Sexdatessuche, Untreue?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es entspricht wohl bei seiner derzeigigen sexuellen Auslastung nicht dem Bedürfnis deines Freundes, eine sexuell exklusive Beziehung (später: Ehe) mit Dir zu führen.

Leider kann er zu seinem Bedürfnis nicht stehen, sondern versucht es heimlich (z.B. durch Seitensprung) zu erfüllen.

Jetzt, da du es weißt, empfehle ich Dir, ein ehrliches Gespräch mit ihm zu führen. ohne Vorwürfe und Entschuldigungen, ohne sein Bedürfnis nach Sex wegzudiskutieren, sondern es anzuerkennen. Sprecht auch über deine Bedürfnisse, deinen geringen Sexdrang und - sofern vorhanden - dein Bedürfnis nach sexueller Exklusivität.

Und dann überlegt ganz ohne rosarote Brille und ohne die Augen-zu-und-durch-Methode, ob es für euch eine Art von Beziehung gibt, in der euer beider Bedürfnisse erfüllt werden können.

....die "Chemie" stimmt einfach...scheinbar...bis auf eine "kleine" Ausnahme!?

Ein Seitensprung ohne Verpflichtungen...Verständlich, dass Gedankengänge quer schießen und grübeln einsetzt. Es stellt sich die Frage: War es nur Neugierde oder der Wunsch einer Umsetzung? Die Ansprache darauf wird sicherlich keine befriedigende, klare Auskunft ergeben. Es gibt leider eine Kategorie von Männern/Frauen, die das Wort Treue gerne anders auslegen und ihre stillen, heimlichen Verabredungen treffen. Hierzu dürfte guter Rat schwer fallen, da diese Unklarheiten u.U. nie an`s Tageslicht gelangen.

Du versuchst Gründe dafür bei Dir zu finden, was jedoch ganz grundlos sein könnte. Eine dezente Aussprache in diese Richtung könnte u.U. einen Verdacht minimieren. Du wirst dann -mit einer guten Sensibilität- feststellen wie seine Reaktion ausfällt um dann die Suchanfragen ab zu klopfen. Vielleicht ist alles nur eine oberflächliche Angelegenheit, die sich mit Lachen darüber aufklären lässt. Mach Dich nicht verrückt.

Auch eine (kommende) Ehe ist kein Gefängnis und eigene Wunschvorstellungen werden -auf beiden Seiten- bleiben.

Unbedingt mit ihm darüber reden, vielleicht war es einfach Mal ein Gedankensprung. Wenn er es tatsächlich nötig hat, dann solltet ihr darüber reden und schauen welche Lösungen es gibt.

Ich würde mit ihm reden. Manchmal sucht man nach etwas, weil es einen einfach interessiert oder man sucht etwas und überlegt es sich anders. Ich kenne keinen Menschen, der nicht einmal im Leben etwas gesucht hat bei Google,..., was er dann doch wieder verworfen hat. Und einen Gedanken zu haben ist noch keine Untreue. Vielleicht könntet ihr gemeinsam googeln oder bereden, welche Lösungen es gibt und daran weiter arbeiten. Vielleicht würde es auch etwas bringen, wenn du dieses Problem einen Sexualtherapeuten schilderst. Die /Der könnte bestimmt helfen.

Eigentlich sein fehler das nicht anzusprechen. Es ist sein gutes Recht das wo anders ausleben zu wollen. Dennoch sollte er vorher fragen weil ihr wahrscheinlich keine offene Beziehung führt. Du wirst mit ihm sprechen müssen.

Ich tu mir bei solchen Fragen immer sehr schwer zu verstehen warum man nicht auf die Idee kommt mit seinem Partner zu reden wenn ihr euch doch angeblich so wahnsinnig gut versteht. Das ist doch das Naheliegendste.

kannst ihn nur sofort verlassen. Alles andere wäre sinnlos

Rede mit ihm darüber.

Vielleicht ist es auch nur reine Kopfsache? Keine Ahnung, aber verheimliche das nicht - stört die Harmonie.

du hättest ihn schon dort verlassen sollen.

Siehst ja wie weit du jetzt bist?!

Was möchtest Du wissen?