir vor wie eine stimmungsschwankung, wobei es jedoch eher zu Gunsten der Unlust auf Frauen ausfällt.

Ihr irgendeine idee woran das liegt? Oder wie ich wieder meine Motivation dahingehend steigern kann?

Das einzige was mir einfällt woran es liegen könne ist, dass meine erste Beziehung dieses Jahr im Februar endete und die Zeit nach der Trennung echt hart war. Habe dazu auch hier 100000 fragen gestellt. Der ganze Stress mit meiner Ex hielt bis Juli, wo ich dann einfach einen cut gemacht habe. Die Trennung mit ihr hat mich wirklich extrem mitgenommen. Hätte nicht gedacht das etwas mir emotional so nahe gehen kann. Verstehe auch nicht wieso das so war weil wir nicht all zu lange zusammen waren, Aber gut. Das ist aber auch schon eine ganze Weile her und ich bin durch mit meiner Ex und interessiere mich zum Glück keineswegs mehr für sie. Könnte trotzdem das der Grund sein?

...zur Frage

Mein Freund will keinen Sex, obwohl wir noch nicht lange zusammen sind?

Wir sind jetzt seit 4 Monaten zusammen und die erste Zeit lief alles super, wir hatten eigentlich immer Sex wenn wir uns getroffen haben (3-4 mal die Woche) und es kam immer von ihm aus. Danach kamen die ersten sexlosen Tage, was ja auch nicht schlimm ist - man muss ja nicht jedes mal Sex haben wenn man sich sieht. Aber mittlerweile ist es nur noch etwa 1 mal die Woche, und wenn, ergreife ich die Initiative.

Meistens, wenn ich ihn verführen will, sagt er er sei müde oder das ich mich ja auf ihm "austoben" kann, damit er nichts machen muss.

Ich verstehe ja, dass wenn es spät am Abend ist, er müde ist - und da versuche ich auch nichts. Aber wir liegen so oft einfach nur auf der Couch und schauen fern (irgendwelche Serien dies schon 100 mal gespielt hat) und da macht er auch nichts mehr.

Und letztens hat er mir, bevor er schlafen gegangen ist, gesagt: "Morgen wieder, ok? Wenn ich nicht so müde bin." Obwohl ich gar nichts versucht hab oderso.

Hab ihn aber auch noch nie drauf angesprochen, das es mir zu wenig ist. Aber vielleicht merkt er es, wenn ich ihn verführen will und er will nicht.

Das es nach 4 Monaten schon so wenig ist, ist doch komisch oder? Ich meine ok, wenn man seit ein paar Jahren zusammen ist, aber nach 4 Monaten? (er ist übrigens 25, also noch in einem Alter, in dem man noch Lust auf Sex haben sollte :p)

An meinem Aussehen hat sich nichts geändert, fühle mich auch selbstbewusst.

Ich finde es einfach komisch, das er vor 1/2 Monaten am liebsten mehrmals am Tag Sex mit mir gehabt hätte und jetzt nichts mehr von ihm kommt.

Sonst läuft in unserer Beziehung alles super! Kuscheln auch viel, und tauschen Zärtlichkeiten aus.

Und bitte keine "du musst mit ihm drüber sprechen" Antworten, ich will mir erst mal Zweitmeinungen anhören, bevor ich mit ihm spreche.

...zur Frage

warum ist mein Freund immer so angepisst?

Ich18 verstehe ihn29 nicht er ist manchmal total genervt von mir und ignoriert mich gerne mal oder macht mich runter wenn ich etwas sage und wenn ich dann zeige dass mich das verletzt wird er wieder so weich und lieb. Er steht durch seine Arbeit viel unter stress und ich versuche ihm den Stress zu nehmen klappt aber anscheinend nicht! das schüchtert mich so ein dass wir nur noch smalltalks führen und sex haben, mehr passiert nicht mehr zwischen uns. wieso ist er so drauf? Er bemerkt es selbst nicht einmal, wenn ich das anspreche versteht er nicht wieso ich so stress schiebe

...zur Frage

Erektionsprobleme mit 21 Jahren?

Hallo,

Alos erstmal zu meinem Problem ich bin M 21 Jahren alt und habe so eine Freundschaft plus Beziehung. Aber wir haben sehr selten sex weil wir das nur haben können wenn einer von uns sturmfrei hat. Mein erstes mal mit ihm war eine Katastrophe ich hab damals einfach keine Erektion bekommen. (alleine hat es bis dahin immer Funktioniert) Danach hatten wir nochmal sex und da hab ich dann mit Viagra nachgeholfen damit ich es nicht wieder versaue (ich hatte echt Versagensangst). - Also da hat es dann auch funktioniert.

Nun hatten wir Ende 2017 uns wieder getroffen bei ihm und da hat es wieder nicht geklappt weil ich keine Tablette hatte und angst hatte das es nicht klappt und er das ganze dann beendet.... Nun jetzt 3 Monate später haben wir uns wieder getroffen und wollten sex haben und schon als ich da war hatte ich den Gendaken (das muss jetzt klappen, wenn es nicht klappt wäre es schlimm usw.) Diese ganzen Gedanken haben mich so gestresst das ich wieder nur so eine Halbe Erektion hatte die nicht hart genug war...

Jetzt hab ich mich mal mit dem Thema befasst und gelesen das solche Ströungen meistens entstehen wenn man sich selber unter druck setzt und sich nicht entspannen kann (weil man immer daran denkt, passiert hier gleich was oder jetzt muss es gleich mal losgehen sonnst wird das wieder nix)

Ich versuche diesen druck nun loszuwerden ich werde mit meinem Typen darüber sprechen und mir selber versuchen keinen druck mehr zu machen. Aber eine Frage an alle Männer: plant ihr den sex in eurem Kopf ? Denkt ihr "Ja am Samstag gehen wir zu ihr oder zu mir und machen uns einen schönen Abend und es kommt wahrscheinlich zum sex" oder denkt ihr nie daran und es passiert einfach?

Immer wenn er zu mir oder ich zu ihm komme rechne ich quasi das es zum Sex kommt... Also ich denke daran - ist es schlimm oder hat das negative Auswirkungen. ???

oder ist nur der Gedanke "Heute muss es klappten" ein schlechter Gedanke ?

Falls ihr noch einen Tipp habt wie ich aus dieser "psychisch bedingen Krankheit raus komme " bitte her mit alle Tipps ein Körperliches Problem liegt meines Erachtens nicht vor (gehe aber noch zum Arzt) Aber allgemein lebe ich sehr gesund, mache regelmäßig Sport usw.

...zur Frage

Sie ist keine Jungfrau aber will trotzdem nicht mit mir?

Sie ist 16, Ich bin 18. Sie verlor ihre Jungfräulichkeit mit 15, hatte danach noch weitere male Sex mit anderen, wie viele es waren weiß ich nicht, waren aber nicht viele. Jedenfalls weiß ich das sie mit diesen Kerlen bereits schon nach den ersten 3-4 Treffen Sex hatte. Ich, Jungfrau, bin inzwischen 4 Monate mit ihr zusammen und es lief nichts. Ich machte oft meine Versuche aber jedes mal ein physischer Block worauf ich es gelassen hab. Ich sprach sie darauf an und es kam ein, ich fühl mich in meinem Körper nicht wohl, ich will warten... Antworten die zueinander nicht passen, meiner Meinung nach. Vor allem war es am Anfang unserer Beziehung noch ein wenig anders zu diesem Thema da es damals beinahe geklappt hätte wir aber unterbrochen wurden, wichtiger Anruf, von daher verstehe ich ihre Antwort noch weniger.

So langsam fühl ich mich verarscht und inzwischen löst das Wissen, das sie bereits mit gewissen Männern nach paar Treffen Sex hatte, Wut aus.

Was soll ich machen. Schluss machen? Warten? Riskieren mich verarschen zu lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?