Sexuelle Nötigung am Arbeitsplatz, was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sanktionen androhen ist immer besser als Sanktionen zu verhängen.

Also einfach mit Anzeige, Beschwerde oder Ähnlichem drohen. Falls das nichts bringt, kann man zwar eine Anzeige machen, aber man sollte sich auch bewusst sein, dass man dann vermutlich den Arbeitsplatz wechseln muss (<- eine weitere Alternative).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benjamin89123
10.07.2016, 15:36

Das will sie ja nicht einmal, die ist weiterhin nett zu ihm um das Arbeitsverhältnis so professionell wie möglich zu halten und sich nichts anmerken zu lassen. Um quasi dadrüber zu stehen.

0

Der Abteilungsvorgesetzte hat garantiert auch einen Vorgesetzten. Und an den würde ich mich wenden. Denn das geht schon mal gar nicht. 

Im Zweifelsfall auch den Betriebsrat oder den Gleichstellungsbeauftragten informieren. 

Wenn man solchen Typen nicht das Handwerk legt, denken die, sie könnten sich alles rausnehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?