Sexualkunde und jungs?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Haha Spaß zu Seite...

Thema Sexualität des Menschen im Biologie (Lehre der Lebewesen) Unterricht. Es ist ein heikeles Thema, weil keiner darüber sprechen will. Deswegen müssen Sie sich anders beschäftigen um ihr gewissen zu "reinigen". Natürlich Lachen auch Weibliche Schülerinnen über Wörter wie Kitzler etc.

Zu mal im BIO-Unterricht Mündlich am meisten bewertet/zählt (wird). Ich habe auch paar mal gelacht ganz klar es ist lustig, aber man sollte es nicht übertreiben wie meine ehemalige Biologie Lehrerin sagte. Allein weil sich nur 3 ( Junge, Junge (Ich) ) Personen von 21 Schülern Meldeten wurde unsere Lehrerin immer Sauer.

In der 3,4,6oder7,9 & 11 wird Sexualität des Menschen unterrichtet.

Ich bitte das ihr mich berichtigt wenn ich falsch liege .

Danke (:

LG

Eigentlich wird es nur in der 3. Klasse vielleicht nochmal in der 8. Klasse Unterrichtet, das wars.

In Bio zählt die mündliche Note genau so viel wie die Schrifftliche.

0

Hey Falsch ! Bei Thema Sexualität wird mehr aufs schriftliche geachtet. 6-7 ist in Gesamtschulen Pflicht. Ab der 9 in Kooperativen Gesamtschulen. 11 nur wenn man es als schwer Punkt wählt. 4 nochmal weil man "Reifer" ist .

0

Das hängt damit zusammen das, Sex zwar beim Verkaufen hilft, als konkretes Gesprächsthema aber ein gesellschaftliches Tabu ist. (sex sells)

Die Lacherei ist nur Ausdruck der Verlegenheit. Den Jungs geht es nicht anders als den Mädchen. Glaube mir, alle haben die gleichen Gefühle nur zugeben will es keiner.

Wäre es hierzulande für alle normal den Sommerurlaub am FKK Strand zu verbringen, wäre das bisschen Sexualkunde überhaupt kein Ereignis.

Auch wenn es sonst vorteilhaft ist, wenn es gemischte Klassen gibt, der Sexualunterricht müsste getrennt abgehalten werden!

Eine Lehrerin für die Mädels und einen Lehrer für die Jungs!

Man sieht es hier auf "gutefrage.net"! Die meisten Teenies wissen oft nicht mal das Allerwichtigste über (ihre) Sexualität! Weil beim Unterricht fast niemand auch nur die wichtigsten Fakten mitbekommt! 

Einerseits finden die Schüler es "prickelnd", auf-  und erregend! Um aber ihre Berührungsängste und Unsicherheit vor dem anderen "Geschlecht" zu überspielen, wird meistens nur herumgealbert, gelacht und Quatsch gemacht! 

Und hier auf "gutefrage.net" kommen dann immer wieder Fragen, die man nicht für möglich hält! 

Falsch! In der Grundschule 3 Klasse wird es getrennt unterrichtet, außerdem fragt die Lehrerin/der Lehrer ob man zusammen Unterrichten soll.

0

Dermaßen viel Unnützes wird den Kindern in den Schulen "eingetrichtert"!

Wirklich immens Wichtiges, Dinge die man im alltäglichen Leben dringendst braucht, kommen entweder zu kurz, oder fehlen ganz im Lehrplan, oder werden in einem untauglichen "Rahmen" vermittelt!

Der Sexualunterricht ist mit das Allerwichtigste! Immer wieder werden Teenies ungewollt schwanger, weil sie nichts, oder zu wenig über ihren Körper und Verhütung wissen! 

https://www.gutefrage.net/frage/hallo-ich-bin-17-und-hab-meine-18-jaehrige-freundin-geschwaengert-was-tun?foundIn=list-answers-by-user#answer-221187776

Es kann sich ja ein jeder ungefähr vorstellen, wie es sein muss, wenn man von seiner Mutter/Eltern zu hören bekommt - "Du warst ein "Unfall" - "Du warst nicht gewollt"!

Noch schlimmer ist es, dass Mütter/Eltern ihr "nicht geplantes" Kind oft ein Leben lang spüren lassen, dass sie eigentlich, obwohl sie nicht das Geringste dafür können, an ihrem geplatzten "Lebenstraum" schuld sind!

Die Hemmschwelle im Sexualunterricht bei einer gemischten Klasse intime Fragen zu stellen ist oft zu "übermächtig"! Dadurch bleibt oft Unwissen bzw. Halbwissen!

Viel leichter fällt es vor allem Mädels, wenn sie unter sich sind und die Ansprechperson eine Frau ist! Aber auch Jungs sind bei einem Lehrer weit weniger befangen!

0

Was möchtest Du wissen?