sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wenn es eine Vertrauensperson gibt in eurer Firma, wende dich zunächst an diese. Und suche dir eine weibliche Kollegin, der du vertraust, und weihe sie ein, und berate dich mit ihr. Wenn er das noch mal tut, solltest du ihm ruhig mal eine Scheuern. Denn bedenke den psychologischen Effekt, wenn er dann tam tam macht, das du ihn geschlagen hättest, wüsste er genau, das etwas auch an ihm haften bleiben wird, denn du scheuerst ihm nicht aus purer Lust eine. Das klingt zunächst komisch, denke aber mal paar Minuten drüber nach. Ich kenne einen Fall, wo das schon mal geholfen hat.

In letzter Konsequenz hilft natürlich nur der Termin beim Chef, ganz klar.

Auch von mir der Rat: gehe zum dem ihm übergeordneten Vorgesetzten - aber NUR, wenn Du Zeugen für die Belästigung hast oder Kolleginnen, die von ihm auch "gegrabscht" werden und die sicher Deine Aussage bestätigen werden.

Denn ohne Zeugen wirst Du es leider sehr schwer haben. Dann wäre es wohl eher das beste, Ihm beim nächsten Gegrabsche eine runterzuhauen - wie Bluehead beschrieben hat ist dann die Hoffnung, das ihm das ganze gewese darumherum auch peinlich wird.

Eine Hardcorelösung wäre natürlich, das Du ihn beim nächstenmal auch empfindlich begrabschst - die meisten dieser "Männer" haben dann auf einmal Angst, das SIE als "Spielzeug" missbraucht werden. Damit hat vor Jahren eine kollegin von mir jemanden dazu gebracht, sie in Ruhe zu lassen.

Ich würde gar nicht zur Rede stellen. Ich habe sogar mal meinem Chef eine geknallt (wortlos natürlich), weil er mir auf den Po geklatscht hat, während ich mich nach den Akten unten im Schrank bückte. Meinen Arbeitsplatz habe ich dadurch nicht verloren und auch sonst keine Nachteile gehabt. Allerdings habe ich mich später woanders beworben, weil der Job einfach besser, interessanter und besser bezahlt war.

Übe mal mit der Rückhand zu hauen.

Das ist um ein Vielfaches schneller und unerwarteter, als wenn man erst ausholt und mit Vorhand haut.

0

Wende Dich an seinen Chef und den Betriebsrat. Zeige ihn, unabhängig von diesen Gesprächen, bei der Polizei an.

anzeigen!

0

laß es dir auf keinen Fall gefallen,du bist doch für solche Lüstlinge kein Freiwild

Gespräch mit seinem Chef oder zum Betriebsrat.

das ist ganz übel, ich schließe mich dem rat von YuLy42 an. setze dem typ grenzen.

Beschwer dich beim obersten Chef. Lass das dir auf keinen Fall gefallen!! Einfach unverschämt sein verhalten! Das solltest du keineswegs tolerieren.

An den Chef wenden.Außerdem den Betriebsrat einschalten;) lg

Geh unbedingt zu Deinem Chef und vertrau Dich ihm an....

lies mal hier http://www.duesseldorf.de/gleichstellung/download/info_sexuelle_belaestigung.pdf

Danke für den Link.LG

0

Informativ aber schon etwas älter. Das Beschäftigtenschutzgesetz gilt nicht mehr. Außer-Kraft-getreten am 18.06.2006 und ersetzt durch Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

0
@bitmap

danke für den hinweis, mal schnell nachreich http://www.sidiblume.de/info-rom/arb_re/allg_ar/bschutzg_f.htm

0
@Tremor

Ähm ... genau das gilt aber nicht mehr amKopfkratz. Das stattdessen jetzt geltende AGG hab ich bereits um 22:45 Uhr in meiner Antwort verlinkt.

Aber dein Infolink, was man bei s. Belästigung tun kann, ist trotzdem gut als Wegweiser.

0

Man muß mit diesen furchtbaren dingen leben. Meldeste das bei der Kripo, hast du Beweiszwang und andere Schikane. Oder mußt den lassen und der arbeitet für dich. Alles Kohle!

betriebsrat

Sexuelle Belästigung ohne Zeugen u Beweise?

Siehe http://www.gesetze-im-internet.de/agg/ §§ 13 und 14

Was möchtest Du wissen?