Sex im freien - verboten?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Soweit ich weiß, ist das nur "verboten" in dem Sinne, dass es strafrechtliche Konsequenzen gibt, wenn jemand Anzeige erstattet. Das können Leute tun, wenn sie sich belästigt fühlen, also wenn man z.B. provoziert. Das ist natürlich Auslegungssache. Wenn man sich auf der einsame Picknickwiese vergnügt, ist das sicher weniger belästigend, als wenn man es auf dem Marktplatz treibt :-D

Wenn einen keiner erwischt, gilt ja eh: "Wo kein Kläger, da kein Richter". Du wirst ja kaum Selbstanzeige machen ;)

Grundsätzlich würde ich das nur machen, wenn man nicht gesehen wird, also an einsamen Orten oder im Auto, nicht aber im Freibad oder auf dem Balkon der Wohnanlage. Denn ich wollte auch nicht, dass meine Kinder aus dem Fenster gucken und den Nachbarn beim Vögeln zusehen O.o

Servus healey,

Sex im Freien ist nur dann verboten, wenn man erwischt wird.

Wenn man "erwischt" wird ist das Ganze nämlich Erregung öffentlichen Ärgernisses (§183a StGB, siehe hier: https://dejure.org/gesetze/StGB/183a.html )

Die Frage ist, ob der Versuch schon strafbar ist oder nicht - und darüber gibt es sogar einen Gerichtsbeschluss / ein Urteil:

2. Der Tatbestand der Erregung öffentlichen Ärgernisses nach § 183 a StGB setzt in subjektiver Hinsicht hinsichtlich des sexuellen Charakters der Handlung und ihrer Erheblichkeit zwar nur bedingten Vorsatz voraus, der auch die Öffentlichkeit der Begehung umfassen muss. Bezüglich der Erregung des Ärgernisses muss der Täter jedoch in der Absicht handeln, Ärgernis zu erregen, d.h. es muss ihm entweder gerade darauf ankommen, dass er Ärgernis erregt, oder er muss wissen, nämlich als sicher voraussehen, dass dies geschieht, weshalb es nicht aus-reichend ist, wenn der Täter die Möglichkeit des Zusehens durch andere lediglich in Kauf nimmt.

http://www.burhoff.de/asp_weitere_beschluesse/inhalte/1269.htm

Daher ist es - wenn man nicht erwischt wird - auch nicht strafbar, weswegen ich es trotzdem nicht anraten würde :D

Auf dem eigenen Balkon gilt - wenn es nicht öffentlich einsehbar ist - das sowieso nicht: Auf deinem eigenen Grundstück darfst du Sex haben, soviel du möchtest.

Wenn der Balkon öffentlich einsehbar ist, gilt das Gesetz von oben :)

Lg

Verboten ist das nicht. Nur eine "Lärmbelastung" oder "Erregung öffendliches Ärgernisses" können Konsequenzen haben. Aber was keiner sieht oder bemerkt, dem schadet das auch nicht. Ganz im Gegenteil, es gibt sogar Beobachter, die sich dabei erfreuen.

healey 27.11.2016, 22:13

Ja, Spanner !

0

Hallo healey,

zuerst einmal ist Sex im Freien grundsätzlich natürlich nicht verboten. Zumindest gibt es kein Gesetz, in dem steht, dass man grundsätzlich keinen Sex im Freien haben darf.

Zum Problem wird es nur dann, wenn § 183a StGB (Erregung öffentlichen Ärgernisses) greift.

Ein Balkon gehört, meines Wissens nach, zum geschützten Bereich der eigenen Wohnung. Das wiederum würde heißen, dass da absolut nichts passieren könnte.

Auch beispielsweise passiert eigentlich nichts, wenn man Sex auf dem eigenen Grundstück hat. Zumindest dann nicht, wenn dieses nicht ohne weiteres beispielsweise von der Straße einsehbar ist.

Wenn also niemand es zwangsläufig sehen "muss", dürfte da eher nichts passieren können.

LG Sascha

Es gibt hier keine Gesetze, die Sex im Freien und in der Öffentlichkeit verbieten, aber es gibt Erregung öffentlichen Ärgernisses. Das heißt, wenn es jemand sieht und sich daran stört und die Polizei ruft, gibts Ärger.

Im eigenen Garten/Balkon/Auto usw. ist das absolut kein Problem, wenn es nicht einsehbar ist.

Hab ich auch schon gemacht, aber wir wohnen im obersten Stock und unser Balkon ist blickdicht zu allen Seiten. Und von oben kann keiner rein gucken, weil wie gesagt, oberster Stock.

Sex im Freien, z.B. auf dem Balkon oder im Garten oder in der freien Natur, z.B. am Strand, im Wasser oder am Baggersee ist irre geil, aber man darf sich nicht erwischen lassen.

Wenn man nicht erwischt wird passiert nie etwas;) und wenn sich keiner durch geschlechtverkehr gestört fühlt dann auch nicht ;)

Du kannst überall Sex machen, es ist KEINE Straftat. ABER  sollte sich jemand daran stören und die Polzei rufen dann ist es erregung öffentliiches Ärgernisses.

Euch können 100 Leute zusehen, wenn sich keeiner daran stört ist nichts zu befürchten.

Du solltest mal auf das Münchner Oktoberfest gehen da gibt es eine Wiese da wiird es bunt getrieben, die Polizei ist vor Ort schreitet aber nichht ein soangge keiner sich beschwert.

Wenn man sich bei was nicht erwischen lässt passiert nix. Das ist nur logisch^^aber ich stimm Muckula zu

Wenn du nicht erwischt wirst passiert nichts ja, aber auf einem Balkon ist nicht sonderlich schlau wenn sich dort die Nachbarn gestört fühlen

Sex im Freien könnte als Erregung öffentlichen Ärgernises gewertet werden und kann somit zu einer Straftat werden

Wenn man nicht erwischt wird oder jemanden stört oder belästigt wird man auch nicht angezeigt.Also wo kein Kläger da kein richter :)

Was möchtest Du wissen?