sexualpädagogisches Konzept für großen Jugendhilfe Träger - Einfluss der Medien

4 Antworten

ich hab zwar eigentlich mit bildungsorientierung für jugendliche zu tun, aber was ich dir als input mitgeben möchte, weils mir in unserer jugendorganisation auch immer wieder als thema vorkommt - ist pornographie. ich bin nicht der typ, der findet, pornos sind böse oder sowas. aber gerade bei jüngeren jugendlichen entsteht oft der eindruck pornos würden reale sexualität darstellen. deswegen glaub ich es wäre toll, wenn ihr in sexualpädagogik darauf hinweisen könntet, dass es - eine seltsame - aber im prinzip nichs weiter als eine form von darstellender kunst ist. hollywood liebesfilme erschaffen ja auch oft den eindruck - beziehungen würden wie im film funktionieren - und die realität enttäuscht dann ob der "unromantik". viel spaß beim konzept erstellen - ist ein spannendes thema!

Die Medien vermitteln uns gerne mit aller zur Verfügung stehenden Gewalt dass es nur ein Leben als Mann und Frau gibt welches vollwertig ist. Kinder können dazu gehören, müssen aber nicht. Es gibt noch andere Lebensformen. Ich meine nicht spezielle sexuelle Ausrichtungen. Es gibt Wohngemeinschaften, Menschen ziehen immer öfter um was Beziehungen belasten kann aber nicht muss. Sowohl Männer als auch Frauen können auch ganz gut alleine leben. Denn wir sind gleichberechtigt.

Ausgeblendet wird in unserer Gesellschaft die menschliche Entwicklung mit ihren besonderen Herausforderungen. So baut sich unser Körper während der Pubertät massivst um einschließlich unseres Gehirns. Das verändert und beeinflusst unsere Wahrnehmung. Je früher Kinder lernen berechtigt zu sein auch mal einfach aus dem Bauch heraus NEIN zu sagen je besser. Je eher Kinder verstehen lernen dass in dieser Zeit manche Wahrnehmung einfach schräg und nicht ernst zu nehmen ist je besser sind sie nicht nur bezüglich Sexualität geschützt sondern auch bezüglich Sucht allgemein und Esssucht besonders. Je eher sie lernen dass auch Jungs sensibel sind je besser für unsere Gesellschaft. All das wird in unseren Medien ausgeblendet. Wir haben nur einen einzigen Forscher zur Entwicklung des Mannes vom Kind zum Erwachsenen. Im Archiv des Deutschlandfunk wirst Du sicher den einen oder anderen Beitrag finden können.

Hatte ich vergessen: Gib mal

neurobiologie menschliches wachstum medieneinfluss

in die Suchmaske ein und finde leicht verständliche und sehr interessante Dinge zum Thema. Um es mal vorsichtig auszudrücken angesichts all der Mühe welche sich die Menschen da gemacht haben.

0

selbstverteidigung (verbal), Altervorschriften beachten bzw. bestimmte seiten sperren für Computer, auch Fernsehen..für minderjährige (Jugendschutzprogrammm)! Eltern müssen darauf achten, womit sich ihre Kinder beschäftigen dh. auch mal gucken was die so gucken usw....zum beispiel fernsehen, computerspiele, seiten im Netz-wo halten die sich online auf.....

Offener, teiloffener oder traditionelle EInrichtung?

Meine Frage richtet sich vor allem an die Eltern hier. Ich würde gerne wissen, welches pädagogische Konzept euch mehr zusagt und warum. Meine letzte Einrichtung in der ich meine Praxisstunden absolviert habe hat jetzt von teiloffener Arbeit auf offene Arbeit umgestellt. Mir ist zu Ohren gekommen, das viele Eltern Vorbehalte haben... Daher auch die Frage hier.

...zur Frage

Dürfen Lehrer Schüler an den Pranger Stellen?

Da Recht.de mir nicht helfen konnte versuche ich es mal hier!

Mein Sohn ist Schulsprecher einer Grund- und Regionalschule in SH heute kam er aus der Schule und war mit den Nerven am Ende.

Hintergrund ist folgender: Letzte Woche hatte mein Sohn ein Gespräch mit dem Rektor, der Konrektorin und den anderen Schulsprechern seiner Schule. Dieses Gespräch wird in regelmäßigen abständen abegehalten weil diese Schule aus zwei Standorten besteht (Haupt und Realschule) und der Rektor wissen möchte was in der Schule insbesondere am anderen Standort vor sich geht. Es kam das Thema Schwänzen auf und mein Sohn hat dem Rektor erzählt, dass an seinem Standort (Realschule) viele Schüler regelmäßig zur 2./3. Kommen und es niemandem auffällt, da nicht ins Klassenbuch eingetragen wird. Ebenso hat er erzählt das regelmäßig schüler eine Stnde zur Tankstelle gehen oder früher die Schule verlassen, unbemerkt natürlich. Die schüler tragen sich dann ein"E" für Entschuldigt ins Klassenbuch hinter den Namen, falls sie mal eingetragen werden und der Lehrer denkt dann, das er selbst es eingetragen hat.

Mein Sohn und auch andere fanden es einfach unfair, das er immer zur schule kommt und andere, drei von fünf tagen unentschuldigt schwänzen und damit durchkommen.

Der Direktor ging dann man nächsten Tag zum anderen Standort und erzählt das er durch meinen Sohn erfahren habe, wie es an dem Standort vor sich geht. Die Lehrer haben wohl ordentlich ärger bekommen, da viele Sauer auf meinen Sohn waren. Der Hammer ist, dass die Lehrer vor die Klassen gehen und sagen, dass mein Sohn alles erzählt hat und die Schüler deswegen ab nächster Woche früher kommen sollen (Rektor hat sich eine neue Regelung ausgedacht). Auh habe eine Lehrerin vor der Klasse gesagt: Hat der irgendwie Defizite udn Wer hat den überhaupt gewählt??

Mein Sohn wurde in der Nächsten Pause von einigen Schülern angepöbelt, beschimpft und tritiert.

Meine frage nun: Kann ich irgendwie gegen die Lehrer vorgehen die meinen Sohn öffentlich an den Pranger stellen, vielleicht im Rahmen einer Dienstaufsichtsbeschwerde?

Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Respekt und wehren gegen Erniedrigung?

Guten Tag,

Ich bin leider momentan in einer sehr selbstzweifelnden Lage, unzwar habe ich das Problem, das man mir nicht zuhört. Bei der Arbeit werden mir wichtige Anliegen als Unwichtig behandelt, denn ich muss oft vielfach um etwas bitten bis etwas passiert. Ich helfe bei der Arbeit meinen Kollegen, wobei nie umgekehrt Hilfe zurück kam.

Ähnlich ergeht es mir Zuhause, wobei meine Eltern auf mich nie so eingehen wie ich es mir wünschen würde. Mein Vater spielt gerne mal seine Macht gegen mich aus und lässt mich zwar ohne tatsächliche Folgen oft in ein Messer laufen (D.h er verspricht mir Hilfe, wobei er Tage später die Hilfe verneint sobald ich mich auf ihn Verlasse, jedoch ohne Wirkung im endeffekt. Daher gehe ich davon aus das er einfach nur hören möchte wie angewiesen ich auf ihn bin.

Ebenfalls bekomme ich diese Machtspiele in der Arbeit und auch anderswo zu spüren, ich werde gezielt schikaniert kritisiert vor andern. In der Arbeit habe ich ebenfalls das gefühl, dass meine Kollegen sich besser fühlen als ich und erwarten das ich mich ihnen unterwerfe, dabei bin ich ihnen gleichgestellt.

Zu meiner Person: Ich fühle mich Selbstbewust und kenne meine Stärken, hoch engargiert, stückweise etwas chaotisch, unterhaltsam bei der Arbeit, zielstrebig, spreche aus was mich stört, bin sehr freundlich, mache mir aber auch viele Gedanken über meine Umgebung. Ich bin 22 und meine Kollegen sind etwa 10-20 Jahre älter. Was mich an den anderen Stört : Versuche der erniedrigenden Machtausübung gegen mich. Ignorieren von mir wenn ich etwas zu sagen habe. Außerdem mir wird nicht ordnungsgemäß zugehört.

Was ich mir wünsche : Im großen und Ganzen geht es natürlich um Respekt, jedoch geht es mir spezieller um das Ergründen dieser Verhaltensweisen um mich vorteilhaft in Zukunft bei solchen Situationen verhalten zu können. Leider fiel der Groschen bei mir noch nicht wie ich mit diesem Verhalten umgehen soll.

Ich hoffe mit den Informationen lässt sich etwas anfangen und freue mich über konstruktive Kritik.

...zur Frage

Sozialisation nach G.H. Mead?

Ist "I" und "Me" das selbe wie "persönliche Identität" und "soziale Identität"? Im Internet und in einiger Literatur ist immer die Sprache von i und me und in einem anderen Buch wird von einer persönlichen Identität und sozialen Identität gesprochen. ist das dasselbe? Genauso wird auch einmal von "role-making" und "role-taking" gesprochen und außerdem von "play" und "game"./ Wo liegt da der Unterschied? (Ich muss das für Pädagogik wissen, weil ich eine Facharbeit schreibe und da im Moment nicht so ganz durchblicke, was was ist und am Montag abgeben muss und somit keine Chance mehr habe vorher noch groß nachzufragen, Google gibt auch nichts wirklich her) danke

...zur Frage

"Klassisches Konditionieren, Operantes Konditionieren, Beobachtungslernen" Worin sehen Sie Gemeinsamkeiten zwischen den drei Theorien?

...zur Frage

Kostenlos für die OGS arbeiten?

Hallo , ich mache zurzeit ein Jahrespraktikum in einer Grundschule. Ich hab mein Vetrag jeodoch nur mit der Grundschule abgeschlossen. Die OGS in die ich immer nachmittags muss hat einen total anderen Träger. Muss ich da trotzdem hin ? Ich hab mit dem Träger kein Vertrag etc.

Ich muss dazu sagen, wir sind 3 Praktikanten und werden in der OGS so richtig ausgenutzt :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?