Sexualität - kenne mich nicht mehr aus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hört sich nach bi an, keine Sorge, keine schlimme Krankheit. *ein Scherz! (für diejenigen, die es nicht begreifen)*

Auch wenn man bi ist, kann man trotzdem seine Präferenzen haben. Bedeutet also nicht, dass du als Bisexueller beide Geschlechter gleich lieben muss.

Da wir schon bei lieben sind:

Es gibt unterschiedliche Arten jemanden zu "lieben". 

Dass du dich romantisch gesehen mehr zu einer Frau hingezogen fühlst, bedeutet es nicht, dass das gleiche auch für deine sexuellen Gefühle gelten muss. Du kannst dich also sexuell eher zu Männern hingezogen fühlen und trotzdem lieber mit einer Frau zusammen sein (romantische Gefühle).

Nur ein bisschen Wegweisung. Es besteht kein Zwang dich selbst abstempeln zu müssen. Tu dies, weil du dich wohler fühlst, wenn du ab und zu weißt wer du bist und was dein Inneres bedeutet. Aber im Grunde bist du, was du bist.

 Lieb, was du liebst. Wenn du liebe rmit einer Frau zsm sein möchtest, dann sei es so. Wenn du lieber mit Männern schläfst, dann ist es halt so. Wie du es in dein späteres Leben integrierst, ist wieder eine andere Sache. Hauptsache ist doch du liebst und hasst nicht:)

nun ich denke wenn du von einer Frau entsprechend stimulierst wirst steht dein Freund knochenhart

Das ist völlig normal. Du bist schon erwachsen und das Lebenbesteht aus liebe und liebe bildet eine Familie und eine Familie besteht aus Mann und Frau. Wie Adams und Eva.

Was möchtest Du wissen?