Sex nur mit Kondom riskant?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

KONDOME

  • Kondome sind theoretisch und technisch extrem sicher. Nur ganz wenige Kondome sind schadhaft.
  • Falls Kondome korrekt angewendet werden, dann sind sie ein sicheres Verhütungsmittel. Leider werden Kondome jedoch immer wieder mal falsch angewendet und leider ist die tatsächliche Anwendungssicherheit von Kondomen in der Praxis recht gering.
  • Kondome verursachen statistisch wesentlich mehr ungewollte Schwangerschaften je Akt als die Pille, denn bei Kondomen statistisch bedeutend mehr Anwendungsfehler als bei der Pille.
  • Ich rate davon ab, sich nur auf Kondome zu verlassen. Da kann leider leicht mal etwas schiefgehen, vor allem, wenn man nicht sehr erfahren in der Anwendung und mit Sexualität im allgemeinen ist. Besser ist es, auf die Mikropille oder Gynefix zu setzen. Diese beiden Methoden sind in der praktischen Sicherheit weit überlegen.
  • Kondome sollten zusätzlich zu einer sicheren Methode angewandt werden, wenn der Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten erforderlich ist, zum Beispiel weil der Gesundheitszustand oder die Treue des Sexualpartners zweifelhaft sind.

GYNEFIX

  • Als hormonfreie Alternative sehr zu empfehlen ist die Gynefix, eine moderne Fortentwicklung der Kupferspirale. Die Gynefix ist höchst zuverlässig, sehr nebenwirkungsarm, völlig hormonfrei und bietet fünf Jahre sicheren Verhütungsschutz ohne an irgendetwas denken zu müssen, Einnahmefehler und dergleichen sind ausgeschlossen. Sehr viele Anwenderinnen der Gynefix sind hochzufrieden: verhueten-gynefix.de
  • Das wäre die ideale Verhütungsmethode für Dich, wenn Du keine Pille willst.

Ein Kondom ist ein sehr zuverlässiges Verhütungsmittel, sofern man es immer gewissenhaft verwendet (und nicht im Nachtschränkchen liegen lässt) und auf die richtige Größe achtet.

Du kannst dich natürlich auch während deiner fruchtbaren Tage aufs Kondom verlassen, während der unfruchtbaren Tage bräuchtest du ja eh keines (allerdings gilt das nur, wenn man die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage mittels sympto-thermaler Zyklusbeobachtung ermittelt - niemals blind ausrechnen!!).

Seit Mai 2008 habe ich Kondome immer nur während der fruchtbaren Zeit verwendet und bin erst schwanger geworden, als wir die Kondome bewusst wegließen (Kinderwunsch).

LG

Wenn das letzte was du möchtest ein Kind ist, dann nimm doch einfach die Pille?! Ist nicht schlimm & tut nicht weh, nur denken muss du dran ;) Hab auch ne Freundin die nen Kondom benutzt hat & dann schwanger wurde! Also geh lieber auf Nummer sicher & lass dir die Pille verschreiben :) generell ist es besser, immer beides zu benutzen! :)

Dann hat sie aber Fehler mit dem Kondom gemacht. Anders kann man nicht schwanger werden. Und genau das kann bei der Pille auch passieren. Wenn sie sie nicht will, muss sie sie nicht nehmen!

2
@Gastantworter

Hat sie ja auch bzw der Freund! Aber in der "Hektik" kann das immer wieder passieren. Wenn du die Pille überhaupt nicht nehmen möchtest gibt es auch andere Verhütungsmittel wie die Spirale. Ist sogar noch besser als die Pille & du hast für 5 Jahre Ruhe! ;)

1

Hab Anfangs auch nur mit Kondom verhütet..!

Da ist nie was schief gegangen, wenn ihr vernünftig und Verantwortungsvoll mit dem Gebrauch eines Kondoms umgeht, ist alles gut...

Aber besser ist es schon doppelt zu verhüten... Du musst ja nicht zwangsläufig die Pille nehmen, heut zu Tage gibt es viele Verhütungsmittel für Frau.. Lass dich doch mal beim FA beraten.. ;)

Denn doppelt gemoppelt hält besser..!

😉

Nein, wenn ihr das Kondom korrekt anwendet und es keine Pannen gibt, schützt es so sicher wie die Pille. Und einen Fehler sieht man ja sofort und kann sich um Notfallverhütung kümmern.

Ich empfehle dir, wenn du die Pille nicht nehmen willst bzw. generell keine Hormone die gynefix :)

Meine Freundin ist dadurch schwanger weil das Kondom gerissen ist also würd ich es dir nicht raten

Ein Kondom ist zu 99% sicher

Was möchtest Du wissen?