Sexualleben meiner Nachbarn ist mir peinlich, wie kann ich das ändern?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Schreibe einen anonymen Brieg. Sag, dass es dir schon öfters aufgefallen ist, dass es sehr laut wurde und du dich gestört fühlst. Dass du verstehst, dass er seine Lüste ausüben möchte, du damit aber nicht schlafen kannst. Er solle doch versuchen leiser zu sein oder tatsächlich in ein Kissen stöhnen. Wenn das nicht besser wirst, musst du dich an euren Vermieter wenden. Das kann du ihm ruhig sagen, aber nicht erpressend.

Okay, werde trotzdem noch mal Kopfhörer versuchen. Und diese Ohropax die sich anpassen, vielleicht passen die. ANsonsten Brief ...

0

Anonym kann auch schnell nach hinten losgehen.
In ner wohnung gibt es vielleicht 3 nebenmieter

der eine ist ein alter Mann der nicht mehr richtig schreiben kann und wahrscheinlich noch "dass" als "Daß" schreibt.

nebenan dann die Familie, die nicht der Deutschen Sprache mächtig ist.

Und jetzt kommst du.

Der Typ weiß direkt wer den brief geschrieben hat.

Wenn alle Nachbarn ungefähr vom alter gleich sind wie du kannst du das wagen ;)

0
@Thraalu

Hier sind alle so unter 30 und ohne Kinder, ist ein sehr junges Haus mit viel Party, Drogen und sonstiges ^^

Vielleicht trau ich mich ja doch nach oben zu gehen bzw nächstes mal wenn der nette Herr mit mir anfängt zu reden, kann ich spitze Bemerkungen machen. Wird er dann wohl mal hoffentlich verstehen.

0

Merkst Du, dass Du auf dem besten Weg bist, Dich über Deinen Ärger mehr zu ärgern als über den eigentlichen Grund Deines Ärgers.

Warum ärgert es mich nicht, wenn in der Nachbarschaft Kinder lärmen oder jemand Mozart auf dem Klavier spielt, aber es ärgert mich, wenn er eine Heino-CD spielt.

Es stören einen immer bestimmte Dinge und andere nicht, unabhängig von der Lautstärke, es stört Dich ja auch nicht der Gesang der Vögel oder das Plätschern eines Baches.. Und Sex ist doch was Schönes, vielleicht hast Du gar kein Problem mit dem Grad der akustischen Störung sondern mit der Sexualität und ihren natürlichen Begleiterscheinungen.

Ich kann dich durchaus verstehen. Mir würde es auch auf den Keks gehen, am Sexualleben meines Nachbarn geräuschmäßig teilzunehmen. :-)

Aber hellsehen kann der auch nicht. Woher soll er wissen, wieviel man in deiner Wohnung hört? Du musst ihm das schon sagen. Es muss ja nicht gleich anklagend rüberkommen. Vielleicht reicht ein humorvoller Hinweis schon aus.  Schaltet er aber auf stur, würde ich den Vermieter informieren. Nach 22 Uhr duschen darf man übrigens. Aber auch nur in dem Maße in dem Nachbarn nicht gestört werden.

Das ist ihm sicherlich bewusst, er hört mich auch Nachmittags Gitarre spielen.Außerdem hör man hier im ganzen Haus wenn Jemand auf Toilette geht und etwas lautere Konversationen hört man auch ganz gut. Verstehe sogar teilweise die WÖrter. ALso das weiß hier eigentlich jeder. Deswegen, die anderen hier im Haus schaffen es ja auch irgendwie leiser bzw leise zu sein.

0
@Meikechen

Im Eifer des Gefechtes denkt der sicher nicht dran - und seine Ische erst recht nicht. Hast du schon mal mit den anderen Hausbewohnern gesprochen - was die so mitkriegen?

0
@TrudiMeier

Nein, habe ich nicht. Wohne hier auch erst 3 Monate und will mich nicht gleich unbeliebt machen. Ist ein recht junges Haus ... auch oft Party am Wochenende. Da stört es mich auch nicht, hab selbst oft Besuch am WOchenende. Nur in der Woche um 2 Uhr morgens Duschparty und so ist einfach doof :D

0

Rein rechtlich gesehen, wäre das Stöhnen eine Lärmbelästigung aber das Duschen und der Toilettengang nicht, egal wann.

Man müsste mit dem Vermieter reden, doch ich bin ehrlich, wer redet deshalb gerne mit überhaupt jemandem?

Wenn es dich wirklich sehr stört, würde ich mich beim vermieter beschweren, dieser muss dann reagieren, er muss nicht auf die Sexualsachen aufmerksam machen. Es reicht den Ton als Lärmbelästigung darzustellen.

Du aknnsta uch einfach sagen er redet zu laut und macht viele Geräusche bewegt sich viel, trampelt denn auch darauf ist rücksicht zu nehmen.

Ich würde erstmal das sagen und dann abwarten.

Wenn es nicht besser wird, wieder beschweren

Ja, ich weiß dass das Duschen und die Toilette nicht verboten werden dürfen. Nur nimmt man ja meistens Rücksicht und man muss auch nicht vor dem Sex duschen, laut sex haben und danach wieder ausgiebig duschen. Das ist dann schon sehr nervig. Vor allem Mitten in der Nacht.

Vermieter isz immer so radikal, ich werde es erst mal mit Kopfhörer und Ohropax oder wie das heißt diese anderen mal ausprobieren, wenn das nicht hilft (Was es ja eig sollte) vll einen kleinen Brief schreiben.

0
@Meikechen

Naja wie gesagt ich habe nur die rein rechtliche sache gesehen.

Rein rechtlich kannst du jemanden wegen der beleidigung Idiot, anzeigen, rein Menschlich gesehen ist sowas völlig unnötig.

Allerdings muss dir klar sein, dass du dich nirgendwo über das Duschen beschweren solltest, ebenso nicht bei der Hausverwaltung oder dem Vermieter. Da es rechtlich nur möglich ist wenn er länger als z. B eine Stunde duscht

Die Idee mit den Kopfhörern finde ich auch nicht wirklich lohnenswert.

Ich meine du zahlst Miete für eine wohnung, in der regeln gelten.

Weil einer diese nicht beachtet, musst du dir Kopfhörer bzw. solche Ohrstöpsel aufsetzen?

So hörst du ja nicht mal mehr deinen Wecker

Du kannst bei dem vermieter eine Mietpreisminderung beantragen, sollte sich das Problem nicht klären bzw. auflösen!

0
@Thraalu

Hmm, die Kopfhörer fallen meistens in der Nacht auch raus. Also das mit dem Wecker sehe ich da nicht so als Problem.

Ja klar, nur ich will wirklich nicht die SPielverderberin sein. Wenn ich etwas machen kann um mic weniger gestört zu fühlen, dann mach ich es halt. Hab keine Lust auf Stress im Haus, hier ist eig gute Stimmung und alle sind sehr entspannt.

Aber falls es nicht funktionieren solte, werden andere Schritte folgen! Da hast Du vollkommen Recht ...

0
@Meikechen

Ich kenne das und verstehe dich auch.
Normalerweise sollte man als aller erstes zu dieser Person hin und sie darauf ansprechen.
Sprich die person nicht auf Sex an

sag einfach die lachen zu laut, trampeln und ob er bisschen rücksicht nehmen kann.

Andernfalls kann ich dir noch den tipp geben andere Nachbarn zu fragen, die vielleicht genauso genervt sind

0
@Thraalu

Ja, wenn ich nächstes mal mal wieder ein Paket bei ihm abhole, kann ich das ja thematisieren.

Hier wohnen fast nur single Männer unter 30, das stört die wohl kaum. Männer sind da irgendwie genrell nicht so empfindlich was Geräusche angeht. Mein Ex hatte eine WG Mitbewohnerin, die hat auch das ganze Haus gehört und der hat da seelenruhig geschlafen und nichts gehört :D

0
@Meikechen

Tja haha da wüsst ich vielleicht auch warum.

Aber naja ich finde man sollte es ansprechen

einziges Problem:
Wirst du dich nach dem Gespräch dennoch beschweren müssen, wird er mit hoher wahrscheinlichkeit auf dich kommen.

0
@Thraalu

Ja, das wollte ich nicht aussprechen :D

Stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht. Vielleicht sollte ich ihm eine Sexpuppe schenken. Die macht keine Geräusche ...

0

Wieso ist Stöhnen eine Lärmbelästigung, wenn es das wäre, dürfte man ja auch nicht vor Schmerzen stöhnen, der Lärm wäre ja der gleiche und auf den kommt es rechtlich ja an.

0
@mychrissie

Auf den gleichen Lärm kommt es rechtlich nicht an!

Ein stöhnen aus schmerzen ist ein ziemlich unvermeidbarer zustand, der bei gericht aber auch dementsprechend nachgeweisen werden muss.

Ein Stöhnen beim Sex, ist eine lärmbelästigung weil man sein Liebesleben so nicht ausleben muss und rücksicht auf andere, sofern möglich, nehmen muss.

Bei einem stöhnen oder schreien aus schmerz, müsste die belästigte Seite (Also der nachbar der es nur hört) rücksicht nehmen

0
@Thraalu

Sex und die Zeichen der Lust, die man dabei empfindet. sind für normale, nicht asexuell veranlagte Menschen auch ein "unvermeidbarer Zustand". Wenn er das nicht wäre, gäbe es Dich gar nicht. Dann wärst Du noch im Froschteich.

Die Zahl der verklemmten Menschen ist schon groß genug, lass sie uns nicht noch vergrößern!

0

Verklemmt ist etwas anderes als keine rücksicht auf seine mitmenschen nehmen.
Man darf essen und auch Sex haben, dies allerdings mit rücksicht auf andere Menschen.
Insbesondere ab 20 Uhr und nochmal später ab 22 Uhr gilt es als lärmbelästigung wenn man laut isst.
Klar darf auch jeder essen, aber auch das muss mal ab einer bestimmten uhrzeit leise geschehen.

Genau so ist es beim Sex.
Klar das es ohne einen Sexualakt keine Anderen Menschen gibt, jedoch muss man auch dabei rücksicht auf andere nehmen!

0

Das einzige, was Du machen kannst, ist Deine Wohnung schalldichter zu gestalten - ein paar Tipps gibt es auf Musikerseiten/ -foren oder auch bei birds_online (Wellensittiche können im Schwarm auch recht laut werden) - oder Ohropax tragen!

Ich habe in WGs und auch sehr, sehr hellhörigen Wohnungen gewohnt, in denen man den Sex der Nachbarn (oder Mitbewohner ^^) halt teilweise mitbekam. Ich muss sagen, das Unangenehmste für mich war aber eher der Zigarettenqualm im Bad (wenn alle Wohnungen ein fensterloses Bad mit Abzug haben) oder die Dunstabzugshaube in der Küche, durch die man teilweise das Gefühl hatte, Gespräche anderer Nachbarn mithören zu können (nicht ganz, aber die Illusion blieb, und das erschreckte mich öfter).

Momentan lebe ich in einem einigermaßen gut abgedichteten Haus, in dem man aber laute Husten hört, hört, wenn einige Wasser lassen und aus der Dunstabzugshaube manchmal Gemurmel kommt (aber nur selten). Ehrlich: Man gewöhnt sich daran!Ich würde Dir dringend raten, an Dir selbst zu arbeiten, ggf. mit Coaching/ Psychologe (nicht gleich eine ganze Therapie machen, aber vielleicht mal Entspannungsübungen lernen und andere Tipps einholen), denn aus meiner Sicht hast Du das Problem, nicht die Nachbarn.

 Man darf als Mieter tatsächlich die ganze Nacht duschen - es gibt ja auch Schichtarbeiter, die vielleicht nachts dreckig wiederkommen oder mitten in der Nacht rausmüssen. Man hat nun mal ein Sexualleben, und das kann man nicht einstellen oder ändern, nur weil man in einem hellhörigen Mietshaus lebt.Ich kenne (leider) Menschen, die nach Stresssituationen jetzt nur noch mit Licht oder mit laufendem Fernseher (leise) schlafen können. Vielleicht wäre das etwas für Dich. Es gibt sehr gute Entspannungs-CDs. Ich hatte mal eine von "Centered Learning", in der es eigentlich darum ging, dass man entspannter lesen und lernen kann - die Hintergrundgeräusche waren so entspannend, dass ich dabei oft sofort einschlief. Vielleicht findest Du so etwas, das Dir das Einschlafen erleichtert oder auch das Durchschlafen ermöglicht.

Mir scheint, dass Du sehr unter Stress stehst, denn sonst würdest Du von solch relativ leisen Geräuschen (immerhin trennt Euch mindestens ein Fußboden, der nicht so ganz dünn sein kann) nicht aufwachen. Vielleicht kann man daran etwas ändern mit Hilfe eines Arztes, Schlaflabors etc.Vielleicht kannst Du auch lernen, das Wissen auszublenden, dass Deine Nachbarn Sex haben - Du hörst es zwar dann noch, aber denkst an etwas anderes.

 Ich würde mich nicht bei dem Herren melden, er macht nichts Verbotenes, und ja, ich denke, eine Nachricht wäre für Euch beide peinlich (Kondome könnte er tatsächlich falsch verstehen ^^), sondern versuchen, mit der Situation selbst besser zurecht zu kommen.In meiner ersten WG hörte ich in meinem Zimmer jeden Klogang aus den über mir liegenden Wohnungen, es hörte sich an, als pinkele jemand direkt über mit in die Kloschüssel. Das war mir lange sehr unangenehm und ich stand jedes Mal stockstill "jetzt pinkelt wieder einer". ;-)Aber nach einiger Zeit gewöhnte ich mich daran und nahm es später nur noch als Hintergrundgeräusch wahr. So etwas kannst Du sicherlich auch lernen!

Ja, natürlich liegt das Problem bei mir. Es stört MICH.

Vielleicht bin ich da überempfindlich, aber mein Exfreund und ich waren da immer sehr bemüht und hatten Techniken entwickelt, wie man auch Spaß haben kann ohne die Nachbarn zu stören. Und spaß hatten wir ja auch, also das geht schon irgendwie wenn man will und einem das wichtig ist.

Hmm, also Therapie werde ich deswegen jetzt nicht machen.

Dann muss ich da wohl einfach durch und nicht mehr zu 'verklemmt' sein, wobei ich das ja auch nicht mit Absicht bin :D

0

Ich würde ihm einen Zettel mit folgenden Worten in den Briefkasten stecken: "Sex ist was Schönes. Aber das ganze Haus will nicht an Ihren Aktivitäten teilhaben. Trotzdem noch viel Spaß, aber in Zukunft bitte leiser."

Ja, ich denke drüber nach.

0

Ich habs ! Du gehst auf seine flirt versuche ein, schläfst mit ihm und erzählst das er danach so schlecht war das er demnächst kein sex mehr haben wird :-D ok im ernst.. Blöde und peinliche Situation allerdings finde ich es natürlich verständlich das würd jeden nerven.. Stöhn doch einfach laut zurück?:D oder wie wärs mit einem anonymen brief? Im ernst ich meine wenn es dir peinlich ist ihn persönlich drauf anzusprechen.. Oder back ihn ein Kuchen wo es drauf steht?:D leg ein zettel in seine boxershorts:D mensch blöde Situation.. Allerdings würde ich es machen! Einfach höflich sagen das es nett wäre wenn er mit seinen Liebschaften etwas leiser sein könnte da du arbeitest (..) ect

schläfst mit ihm und erzählst das er danach so schlecht war das er demnächst kein sex mehr haben wird

Kann sie doch auch so erzählen.......da muss sie sich den Typen doch vorher nicht antun. :-))

0

Wie ich heraus lesen konnte sind sie eine Frau... Etwas verklemmt unterwegs ?;) lass ihn doch seinen Spaß und Männer haben eben Bedürfnisse die befriedigt werden müssen genau so wie Frauen.
Könntest Vllt mit der gleichen Aktion zurück kontern oder du fragst Vllt mal andere Nachbarn ob sie es auch so stört wenn nicht würde ich vorschlagen etwas früher schlafen gehen und lockerer drauf sein :) LG

Kannst ruhig fragen ob letzte Nacht schön war. Er wird den Wink schon verstehen. Ansonsten helfen Kopfhörer mit Musik

Ich denke Kopfhörer sind eine gute ALternative. Ist mir gar nicht in den Sinn gekommen. Danke!

0

Na ich würde sie eiskalt erwischen. Beim nächsten "Stöhnen" gehst du die Treppe rauf und klingelst Sturm. Wenn er dann aufmacht, sagst du Ihm, dass das auch leiser geht, und du schlafen willst. Mal sehen wem es dann preinlicher ist :-D

Das wäre mir so unangenehm, dazu fühle ich mich nicht in der Lage o.O

0

Bei mir im Haus stöhnt öfters auch eine Frau, zuweilen ist auch von ihr ein entsprechendes Kreischen zu vernehmen. Nun, das muß ich eben so hinnehmen. Ich kann meiner Nachbarin schließlich nicht vorschreiben, dass sie beim GV gefälligst "gesittet" zu sein hat. Wem das Keuchen und Stöhnen einer Frau nicht passt, sollte eben Ohropax sich in die Ohren stecken.

Ich finde nicht, dass ich das um 2 Uhr Morgens hinnehmen muss. Und wenn ich demnächst arbeite und um 5 Uhr raus muss und Schichtdienst habe erst recht nicht :D

Wenn Du meinen Text aufmerksam gelesen hättest, wüsstest Du, dass ich mit den normalen Ohropax nicht klar komme.

0
@Meikechen

Nun, dann solltest du eben mal beim Nachbarn klingeln und ihm erklären, dass du dich nächtlich gestört fühlst. Auch ein Brief in seinen Briefkasten stecken wäre eine Option.

0
@voayager

Ich werde es erst einmal mit Kopfhörern und Musik probieren, ansonsten vorsichtig drauf ansprechen, wenn ich nächstes mal ein Paket abhole ...

0
@Meikechen

Ansprechen ist oftmals eine Option. Hilft das nicht, kann man dann immer noch den Vermieter anschreiben, sofern der entsprechende Lärm gar zu oft erfolgt und man so nicht mehr einschlafen kann.

Da Ohropax bei nix nutzt, ist eben gegen den Lärm direkt vorzugehen.

0

Naja, wenn der Besuch so laut stöhnt, kann der Herr ja nicht einfach ein Kissen nehmen und es ihr ins Gesicht drücken. Er kann höchstens im voraus erwähnen, dass sie die Nachbarn bitte nicht mit einem kostenlosen Pornohörspiel beglücken sollte. Aber ob das wirkt kann er nicht beeinflussen.

Vielleicht ist das so ein Typ, der stolz auf sein Sexleben ist und auch viele daran teilhaben lassen möchte. In dem Fall wird ihn jede Erklärung, dass es zu laut ist, nur bestätigen. Da gibt es nur zwei Möglichkeiten: Hinnehmen und sich irgendwie einrichten oder den Vermieter benachrichtigen. Immerhin hat er ein Interesse daran, dass ihm seine Mieter aufgrund eines Störfaktores die Kündigung vorlegen.

Gegen deine "peinliche Rührung" kannst du die Zeit arbeiten lassen. Irgendwann gewöhnst du dich einfach daran.

Doch, kann er :D

Er ist so ein Typ, hat mir auch schon Angebote gemacht. Habe natürlich dankend abgelehnt. Echt, unglaublich.

Nächstes mal wenn bei ihm wieder ein Paket von mir abgegeben wird, werde ich ihn darauf ansprechen. Aber eher so nach dem Motto der lauteste Sex ist nicht unbedingt der Beste ;)

Ansosnten wie Du schon sagst - Vermieter

Oder ich setzte mich nächste Nacht ins Wohnzimmer und schrei wie so ne gestörte, am besten so um 3 Uhr Morgens. Mal sehen, was dann passiert :D

0

Nächstes mal klingelst du bei ihm und fragst ob er vielleicht weiß woher diese Sexgeräusche kommen.

Zu peinlich, das traue ich mich nicht

0
@Meikechen

Ja. Ich habe es schon herauslesen können daß du da etwas 'zurückhaltend' bist.

Zur Not wende dich an deinen Vermieter.

0
@LustgurkeV2

Ja, ich mag sowas einfach nicht.

Vermieter wäre letzte Stufe, würde ich ungern wegen sowas. Hatte hier den Tipp mit Kpfhörern bekommen, ganz gute Idee

0
@Meikechen

wenn du so defensiv mit der sache umgehen willst dann könntest du dir auch solch ohrstöpsel aus kunstschaum kaufen. die drückt man zusammen und steckt sie ein. wenn sie sich wieder in ihre urform zurück..äh, formen, sitzen sie fest und bieten einen verlässlichen gehörschutz. mal ausprobieren ob du sowas über stunden verträgst. is aber nur mal so ein tip.

0
@Meikechen

Sorry, aber nichts tun wollen und erwarten, dass der Nachbar trotzdem reagiert , funktioniert nicht.

0
@TrudiMeier

Lustgurke, danke für den Tipp :)

Trudi, ich schätze den Nachbarn leider so ein, dass er das noch genießt. Nach dem Motto, ich bin so ein geiler Hecht, bringe jeden Tag ne Ische mit :D

Da er ja auch mit mir flirtet und ich dadrauf nicht anspringe, vielleicht ist ja sein STolz verletzt? Denn diese Geräusche sind erst seit einem Monat da.

0
@Meikechen

Wenn er deine Beschwerde genießt, dann sag ihm eben, milde lächelnd, dass lauter Sex nicht unbedingt guter Sex ist.  Und das man Gefallen auch vorspielen kann :-))  Das wird ihn zwar mächtig in seiner Mannesehre ankratzen und vielleicht wird er dir das Angebot machen, es selbst auszuprobieren, was für ein toller Liebhaber er doch ist. Das kannst du natürlich dankend ablehnen.

0
@TrudiMeier

Stimmt, das ist eine richtig gute Idee, danke! Das werde ich dann sagen :D

Das Angebot habe ich leider schon bekommen und natürlich abgelehnt ;)

0

An sich finde ich die idee wirklich nicht schlecht.

0

Du wirst denen kaum ihr Privatleben verbieten können. Und sowas wie duschen und Sex ist komplett normal, egal zu welcher Tageszeit. ich glaube nicht, dass du da was machen kannst.

Das möchte ich doch gar nicht o.O

Ja, normal ist es, aber gewiss nicht fast jede Nacht um 2 Uhr morgens! Du kannst mir nicht erzählen, dass das normal ist. Ehrlich nicht.

Ich glaube der Herr provoziert mich extra ^^

0

Klar kann man jede Nacht Sex haben. Ich denke du bist ihm ziemlich schnuppe :)

1

Häng ihm eine Packung Kondome an die Tür, ohne Dich zu "outen", und vielleicht einen kleine Botschaft? Wie z. B. weil Weihnachten ist, und Du ja weißt wie sehr er eine kleine Spende brauchen kann... ?

EIgentlich ganz gute Idee, wobei ich mir da schon etwas lächerlich vorkommen würde. So wie ich den Nachbarn einschätze, würde er das sogar noch lustig finden. Vielleicht macht er das ja auch extra, man weiß es nicht

0
@Meikechen

Nein man weiß es nicht, wenn Du diese Sorgen hast, stech kleine Löcher rein, dann wird das auch mit der Zeit ruhiger werden bei Ihm. Und Kinderlärm ist kein Lärm. Ansonsten geh hin und sag es direkt.

0
@FragaAntworta

stech kleine Löcher rein

Dadurch wird es kaum ruhiger werden. Im Gegenteil, dann kommt neun Monate Später unter Umständen noch Babygeschrei dazu.

Nee, mal im Ernst, das mit den Löchern reinstechen ist die hirnverbrannteste Idee, die ich seit langem hier auf GF gelesen habe.... und hier wird sehr viel Blödsinn geschrieben.

0
@putzfee1

Aha, dann solltest Du es mal nicht so ernst sehen, denn das Leben ist es auch nicht. Und btw. Meikechen hat es durchaus auch als Ironie erkannt.

0

Red mit dem Nachbarn darüber !

Das ist irgendwie peinlich, wie soll ich das denn ansprechen? Der flirtet ja auch noch immer mit mir und lacht so dämlich. Das erfreut ihn wohlmöglich noch -.-

0

Noch ne Idee!

Ruf beim nächsten Mal die Polizei. Sag denen, "Da Schreit eine wie am Spiess"

Wird bestimmt lustig, wenn die Polizei dann bei denen an der Tür klopft und die das zu erklären haben :-)

Hahaha kann ich mir als Notfallplan merken :D

0

Anonymen Brief?

Was soll ich denn darein schreiben?

0

Wie wärs mit: "Halte deiner Freundin beim Sex bitte den Mund zu"? 😂 Also echt, was für ein Vorschlag...

0

Was möchtest Du wissen?