sexblockade

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo Du, also von Potenzproblemen würde ich jetzt keinesfalls reden. Tippe eher darauf, dass dein Freund sich da zu sehr hineinsteigert, aus eventuellen Ängsten vieleicht beim Sex zu versagen (kenne ich aus Erfahrung).. und da es anscheinend schon mehrmals hintereinander passiert ist, ist bei ihm der Ofen sowieso ganz aus und er macht sich noch verrückter endlich mal einen "guten Erfolg" abliefern zu müssen was dann wieder zu einer Blockade führt. Es hängt also nicht mit seiner Potenz zusammen... Ihr müsst einfach den richtigen Moment abwarten, am besten spontan und den Sex nicht vorher planen, denn je mehr zeit er hat darüber nachzudenken, dass er beim Sex wieder versagen könnte, desto eher die Wahrscheinlichkeit das es wieder ein Griff ins Klo wird ;) Also keine Panik... wird wieder =)

Mein Tip: Wenn ihr mal wieder davor seid, sei mehr oder wenig passiv, verzichte auf ein langes Vorspiel und lass ihn gleich zur Sache kommen- Lass ihn dich- verzeih bitte die derbe , sexistische Ausdrucksweise- dich einmal unkompliziert und schnell "F icken". Wichtig: mach ihm danach Komplimente, wie ge il das für dich war (Nicht zu plump!), auch wenn es eher unbefriedigend war. Der Sinn davon: Die Blockade soll bei ihm brechen. Womöglich schämt er sich für seine Sexualität, oder er hat Minderwertigkeitskomplexe, vielleicht wegen eines kleinen Penis. Das musst du herausfinden. (Aber nicht darauf ansprechen!!!!!) Mag er Pornos? Dann schaut euch zusammen einen an. Oder nehmt Drogen, SELBSTVERSTÄNDLICH nur LEGALE ;-) ;-) ;-) (Ist eindeutig, was ich meine ODER?)... Die helfen auch bei Potenzproblemen und Sperren. Wenn es EINMAL gut funktioniert hat, ist der "Bann" gebrpochen und ihr solltet dann selbstverständlich auch verstärkt auf deine Bedürfnisse eingehen. Liebe Grüße

Doktor Godenholm

das könnte natürlich sein, aber nicht immer gleich vom schlimmsten ausgehen.er muss völlig entspannt sein und ihr müsst euch beide fallen lassen können. ich weiß ja nicht, wie alt ihr seid. aber gerade am anfang der sexualität kann sowas durchaus vorkommen, also keine gedanken machen und weiter üben ;-)

ich denke eher er ist super- nervös und braucht nur etwas zeit und vertrauen,du solltest nicht so auf dem thema "rumreiten" sondern ganz locker damit umgehen ..

Das Problem ist, dass ihr beide UNBEDINGT wollt. Es hilft manchmal sehr, das ganze ein bisschen lockerer anzugehen. Falls ihr wirklich Angst wegen einer Potenzschwäche habt, dann kann nur ein Arzt eine genaue Diagnose stellen.

Erektile Dysfunktion: Unter Impotenz versteht man die Unfähigkeit, die für eine zufriedenstellende sexuelle Aktivität ausreichende Erektion zu erlangen bzw. halten zu können. Erektionsstörungen sind ein häufiges Problem: Man geht davon aus, dass jeder dritte Mann im Laufe seines Lebens zumindest vorübergehend eine Beeinträchtigung der Erektionsfähigkeit erfährt. Diese Störungen können in allen Altersgruppen auftreten, also auch beim jungen Mann. Grundsätzlich belasten diese Probleme den Mann in allen Altersabschnitten und führen zu einer Verschlechterung der Lebensqualität, weshalb die frühzeitige Begutachtung durch den Urologen von großer Wichtigkeit ist. Darüber hinaus ist bekannt, dass Erektionsstörungen oft das erste Symptom eines bis dahin unerkannten Diabetes mellitus oder einer koronaren Herzerkrankung darstellen, weshalb eine fachärztliche Begutachtung unbedingt erfolgen sollte.

Zudem lassen sich Erektionsstörungen umso besser behandeln, je früher sie diagnostiziert und abgeklärt werden. Die Erfolgschancen moderner therapeutischer Möglichkeiten sind zwar sehr gut; bei Männern, die lange unbehandelt bleiben, sind sie allerdings deutlich geringer als bei solchen, die frühzeitig ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Des Weiteren gilt für den Erhalt der Erektionsfähigkeit ein wichtiges Motto: "Use it or loose it!" Diese englische Formel besagt, dass regelmäßige Erektionen und sexuelle Aktivität für die Funktion des Penis und seiner Schwellkörper wichtig sind, und dass - vergleichbar dem körperlichen Ausdauertraining - auch die Schwellkörper zum Erhalt der Vitalität "im Training" bleiben sollten.

DrDralle... mann mann, muss man denn mit Kanonen auf Spatzen schießen??? Bei Dir klingt es, als hätte der verzweifelte Freund von stivibaby nur noch 2 Wochen zu leben lol Erektionsstörungen pffff

0

Sehr geehrter Herr Kollege, ich muss mich den Meinungen der Fraganten Malaiko und beneBot anschließen.

0

zu aufgeregt etc. kann beim ersten mal immer passieren, lasst euc dabei zeit...

versucht es doch einfach mal mit sexspielzeug... wenn "er" nicht will nehmt ihr halt was anderes bis es wieder funktioniert.

Ne, manche können ja nicht pinkeln, wenn jemand dabei ist. Vielleicht ist das so ähnlich? :D

Das ist kein Scherz. Er soll sich mal so richtig betrinken und dann versucht es mal so. Das sollte die Blockade auflösen :-)

Neee, Alkohol in kleinen Mengen enthemmt zwar, besoffene Männer kriegen aber keine mehr Hoch... Andere "Hilfsmittel" sind da hilfreicher...

0

Nein er hat einfach nagst zu versagen. Ohne scheiß ist wirklich so.

Was möchtest Du wissen?