Sexuelle Belästigung , strafbar!?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, ist strafbar!

Ist zum einen ganz allgemein "sexuelle Belästigung" ("sexual harassment").

Schlimmer noch: Es ist "Kindesmissbrauch", wobei England und Nord-Irland das auch ausdrücklich für unerwünschten sexuellen Berührungen über der Kleidung definiert haben (Schottland und Wales hingegen nicht ausdrücklich).

Generell gilt hier aber: "Sexual assault of a child under 13" ( http://www.legislation.gov.uk/ukpga/2003/42/section/7 ).

obs direkt strafbar ist, und welches strafmaß den täter erwartet kann ich nicht sagen, aber auf jeden fall hast du in dem fall das recht dich auch und vor allem unter zuhilfenahme hörerer instanzen zu wehren.

wende dich mal an einen vertrauenselehrer, reisebegleiter, betreuer etc. notfalls auch an die polizei. vielleicht wirkt es ja, wenn dem kasper mal einer richtig die wacht ansagt.

lg, Nicki

Wenn du das dort der Polizei erzählst schicken die dich bestimmt nicht nach Hause. Er lernt es wohl nicht wenn du beim erstenmal Nein sagst.

Das ist es definitiv. Was für ein perverses Arsch.... 

Geh das melden.

Gemäß § 3 AGG

(4) Eine sexuelle Belästigung ist eine Benachteiligung in Bezug auf § 2 Abs. 1 Nr. 1 bis 4, wenn ein unerwünschtes, sexuell bestimmtes Verhalten, wozu auch unerwünschte sexuelle Handlungen und Aufforderungen zu diesen, sexuell bestimmte körperliche Berührungen, Bemerkungen sexuellen Inhalts sowie unerwünschtes Zeigen und sichtbares Anbringen von pornographischen Darstellungen gehören, bezweckt oder bewirkt, dass die Würde der betreffenden Person verletzt wird, insbesondere wenn ein von Einschüchterungen, Anfeindungen, Erniedrigungen, Entwürdigungen oder Beleidigungen gekennzeichnetes Umfeld geschaffen wird.

----- 

Wird in England nicht anders gehandhabt 

AIssAIssIN 03.08.2017, 02:14

Falsch, sexuelle Belästigung gilt am Arbeitsplatz etc. In der Öffentlichkeit ist es sexuelle Nötigung: 

§ 177 StGB 
Sexueller Übergriff; sexuelle Nötigung; Vergewaltigung

(1) Wer gegen den erkennbaren Willen einer anderen Person sexuelle Handlungen an dieser Person vornimmt oder von ihr vornehmen lässt oder diese Person zur Vornahme oder Duldung sexueller Handlungen an oder von einem Dritten bestimmt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
(2) Ebenso wird bestraft, wer sexuelle Handlungen an einer anderen Person vornimmt oder von ihr vornehmen lässt oder diese Person zur Vornahme oder Duldung sexueller Handlungen an oder von einem Dritten bestimmt, wenn
1.der Täter ausnutzt, dass die Person nicht in der Lage ist, einen entgegenstehenden Willen zu bilden oder zu äußern,
2.der Täter ausnutzt, dass die Person auf Grund ihres körperlichen oder psychischen Zustands in der Bildung oder Äußerung des Willens erheblich eingeschränkt ist, es sei denn, er hat sich der Zustimmung dieser Person versichert,
3.der Täter ein Überraschungsmoment ausnutzt,
4.der Täter eine Lage ausnutzt, in der dem Opfer bei Widerstand ein empfindliches Übel droht, oder
5.der Täter die Person zur Vornahme oder Duldung der sexuellen Handlung durch Drohung mit einem empfindlichen Übel genötigt hat.
(3) Der Versuch ist strafbar.
(4) Auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr ist zu erkennen, wenn die Unfähigkeit, einen Willen zu bilden oder zu äußern, auf einer Krankheit oder Behinderung des Opfers beruht.
(5) Auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr ist zu erkennen, wenn der Täter
1.gegenüber dem Opfer Gewalt anwendet,
2.dem Opfer mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben droht oder
3.eine Lage ausnutzt, in der das Opfer der Einwirkung des Täters schutzlos ausgeliefert ist.
(6) 1In besonders schweren Fällen ist auf Freiheitsstrafe nicht unter zwei Jahren zu erkennen. 2Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn
1.der Täter mit dem Opfer den Beischlaf vollzieht oder vollziehen lässt oder ähnliche sexuelle Handlungen an dem Opfer vornimmt oder von ihm vornehmen lässt, die dieses besonders erniedrigen, insbesondere wenn sie mit einem Eindringen in den Körper verbunden sind (Vergewaltigung), oder
2.die Tat von mehreren gemeinschaftlich begangen wird.
(7) Auf Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren ist zu erkennen, wenn der Täter
1.eine Waffe oder ein anderes gefährliches Werkzeug bei sich führt,
2.sonst ein Werkzeug oder Mittel bei sich führt, um den Widerstand einer anderen Person durch Gewalt oder Drohung mit Gewalt zu verhindern oder zu überwinden, oder
3.das Opfer in die Gefahr einer schweren Gesundheitsschädigung bringt.
(8) Auf Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren ist zu erkennen, wenn der Täter
1.bei der Tat eine Waffe oder ein anderes gefährliches Werkzeug verwendet oder
2.das Opfer
a)bei der Tat körperlich schwer misshandelt oder
b)durch die Tat in die Gefahr des Todes bringt.
(9) In minder schweren Fällen der Absätze 1 und 2 ist auf Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu drei Jahren, in minder schweren Fällen der Absätze 4 und 5 ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen der Absätze 7 und 8 ist auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.

----- 

So ist es korrekt ;D 

2

du darfst mit 12 gar nicht alleine in england sein. sag dass er aufhören soll. wirst ja mit 12 noch nicht so viel brust haben

HiddenBlade1992 03.08.2017, 11:08

Was für ein dämlicher Kommentar. 

Was hat das mit der Größe zu tun ? Wenn die Brüste kleiner sind, ist es okay, oder was ? 

2
lalerehbrech 03.08.2017, 12:25

Ich war nicht alleine , bloß wir waren gerade in einem Irrgarten und er ist hinter mir gelaufen und meine Eltern vor mir , weil die schnell raus wollten , und ich habe für mein alter sehr viel Brust 

0
suitman1230 03.08.2017, 13:07

also kennst du den jungen nicht und wirst ihn nie mehr wieder sehen?

0
Libertinaer 04.08.2017, 12:32
@suitman1230

also kennst du den jungen nicht und wirst ihn nie mehr wieder sehen?

Also verhleichbar den Grapschern Silvester 2015 in Köln.

0

Ja, das ist sexuelle belästigung! Geh am besten zur Polizei da oben.

Was möchtest Du wissen?