Sexhotline angerufen, preis gehört, aufgelegt, jetzt Rechnung von 90,00 €. Kenn jemand einen guten und günstigen Anwalt. (Unter diesem Preis)?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du mit vollen Kopf meinst, dass du als Vertragspartner betrunken warst, ist dieses Rechtsgeschäft theoretisch von Anfang an nichtig. (Paragraph 105 BGB) 

Dennoch bin auch ich kein Experte und kann nur das wiedergeben, was ich gelesen habe. http://www.steuerazubi.com/nichtigkeit-von-rechtsgeschaeften

Aber ich gehe da mit der Meinung der anderen mit, überweise vorerst nicht, wobei die Entscheidung bei dir liegt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inkognito33
20.09.2016, 22:40

Das Thema hatte ich auch schon in der Schule. Dachte auch direkt daran, das dieses Geschäft nichtig ist, da Geschäftsfähigkeit für den moment erloschen.. Kann das sein ? Naja, ich weiß nicht wie das in der Praxis läuft. Wenn man betrunken ein Jamba Sparabo abschließt scheint das die Anbieter wenig zu interessieren. In diesem Fall wird das Geld ja wenigstens nicht eingezogen

0
Kommentar von YagizaChan
20.09.2016, 22:58

Ich weiß leider auch nicht wie das in der Praxis funktioniert, dennoch denke ich dass du dir vorerst weder einen Anwalt nehmen brauchst noch das Geld überweisen solltest. Die haben ja sowieso keine privaten Informationen, wie Adresse von dir. 

1

Allein die Beratungsgebühr eines Anwalts liegt ungefähr beim Dreifachen.

Ich würde persönlich würde nicht überweisen, sollen sie Dich doch verklagen, werden sie höchstwahrscheinlich nicht tun, da für sie das Prozessrisiko zu groß ist.

Aber deine Entscheidung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für 90 Euro kriegst du keinen Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxopolis121
20.09.2016, 22:16

Das stimmt 😅

0
Kommentar von Inkognito33
20.09.2016, 22:25

1 Anfrage habe ich an eine Kanzlei gestellt. Die hatten außergerichtlich schon viele erfolge. Und dort würde ich ca. 85 € bezahlen... (also schonmal eine die darunter liegt)

0

Weshalb gleich Anwalt?

Gehe ertmal zur Verbraucherzentrale.

Ich schätze, dass es Abzocke ist und Du nie wieder was hörst.

90 € kann ich mir nicht vorstellen, wie hätte das abgerechnet werden sollen?

Hast Du die Nummer vom Absender gegoogelt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass sie klagen, die müssen dann nachweisen das du die Leistung bekommen hast, und das kann ja nicht sein, wenn du noch während der Bandansage aufgelegt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine SMS ist soweit ich weiß kein gültiger Schriftverkehr.
Die müssten dir nen Brief schicken mit ner Mahnung etc.

Allerdings bin ich kein Anwalt und meine Aussage mit Vorsicht zu genießen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inkognito33
20.09.2016, 22:30

vermutlich ist meine Telefonnummer auch das einzige Medium durch das die Kontakt zu mir aufnehmen können. Könnte mir sehr gut vorstellen das mein Netzanbieter sich geweigert hat persönliche Informationen von mir preis zu geben. Nun habe ich auch wieder eine sehr fragwürdige SMS bekommen (angeblich eine Frau, Handynummernartig aber eine andere) und soll auf einen Link klicken um Kontakt aufzunehmen. Vermute das sind die selben und die möchten den Standort für ein Mahnschreiben

0

Ein SMS als Zahlungsaufforderung, gut das die keinen Stein mit einem Zettel drum durch deine Scheibe geworfen haben.

Würd ich mal locker ignorieren, das dein Handy die SMS bekommen hat kann ja sein, aber das du sie gelesen hast, wer will das beweisen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grautvornix
20.09.2016, 22:32

Habe mal nachgesehen, ist umstritten, ob das als Mahnung reicht.

Aber in dem Fall, würde ich erst mal nicht zahlen.

0

Das ist höchst wahrscheinlich nur ein Scam.( wollen Geld abzocken ) ignorier die Sache einfach, ich kriege jeden Tag emails das ich hier Geld gewonnen habe und dort etwas zahlen muss.. Alles schmarn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?