Sexualität - Was haltet ihr von härteren Spielarten a la Shades of Grey?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Egal ob man nun eher softes "Schlafzimmer-SM" betreibt, oder aber eine BDSM-Beziehung mit festen Regeln führt - so lange alles einvernehmlich und risikobewusst läuft, sehe ich persönlich da keinerlei Probleme.

"Shades of Grey" zeigt dagegen aus meiner Sicht keine "härtere Spielart der Sexualität", sondern steht eher für eine äußerst kranke Form der Beziehung. Außerdem strotzt dieses Machwerk vor Klischees...furchtbar.

Shades of Grey ist jetzt nichts, was ich auch nur ansatzweise als "härtere Spielart" betiteln würde... Aber was man als "härter" empfindet, ist eben doch sehr individuell.

Davon abgesehen stimme ich "Enzylexikon" vollkommen zu: SoG beschreibt eine Beziehung mit einem kranken Menschen, der BDSM als Deckmantel füt seine Taten benutzt. Das kommt leider auch in der Realität nicht selten vor - nur leider niemals mit Happy End.

Shades of Grey ist ziemlich soft

Alles ist erlaubt, was beiden Spaß macht und keine bleibenden Schäden hinterlässt. Man muss aber eine Veranlagung dazu haben. Wer nicht dominant sein mag, der kann das auch nicht. Das gleiche gilt für devot.

So lange es beide schön finden, loslegen und Spass haben.

Von mir aus auch in Windeln gewickelt den Küchenboden wischen, wenn man drauf steht. warum nicht.

Ich probiere viel aus, aber da reicht mir persönlich Stellungs - und Ortswechsel duraus aus.

Härtere Spielarten mag ich persönlich gerne.

Ein psychisch gestörter Partner, der einen zu solchen Praktiken zwingt (-> Shades of Grey): nein danke.

Ich würde dir raten andere bezugsmittel für reales BDSM zu nehmen als 50 shades, das ist einfach nur müll

healey 22.05.2017, 09:59

Ja, es ist Müll !

0

Bist Du auch schon groß genug für sowas? :))

healey 18.05.2017, 16:39

1. Es heißt alt genug und nicht groß genug !

2. Bin laut Pass schon lange erwachsen ! 

0

Was möchtest Du wissen?