sexuelle annäherungen und geschmackloser humor in der ausbildung, was tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das wird nun bisserl unangenehmer für dich, da du die Grenzen nicht von Anfang an gesetzt hast. 

Aber kein Problem, das lässt sich machen. Als Erstes, keine körperliche Annäherungen mehr. Maximale Nähe ist 1 Meter. Falls die Kollegen diese überschreiten, gehst du zurück, stellst dich hinter einem Tisch oder anderen Möbelstück. Falls Sprüche wie "prüde", "hast die Periode" o.ä. kommen, musst du kalt kontern: "Ja, ich seh' rot wenn ich dich anschaue" oder so - auf der gleichen Linie (Niveau) wie seine Kommentare. Auch ganz wichtig: hör mit der Zweideutigkeit auf! Was sollen Umarmungen zwischen Angestellte und Azubis am Arbeitsplatz? Männer reiben sich die Hände und halten dich / euch für dumme Gänslein! 

Ich finde es unfair, gleich zum Chef zu laufen, da du das Spiel bisher mitgemacht hast. Aber sobald du deine Grenzen aufzeigst und einer ignoriert sie bewusst, kannst du ihn gleich melden, damit es auch die Anderen wissen, dass die Spielchen nun aus sind.

Auch ab sofort keine übertriebene Freundlichkeit mehr. Du sollst wissen, dass manche eine recht harte Linie einschlagen, aber da musst du durch. Melde den Typen, der es nicht gleich kapiert, und bleib, was die Arbeit betrifft, sachlich, auch wenn es dir schwer fällt. Du wirst sehen, die kriegen sich schon ein, ihr kommt schließlich zum Arbeiten dort, nicht zum zweifelhaften Vergnügen.

Falls du einen Bekannten hast, der sehr gut gebaut ist, kannst ihn mal einladen, dich in der Pause zu besuchen. Das hilft aber nur, wenn du dein Verhalten konsequent änderst. Schon ab morgen.

Ginalolofrigida 30.08.2015, 17:07

Ach ja, noch was: sollte dich einer plötzlich begrapschen, knallst ihm entweder die Tasche, die Kaffekanne oder den Ordner sofort auf den Schädel - also sofortige heftige Reaktion. Bei unverschämten Fragen wie "Was soll das?" antwortest du ohne Reue lächelnd: "Ach sorry, du warst es! Ich dachte, es wäre irgendein Idiot!". Begrapscht dich einer frontal, hörst auf zu reden und zu lächeln, packst seine Hand und legst sie ganz langsam wo sie hingehört. Bei Unverständnisbekundungen erwähnst, dass du den Chef fragen wirst, ob er es versteht.

2

Du musst dich von niemandem begrabschen lassen! Solche Leute würde ich auch zur Begrüßung nicht mal mehr die Hand geben. Zuständig ist selbstverständlich der Chef, also zunächst mal dein direkter Vorgesetzter. Wenn der nicht adäquat reagiert, solltest du dessen Vorgesetzten informieren. Jeder Chef ist an einem guten Betriebsklima interessiert, weil nur das gute Arbeit im Team fördert. Mobbing ist strafbar und darf von keinem Vorgesetzten geduldet werden. Notfalls musst du die betreffenden Kollegen anzeigen. 

Du solltest Deinen Chef darauf ansprechen, denn sexuelle Belästigung ist strafbar.
Falls Du ihn nicht ansprechen möchtest, dann schreibe einen freundlichen Brief.

Du musst ja nicht unbedingt Namen nennen, aber der Chef sollte und muss eingreifen, oder ein Machtwort sprechen, damit der Mist aufhört.

Den Chef musst Du ansprechen, wenn Du Veränderungen anstoßen willst. Nur er kann ein Machtwörtchen aussprechen.

Du hast dich ohne Widerstand in deine Rolle drängen lassen und musst jetzt mit Widerstand aus dieser Rolle heraus, was natürlich schwierig ist.
In Zukunft bei sowas aufpassen, im gleichen Schema von Rollenverteilung findet vieles auf dem Geschäftsfeld statt.
Die "Büromaus", der "Bürolooser" etc, kommen nur zustande wenn die Personen es sich gefallen lassen.

Solange du dir das gefallen lässt, brauchst du keine Änderung erwarten.

Gehe zu deinem Vorgesetzten und sage es ihm oder ihr. Sie müssen was dagegen machen, und wenn nicht entweder Anzeigen oder Stelle wechseln.

ohne sich wehren geht es nicht, sonst wird es noch schlimmer und wird beim Umarmen und grapchen und blöden sprüchen nicht bleiben. Du must zu deinem Chef gehen .

Betriebsrat

Was möchtest Du wissen?