Sexualtrieb abtöten

11 Antworten

damit solltest du mal zum psychologen, nicht unebdingt um dir den wunsch auszutreiben sondern um damit gut umgehen zu können. Dieser wird dir dann auch weitere schritte aufweisen können oder neue wege zeigen um dein Problem erträglicher zu machen oder zu beheben. Ausserdem könntest du dich auch mal an Foren wenden und dich dort mit anderen betroffenen austauschen, es gibt viele Menschen die ein ähnliches Problem wie du haben und darum ein "normales" sexuallleben nicht ausleben können. Bestimmt findest du dort dann auch Gleichgesinnte. Wenn du selbst davon betroffen bist bist du bestimmt auch tolerant anderen Menschen gegenüber die selbst durch Unfälle oder missbildungen ein deformiertes Gesicht haben. Oftmals findet man so auch Partner da betroffene ja wissen wie es dir geht und darum besser mitfühlen, aber auch über so manche Macke hinwegsehen können um den wirklichen Menschen hinter der Maske zu erkennen und lieben zu lernen. Ich wünsche dir viel Glück egal welchen Weg du einschlagen solltest damit du ein Glückliches Leben führen kannst.

Bei Missbildung gehe ich von einer Erkrankung oder einer Fehlbildung vor der Geburt aus.

Wäre plastische Chirurgie denn eine Option für Dich? Wenn es Dir allein um den Sex geht, so gibt es ja Möglichkeiten das auszuleben. Ich nehme an, dass Du Dir im Prinzip eine feste Partnerin und Lebensgefährtin wünschst. Ich denke nicht, dass sich dieses menschliche Bedürfnis durch bspw. Kastration lösen ließe.

Jeder Mensch hat eine gewisse Lust auf Sex. Das kannst du nicht abtöten. Aber du kannst dich so zusammenreißen, dass du sie zurückhalten kannst. Du musst sie aber auch nicht abtöten, ich würde dir empfehlen dich hin und wieder selbst du befriedigen. Aber Suizid, wegen etwas, das nur menschlich ist, ist Blödsinn! Außerdem... wer behauptet denn dass du nicht deine große Liebe noch findest?

Ich fühle mich entzwei gerissen. Welcher der zwei Wege ist richtig; und könnte nicht beides richtig/wichtig sein?

Liebe Community,

Ich habe eigtl. bis heute das Problem, dass ich zwischen dem höchsten Wert/Gott und den Verlangen/Bedürfnissen stehe, nie angesprochen, aber es zieht mich mal oft zu der Seite und dann wieder zur anderen. Es zerteilt mich. Gibt es auch eine Möglichkeit, sie zusammen zu bringen?

Ich bin Christ/in und habe aber starke intime Bedürfnisse....die ungestillt sind. Es ist doch egoistisch, den Partner zu drängen....und SB ist doch verboten. Ich fühle mich alleine damit - und im Grunde genommen sage ich das hier auch nur, weil es anonym ist; und auch aufgrund eines bedeutenden christlichen Rituales, das heute für mich vollzogen worden ist, um die Verbindung mit Christus und mir zu besiegeln....aus eigener jahrelanger Überzeugung!

Zweitens sind das Verlangen und Lust nicht so gut, da sie ein körperlicher Trieb sind, der doch laut Schrift unrein ist.

Der Mangel an der Stillung des Sturms verursacht bei mir:

Traurigkeit

Gereiztheit

Angst/Eifersucht vor den anderen Frauen, da ich mir die Schuld gebe, nicht gut genug zu sein.

Aus dem Ganzen entstehen mir zutiefst ungute, schlimme Gedanken, die ich nicht in die Tat umsetzen möchte (Untreue, Fremdgehen)

Das Schlimme ist, dass Sex und SB zuvor nie ein Problem für mich waren. da ich aber beschlossen habe, mit Gott eine Freundschaft ein zu gehen und mich auf meinen Wunsch taufen ließ, schäme ich mich schon für diese ganzen Geschichten. Das Schlimme daran ist nur: Je mehr ich es mir verbiete oder unterdrücke, desto schlimmer und unerträglicher wird es für mich.

...zur Frage

Transgender FTM HILFE?

Hey ich bin w/17 und mir liegt was auf dem Herzen was ich schon seit ewig loswerden will aber ich kann mit niemanden darüber sprechen. Vor allem schäme ich mich auch dafür weil ich das Gefühl habe das ich eine Schande für meine Mitmenschen bin aufgrund dieser Tatsache. Ich wollte schon immer lieber ein Junge sein und habe mir schon mehrmals die Haare kurz geschnitten und Jungs Kleidung getragen alles was mit Mädchen Kram zutun hat wollte ich nichts von wissen. Ich bin komplett in der Männerwelt es kränkt mich in den Spiegel zuschauen und eine weibliche Person zusehen weil wenn ich mich selbst nicht anschaue fühle ich mich voll und ganz wie ein Junge. Mich kränkt ebenso mein Geschlecht es fühlt sich einfach nicht richtig an. Jedoch stehe ich nicht auf Mädchen was mich ein bisschen verwundert weil es für Männer ja eigentlich üblich ist auf Frauen zu stehen. Aber wenn dann finde ich Männer attraktiv. Aber auch eher ältere ich mache mir einfach nur sorgen was nicht mit mir stimmt und warum ich nicht normal sein kann und einfach mein Geschlecht hin nehmen und akzeptieren kann. Aber ich halte es nicht mehr aus. Ich wuenschte ich waere als Junge geboren wurden. Ich will zwar nichts lieber als ein Mann sein aber ich möchte den Weg mit der OP und so und Testosteron nicht gehen weil es halt einfach nicht das gleiche ist und weil ich dann niemals eigene Kinder haben kann. Außerdem waere ich psyschisch auch garnicht in der Lage dazu weil ich nicht damit zurecht komme wie die anderen dann Heber mich denken und mich evtl. dann auch beleidigen und ich habe Angst das ich dann niemals einen Partner finden werde und das ich alles einmal bereuen werde und es dann nicht mehr rückgängig zu machen ist. Ich Zweifel natürlich nicht daran ein Junge sein zu wollen da bin ich mir aufjedenfall sicher weil ich mich selbst auch wie einer fühle. Nur ist es einfach der Weg und die Risiken und Folgen die durch diese Wandlung entstehen ich verstehe einfach nicht warum ich nicht als Mann geboren werden konnte weil ich mich eben halt fühle als wäre ich bereits einer nur bin ich es Körperlich nicht... versteht mich jemand? Was soll ich und was kann ich Tuen? Warum stehe ich auf ältere Männer? Warum stehe ich nicht auf Frauen?........................................ Bitte ich brauche unbedingt gute Ratschläge...

...zur Frage

Wie bekomme ich wieder mehr Lust auf meinen Partner?

Hallo ihr Lieben! (:

Ich, w., bin mit meinem Partner erst seit 3einhalb Jahren zusammen und wohnen schon 2 Jahre gemeinsam in einer Wohnung.

Vor ca. 1 Jahr hat es angefangen. Wir sind beide berufstätig und haben einen sehr stressigen Job. Jedesmal, wenn wir Heim kamen, waren wir so platt, dass wir nur noch was gegessen und geduscht haben, vielleicht kurz noch Fern geschaut und uns über den Tag unterhalten haben und müde ins Bett gefallen sind. So ging es Tag für Tag.

Es kam nur noch ganz selten zu Zärtlichkeiten, wie zum Beispiel lange und intensive Küsse oder Massagen etc. und schließlich auch immer seltener zu Intimitäten.

Ich habe manchmal versucht, ihn in Stimmung zu bringen, jedoch lehnte er das immer freundlich ab und sagte, dass er müde sei und einfach nur noch schlafen will (auch am Wochenende). Andersrum genauso, er versuchte mich in Stimmung zu bringen, als ich überhaupt keine Lust hatte und einfach nur total kaputt war, ebenfalls auch an Wochenenden. Oft lagen wir an Wochenenden im Bett und haben lange geschlafen, weil uns die Arbeit einfach so platt gemacht hat über die Woche.

Es verging Monat und Monat und es wurde nicht besser. Ich hatte immer weniger Lust und er auch. Es kann auch daran liegen, dass er - ohnehin ist er schon sehr dünn - noch 7 kg in dem kompletten Jahr wegen dem Stress abgenommen hat und ich 4 kg zugenommen habe, ebenfalls durch den Stress und vielleicht auch wegen der Pille, da ich sie häufig wechseln musste - das ist aber eine andere Geschichte.

Ich stehe eher auf kräftigere Männer und er eher auf dünnere Frauen. Ein Dilemma! Ich versuche die Kilos loszuwerden und er sie wieder draufzubekommen. Ich sehe keinen Sinn mehr darin, die Pille alleine für so viel Geld zu bezahlen und habe nicht mal ein Nutzen davon. Ich kann mich auch nicht dazu zwingen, Lust zu bekommen. Ich habe mir schon oft selbst gesagt: "Komm, gib dir einen Ruck, dir wird es schon gefallen, wenn ein bestimmter Punkt erreicht ist." Aber dann war es oft doch nicht so der Fall.

Ich bin am verzweifeln. Was könnte man ändern, außer zu- bzw. noch abzunehmen. Ich würde so gerne wieder mehr mit meinem Partner schlafen, denn ich liebe ihn sehr und bin auch sehr glücklich mit ihm! Den Job möchten wir beide nicht wechseln, da er uns eigentlich gefällt und wir auch gut verdienen.

...zur Frage

Wie als Frau damit umgehen, das der eigene Freund P...nos guckt?

Hallo Ihr !

Bitte nur ernst gemeinte Antworten...

Wie soll man als Frau damit umgehen, wenn der Partner P...os guckt und dabei sich selbst befriedigt ? Wir haben tollen S... und sagt selbst, das er es nur macht weil es eine stumpfe Befriedigung ist und einfach schnell geht. Es hätte nichts mit mir Zutun und wäre keine Konkurrenz. Es ist einfach ein Trieb von Männern. Ich kann es jedoch überhaupt nicht nachvollziehen und frage mich, was ich machen soll.

Wie geht Ihr damit um ? Wäre toll, wenn mir beide Geschlechter ernsthaft Antworten würden. Ich danke euch.

...zur Frage

Liebe meinen Partner, bin aber sexuell frustriert

Liebe Community, nachdem ich lange gezögert hab, ob ich das Thema hier ansprechen soll, hab ich mich doch entschieden, euch um Rat zu fragen. Vielleicht hat ja jemand hier Erfahrungen mit so einer Situation. Und zwar bin ich jetzt seit ca anderthalb Jahren mit meinem Freund zusammen und liebe ihn auch sehr. Wir haben auch häufig Sex, doch das Problem ist, dass wir nicht "meinen" Sex haben. Sondern "seinen". Im Vergleich zu ihm habe ich ausgefallenere Vorlieben, die er leider nicht mit mir teilt. Bei ein paar Dingen ist er so gnädig und gibt sie mir, aber andere meiner Vorlieben überschreiten deutlich seine Grenze und er will diese Sachen einfach nicht praktizieren. Wozu ich ihn ja auch nicht zwingen kann. Macht ja auch keinen Spaß, wenn nur einer das will und der andere sich ekelt o.ä. Deshalb haben wir vorwiegend "normalen" Sex, was mir einfach nicht genügt. Ich hab es lange versucht, zu verdrängen, aber ich merke immer wieder, wie sehr mir manches fehlt und ich das Verlangen danach habe. Ich weiß aber nicht, wie ich es ausleben soll. Momentan tu ich das nur mit mir selber, in der Fantasie. Fremdgehen will ich nicht, sowieso will ich die Sachen nicht mit irgendeiner Person machen, sondern wenn dann mit ihm, weil ich ihn liebe und mit ihm am vertrautesten bin. Er kennt auch jede einzelne meiner Vorlieben. Zwar würde es mir erlauben, es mit einer anderen Frau zu tun, aber auf Frauen stehe ich leider auch nicht. Immer wieder versuche ich, ihn doch zu der ein oder anderen Praktik zu überreden, was mir dann mehr oder minder auch gelingt. Aber da ich weiß, dass es ihn nicht anturnt und er es nur mir zuliebe macht, befriedigt mich das auch nicht wirklich.

Kennt ihr so eine Situation? Wie geht ihr mit sowas um? Momentan bleibt mir als einzige Lösung nur der Verzicht, weil ich ihn nicht verlieren will und er mir im Endeffekt doch wichtiger ist als das Ausleben meiner eigenen Sexualität.

...zur Frage

Schulden mit Ex-Mann, er zahlt nichts, jetzt kommt Gerichtsvollzieher wg. Eidesstattlicher Vers.

Hallo, 2005-2006 hat mein Ex-Mann ein Haus gekauft, wir haben den Kreditvertrag Höhe um die 150.000 Euro, jedoch gemeinsam unterschrieben, da sich keine Bank auf einen Alleinkreditnehmer einlassen wollte. Ich stehe jedoch nicht im Grundbuch drin. Bei der Eintragung beim Notar wollte ich mich absichern lassen, der sagte jedoch, dass er dann Schenkungssteuer zahlen müsse. Um dem zu entgehen sollten wir noch mindestens ein halbes Jahr warten. In diesem halben Jahr haben wir uns getrennt. 2008 war die Scheidung durch. (Keine Kinder aus dieser Ehe) Er zahlt seine Kreditraten nicht mehr, jetzt will die Bank das Geld von mir. Offen sind fast 15.000 Euro, die wollen von mir die Hälfte. Klar habe ich mit unterschrieben, aber ich sehe doch nicht ein für ihn sein Haus abzubezahlen. Ich komme leider nicht da raus. Wir haben noch einen weiteren Kredit aufgenommen, der wesentlich kleiner ausfällt (ca. 20.000 Euro. Eigentlich sollte der Anfang 2013 auslaufen. Da er seine Raten dort aber auch nicht zahlt, will auch diese Bank das Geld von mir sehen. Ich zahle da ja schon die Hälfte ab. Jetzt wollen die die ganze Rate. Ich lebe in einer Partnerschaft mit einem Kind (unter 2). Ich arbeite halbtags und verdiene unter der Pfändungsfreigrenze zzgl. Kindergeld. Jetzt kommt der Gerichtsvollzieher Ende des Monats vorbei und will das ich die Eidesstattliche Versicherung abgebe. Bei mir ist doch nichts zu holen. Aber ich lebe bei meinem Partner, der hat ein paar Wertgegenstände. Ich hoffe der will das nicht pfänden, er (mein Partner) hat ja nichts damit zu tun. Meine Tochter hat eine X-Box gewonnen, darf der die pfänden? Ich weiß nicht mehr weiter. Mir steigt alles über den Kopf. Wenn ich eine Privatinsolvenz machen würde, was passiert dann? Dann will die Bank doch trotzdem Geld sehen. Ich will aber auch nicht sein Haus mitfinanzieren. Warum können die nicht einfach das Haus zwangsversteigern. Das wäre mir viel lieber. Denn ich bin doch der Idiot. Mit unterschrieben und habe nichts davon. Ich kann ja kaum das Essen bezahlen, das übernimmt ja schon alles mein Partner. Bitte helft mir.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?