Sex mit Kondom im Wasser

4 Antworten

das Kondom selbst wird durch Seife oder Badezusätze oder Wasser nicht angegriffen, aber die spermizide (samentötende) Beschichtung geht ab. ein viel größeres Problem ist: Das Gummi haftet nicht mehr richtig auf dem Penis und rutscht leicht ab, ohne dass ihr es bemerkt

Das mit dem ob ihr das gemacht habt meinte ich so, ob es geht...direkt beantwortet solltet ihr das wenn ihr nicht wollt natürlich NICHT!

Und um das WIE ging es mir ja auch gar nicht,sondenr nur ob es "sicher" ist mit Kondom...und in dem SInn soll es halt nicht hauptsächlich als Verhütungsmittel gelten,Pille ist ja auch noch da

Außerdem sollte es halt nur ums Basewasser oder halt Pool gehen...obs dadrin gehen würde

hab ich in meiner Antwort versucht zu erklären

0

Das Kondom selbst ist nicht das Problem - aber mögliche Beschichtungen könnten abgewaschen werden.

Ausserdem ist Sex im Wasser mit oder ohne eher nicht so der Knaller, denn der PH-Wert der Scheide wird bei viel eindringendem Wasser verschoben und die natürliche Feuchtigkeit dort kann nicht mehr optimal aufrechterhalten werden.

Wird der natürliche Feuchtigkeitsfilm in der Scheide verändert oder die Beschichtung des Kondoms abgewaschen kann die Penetration auch ganz schon schmerzhaft werden - für beide Beteiligten.

Öffentliche Badeanstalten chloren das Wasser meist was die Haut zusätzlich austrocknet, natürliche Gewässer enthalten Bakterien, die in die Scheide gelangen könnten und da nicht unbedingt hingehören...

Dennoch: Selbstversuch macht kluch, daher vielleicht mal zu Hause in der Badewanne probieren.

Das größere Problem da stelle ich mir aber vor ist die eingeschränkte Bewegungsfreiheit und das aus der Wanne schwappende Wasser (ausser Ihr habt nen GROßE Wanne)?!

Berichte mal von Deinen Erfahrungen!

Was möchtest Du wissen?