Sex trotzdem vor der Hochzeit?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das Sexverbot vor der Ehe hat historische Gründe. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert - was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen wie zuverlässiger Empfängnisverhütung der einzig mögliche Weg war. Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen gefunden.

Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?").

Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschliesslich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . Sex ist ja auch etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei?

Je nach Glaubensrichtung und Einstellung geht es also den einen nur um den Erhalt des Jungfernhäutchens (was bei Dir womöglich ohnehin zu spät ist), während Andere bereits Händchenhalten als voreheliche Sünde betrachten.

Wenn ihr bereits Sex hattet und es jetzt plötzlich gegen seinen Glauben ist, dann wäre das für mich kein Grund schnellstmöglich zu heiraten - im Gegenteil. Nur so als Tipp: Es gibt noch andere, modernere Männer...

Ob man also sein modernes Leben nach den Buchstaben uralter Schriften und Gebräuche richtet und ein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mehr lebt wie vor tausend und mehr Jahren, muss jeder für sich entscheiden bzw. sich überlegen, ob er sich von anderen Menschen (Pfarrer, Imam, Rabbi oder sonstwem) sein Leben diktieren lassen möchte.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich arbeite mit einigen Moslems zusammen und bin auch mit einigen befreundet. Hierbei muss ich immer wieder feststellen dass jeder sein Glaube auf seine eigene Art und Weise lebt bzw. ausübt. Ich selbst war auch schon mit einem Moslem zusammen und hatte mit ihm/ihr Geschlechtsverkehr, und das ganz ohne eine geplante Hochzeit.

Der eine hält sich eben sehr streng an irgendwelche Gebote, während ein anderer das Ganze etwas entspannter sieht und für sich selbst entscheidet wie er die Gebote seiner Religion befolgt und sie in sein Leben integriert.

Ich selbst halte eigentlich so gesehen absolut nichts von Religionen, besonders wenn sie den Menschen in seiner eigentlich angestrebten Lebensweise einschränken oder gar unterdrücken. Die meisten Religionen bedürfen einer Reformation um sich an die Lebensweisen der heutigen Zeit anpassen zu können. Aber da dies nicht unbedingt bezüglich deiner Frage von Relevanz ist - hier meine Meinung:

Rede vielleicht nochmal mit ihm und lass dir erklären warum genau er vor der Ehe nichts mehr mit dir haben möchte, damit du es besser nachvollziehen kannst, und er vielleicht auch sieht wie wichtig dir dieser Punkt ist. Es sollte ein Kompromiss gefunden werden der für beide akzeptabel ist, da ja eine Partnerschaft ein Geben und ein Nehmen ist bzw. sein sollte - ganz unabhängig von Religion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wird Dich nicht heiraten, wenn Du schon mal Sex gehabt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für ausnahme egal welche religion man hat. Man hat von gott/allah einen freien/eigenen willen bekommen. Also warum soll dann irgend so eine sche*ß regel aus einer religion über ein leben bestimmen. Des ist doch unnötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Achso was ich noch hinzufügen wollte mein Freund meint auch das küssen un blasen geht aber ich kann ihm nicht so gut glauben weil wenn kein Sex geht dann würde glaub ich blasen auch nicht gehn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alfd18
23.01.2016, 00:47

Der sollte sich mal über seinen neuen glauben richtig informieren. Jeglicher körperlicher Kontakt ist vor der Ehe verboten.

0
Kommentar von furkansel
23.01.2016, 00:58

cookie115, du liegts mit deinem Verdacht richtig. alfd18 bringt es auf den Punkt.

0

Nein, die gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er erst konvertiert ist, ist es egal ob er vorher schon hatte. Vor Allah zählt es dann erst ab dem Zeitpunkt als er Moslem wurde. Ihr dürft keinen Sex mehr haben und auch keinen anderen sexuellen Kontakt, solange ihr nicht verheiratet seid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dilaralicious2
23.01.2016, 01:04

Und dann was hat dann allah davon nix also einfach nur unnötig mein gott lasst doch sowas was soll des denn das eine religion über ein leben bestimmt. Gott/Allah hat uns einen freien/eigenen willen gegeben dafür das wir es nutzen.

0
Kommentar von alfd18
23.01.2016, 02:42

Niemand hat nach Meinungen über Religion gefragt

0
Kommentar von Meryamda
23.01.2016, 07:39

@Dilaralicious2 Ja, Allah subhana waa ta'ala hat uns einen eigenen Willen gegeben. Wir selber dürfen entscheiden, ob wir das Richtige oder das Falsche tun. Eine Sache darfst du niemals vergessen. Dieses Leben hier im Diesseits ist vergänglich. Nichts wird mehr bleiben, außer deine Taten. Das Jenseits jedoch ist für immer. Und du selbst hast deinen eigenen Willen, um zu entscheiden, ob du ins Paradies gehst oder in die Hölle. Dafür musst du halt was tun.

0

Neh eigentlich nicht. Aber seh das doch mal so. Das Liebesleben besteht nicht nur aus Geschlechtsverkehr. Da kann man paar Monate warten. Wie lustgeil du bist omg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mairse
23.01.2016, 00:27

Was hat das denn mit "Lustgeil" zu tun?

Sex gehört nunmal zu einer normalen Beziehung dazu, und übrigens glaube ich auch nicht dass die beiden die nächsten Monate oder Jahre heiraten werden...

1
Kommentar von Dilaralicious2
23.01.2016, 01:08

Die sind 16 und 17 was für paar monate sollen die mit 18 direkt heiraten als ob ihr überhaupt heiratet ihr seid doch noch so jung und sorry aber sex gehört zu einer normalen beziehung was hat das mit lustgeil zu tun

0

Welcher Konfession gehörst du an?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund hat doch bestimmt vor der Konvertierung gewußt, daß er dann keinen Sex mehr haben darf? Nicht, daß es nur eine Ausrede ist, um mit Dir keinen Sex mehr zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hä, wenn ihr schon hattet?😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso ist Dein Freund denn so verwirrt seine Religion zu ändern? Und wieso sollte er dann das, was er bereits seit Jahren macht nicht mehr dürfen? Irgendwas stimmt an Dir oder Deiner Frage nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CCCPtreiber
23.01.2016, 00:25

Religion ist ein anderes Wort für Wahnsinn - so nennt man doch das wenn man an eine unsichtbare, nicht nachweißbare Kraft glaubt, oder an imaginäre Männchen. Krieg um Religion ist dann übrigens der Streit wer das bessere imaginäre Männchen hat!

0
Kommentar von cookie115
23.01.2016, 00:25

er hat heute seine Religion geändert und ist jetzt Moslem und er meint Moslems dürfen erst nach der Hochzeit

0

Was möchtest Du wissen?