Sex& Beziehung: Vergangenheit meiner Freundin frißt mich auf, was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich muss mich kugels Antwort mit Nachdruck anschließen - und möchte gerne ein wenig ergänzen.

1. Nur, weil einer mal "durfte", heißt das nicht, dass das jetzt quasi "hochoffiziell eröffnet" ist. Ob wir mit jemandem schlafen wollen und wann das sein wird, suchen wir uns nach dem Menschen aus, nicht nach der Sache selbst.
Ich hatte zwei One Night Stands in meinem Leben - dennoch hatte ich mit keinem meiner Exfreunde Sex, bevor wir nicht mindestens zwei Wochen zusammen waren. (Beim ersten war's natürlich noch länger, aber da war's eben auch das Erste Mal.) - Was ich damit sagen will, ist: Sex wird innerhalb einer Beziehung ernster, wichtiger, intimer. Dass also "irgendwer" mal "durfte" (übrigens eine seltsame Bezeichnung - sie hatte schließlich aktiv Sex und es nicht passiv über sich ergehen lassen) ist, wenn überhaupt, etwas Gutes -> sie hat dadurch nicht so gaaar keine Ahnung, was auf sie zukommt.

So, wie du es schilderst, denke ich eher, dass sie eben erst einmal ein Vertrauensverhältnis aufbauen will.

2. Was "Ich vertraue dem Alkohol nicht" und "Ich vertraue den Drogen nicht" angeht -> Ich finde nicht, dass du deiner Freundin tatsächlich vertraust. Du gehst nämlich davon aus, dass sie (als "Opfer" ihrer selbst) im ersten berauschten Moment eben DOCH nachgäbe.
Damit sprichst du ihr zum Einen ab, dass sie weiß, wie viel sie trinkt und zum Zweiten jegliche Fähigkeit, auch betrunken nicht fremdzugehen.

Die Sache ist die: Jemand, der besoffen fremdgeht, ist auch nüchtern ein mieser Mensch und in Wahrheit auch nüchtern nicht so treu, wie er vielleicht den Anschein macht. Die Ausrede "Alkohol" kann man, meiner Ansicht nach, niemals gelten lassen - weshalb es sehr wichtig wäre, dass du dich daran erinnerst, dass du ihr tatsächlich vertraust und deine Unsicherheit von dir selbst kommst.

Wenn du denkst, dass deine Freundin mit deinen Unsicherheiten umgehen kann, kannst du sie mal vorsichtig danach fragen, wie sie so ist, wenn sie betrunken ist. -> Sei dir aber bewusst, dass du um diese Auskunft bittest, sie dir selbige aber keineswegs schuldet.
Es gibt Menschen, die werden auf Alkohol tatsächlich... na sagen wir, moralisch nachlässig -> sollte sie zu denen gehören, weiß sie das selbst und wird ihren Konsum dementsprechend anpassen -> außer, sie ist eine fragwürdige Person. Aber so wirkt sie deiner Schilderung nach absolut nicht. :)

3. "Ich vertraue dem Freundeskreis der Freundin nicht." -> Musst du auch nicht. Der ist völlig irrelevant. Wie gesagt, Frauen haben Sex, sie sind nicht passive "Opfer" oder "Ertragende" der Sache. Es ist nicht etwa so, als hätte deine Freundin, wenn ihr jemand Avancen macht, keine Möglichkeit, zu sagen: "Nein. Schluss damit."
Das einzige Szenario, in dem die Vertrauenswürdigkeit des Freundeskreises relevant wäre, wäre kein "Sex" sondern Missbrauch oder sogar Vergewaltigung - und wenn man anfängt, sich derartige Horrorkonstrukte in seinem Kopf zu bauen, kann man den Partner ja gar nicht mehr vor die Tür lassen. Das kann schließlich überall passieren, wenn man nicht aufpasst. -> Außerdem kannst du deiner Freundin, wenn du sie liebst und respektierst, durchaus zutrauen, dass sie ihre Freunde mit Bedacht aussucht - was wiederum heißt, dass du ihrer besten Freundin vertrauen kannst. :)

Wie gesagt, was die Lösung deines Problems angeht, so möchte ich mich voll und ganz kugel anschließen und spare mir damit, das zu wiederholen. :) Ich dachte nur, diese Gedankengänge könnten dir evtl. dabei helfen, kugels Ratschläge umzusetzen.

Hallo Schattentochter,

vielen dank für deine Rückmeldung

Ich muss ehrlich sagen du hast mir hier heute schon mal sehr gut geholfen und auch ein wenig die Augen geöffnet.

Ja, das mit dem "durfte" war auch echt ein wenig Blöd formuliert, ich hatte kaum noch Platz zum schreiben, deswegen so vulgär ;). Klar war sie damals aktiv dabei, und klar hat das auch sogesehen Vorteile, dass sie dan schon Ahnung hat was passiert. Es bleibt irgendwie trotzdem im Hinterkopf.

 Mit der Beschreibung aber hast du mir schon ein wenig die Angst geraubt.

Ich streite definitv nicht ab, dass ich meiner Freundin nicht vertraue, vielleicht bin ich (da es noch die erste Beziehung ist) noch sehr sensibel und will da aufpasser spielen. Aber ich denke das Vertrauen im alkoholisierten zustand muss noch wachsen. Danke, das baut mich aufjedenfall auf.

Das mit den Freunden, ich meine damit die Freunde zusammen mit dem Alkohol / anderem Zeug. Anversich meine ich auch genau diese Person wieder, mitdem sie bereits einen ONS hatte. Und klar das andere sind starke Horrorgedanken.

Ich bedanke mich aufjedenfall für deine Super hilfe, die mir definitiv die Angst geraubt hat.

Vielen Dank & Grüße

0
@Baltor

Hey :)

Es freut mich sehr, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Das mit der Formulierung war übrigens keineswegs als Vorwurf gemeint - mir fiel nur mittlerweile schon häufiger auf, dass mitunter (auch bei den Frauen nämlich) ein wenig dieses Bild des "Mannes" als Initiativtyp und der Frau als "passive Erträgerin" vorherrscht - was mitunter auch zu so miesen Situationen führt, wo Frau sich für's Fremdgehen mit "Was hätte ich denn machen sollen?" rechtfertigt.^^
War also durchaus mehr als Hilfestellung, denn als Kritik gemeint. :)

Und hey, dass du unsicher bist, ist absolut nachvollziehbar. ;) Bei manchen führt das zu Eifersüchteleien, bei anderen (mir zum Beispiel^^) zu einem recht anhaltenden Bedürfnis, nachzufragen, ob "eh alles ok ist" und "ob ich was falsch gemacht hab'" und ob er "zufrieden" ist. :D
Gerade in der ersten Beziehung ist das völlig normal ;) Und überhaupt, wenn man verliebt ist - das ist einfach diese Sache mit der "Angst, dass man den Menschen verliert". So lange man es schafft, diese Unsicherheit nicht zu einem Selbstläufer werden zu lassen (übermäßige Eifersucht, Misstrauen aufgrund von Komplexen, Kontrollsucht, etc.), ist das vollkommen in Ordnung und völlig menschlich. :)

Um diesen One Night Stand musst du dir meiner Meinung nach wirklich keine Sorgen machen - wenn das so toll gewesen wäre, wäre es ja nicht beim ONS geblieben.^^
Und sie wäre nicht mit dir zusammen, wenn sie sich nicht klar für dich entschieden hätte - also bist du ja ganz offensichtlich das bevorzugte Objekt ihrer Begierde. Und wenn sie momentan ohnehin Sex als solchen als eher verunsichernd erlebt, stehen die Chancen, dass sie plötzlich "bei dem dann doch" mitmacht, zieeemlich gering. :)

Wie gesagt, freut mich sehr, dass es dir weiterhilft :) Herzlichst gern geschehen. :)

2

Dieses Problem haben viele Menschen, auch ich selbst.

Was du machen kannst ist, versuchen ihr zu 'verzeihen', sie muss sich jedoch nicht vor dir rechtfertigen für Dinge, die sie vor eurer Beziehung getan hat. 

Die Gedanken werden trotzdem kommen und dieses komische Gefühl im Bauch wird bleiben, aber mit der Zeit wirst du lernen das zu akzeptieren und mit der Vergangenheit deiner Freundin zu leben, schließlich führt ihr nicht umsonst eine Beziehung.

Schlussendlich noch ein Rat "lass vergangenes vergangen sein" (KC Rebell).

Hallo Paschakala,

anversich muss ich ja garnicht "verziehen". Da hast du ja definitv recht. Es geht mir allerdings auch nicht so einfach aus dem Kopf.

Ich hoffe, dass (wie du sagst) die Zeit mir dabei hilft.

Danke & Grüße

1

Warum redest du nicht mir ihr drüber? Wenn zwei sich lieben, sollte man sich doch trauen dürfen, auszusprechen, was einen belastet!

Grundsätzlich ist es auch bei Frauen so, dass ein ONS oder sonstiger unverbindlicher Sex etwas Anderes ist als der Sex in einer bedeutenden Beziehung. Du solltest sie also deshalb nicht "angreifen"!

Wenn du bereits eine gute erotische Beziehung zu Ihr hättest, wäre das alles doch kein Problem mehr, oder? Also würd ich an deiner Stelle auch einfach versuchen, ihr "Lust auf Dich" zu machen. Aber nicht durch eigene Übergriffigkeit - sie sollte es sein, die den nächsten Schritt macht...

Manchmal hilft es, sich ein bisschen rar zu machen. Jedenfalls solltest du nicht den Eindruck erwecken, als hättest es furchtbar eilig... schließlich soll Sex aus dem Begehren zweier Menschen entstehen. Wenn da ein Gefühl des Drucks dabei ist (jetzt muss ich aber bald, sonst ist er sauer....), dann tötet das jede Lust!

Hallo Humanvoice,

danke für die schnelle Antwort!

Ich will und habe schon mit Ihr geredet/reden. Allerdings war da das Thema nur "angeschnitten" und mir ist beim Diskutieren von solch Themen immer sehr unwohl.

Angreifen bzgl. des ONS will ich garnicht, es fällt mir nur immerwieder in dem Kopf, das dieser Typ da war und vielleicht sogar ein Sexualpartner in der fernen Stadt war/ist, (da Sie ja wieder zur Stadt will...)

Ich fantasiere einfach viel zu sehr und bin anscheinend sehr sensibel diesbezüglich... 

Druck und eile will ich ja auch nicht erzeugen, ich fand das nur komisch, dass sie wollte und jetzt nichtmehr. Ich repektiere das natrülich trotzdem.

Vielleicht sollte ich mich einfach, wie du sagts etwas rar machen (natürlich nicht übertreiben!). Vielleicht komm ich dann besser klar dadurch.

Danke & Grüße

0

Also angeblich attraktiv, Kraftsportler und dann noch schüchtern gegenüber Frauen? Das es sowas in dieser Konstellation gibt. Haha kleiner Spaß, ich trainiere damit ich das Gegenteil erreiche. :D 

So zum Eigentlichen. Für mich klingt das schon nach Hinhalten, muss ich jetzt ehrlich sagen und der einfachste und wirksamste Tipp ist eigentlich, denk nicht dran! Es ist schwer aber das ist der einzige Weg. 

Und um das mal mit dem Sex in Gange zu kriegen, (damit wenigstens einer von uns hat xD), verführe deine Freundin. Ob das mit einem romantischen Essen anfängt, einen schönen Film ihrer Wahl (das ist wichtig) und dann einfach spontan anfangen. Immer mit Küssen, aber bitte lange  und intensive Küsse. Dazu solltest du sie berühren, aber erst am Arm, Rücken und so, also nicht intime Stellen und dich langsam vorarbeiten. Ich gehe davon aus dass du ihre Signale deuten kannst, wann sie was zulässt. 

Wenn sie sagt, sie will noch warten, sag einfach dass es sich für dich JETZT richtig anfühlt, aber immer bedenken: FRAUEN SIND KEINE SPIELZEUGE!!! NEIN HEISST WEITER NEIN. 

Viel Glück dir ;) 

Hi DarkDragon,

danke für die schnelle Reaktion

Ja, eine sehr komische kombination, die ich manchmal selbst nicht verstehe.

Du erzählst mir so ein wenig, was ich im Hinterkopf stecken hab... Aber einfach nicht dran denke ist leichter als gesagt.

Den S*x in Gange zu kriegen ist nicht das Problem. Ich sag mal Platt: Ich brauch nur die bestätigung von Ihr, dass Sie bereit ist.

Und mir ist auch bewusst, dass Frauen keine SPielzeuge sind, aber danke :)

Danke & Grüße

0

Schon mal darüber nachgedacht, dass deine Freundin eventuell selbst Muffensausen vor dem ersten Mal hat, weil sie -wie du sagst- denkt dass du bereits mehrere hattest?

Vermutlich hat sie Sorge, deinen "Ansprüchen" nicht zu genügen und schiebt es so vor sich her.

Reden.

Hallo Goodfella,

1. danke für die schnelle antwort.

Ich habe mir bereits das Selbe gedacht. Ich habe Ihr aber schon mehrmalsversichert, dass ich noch nie jemanden hatte.

Ich versuche nochmal mit ihr zu Reden.

Danke & Grüße

0

Das darfst du so nicht sehn. War vor dir abgehakt.

Ich würde aber mal mit ihr reden. Erst warten dann Sex, dann krank und jetzt wieder warte. Das würde ich klären. 

Hi Wirbelwind,

danke für die schnelle Antwort.

Ich versuch dass ja nicht so zu sehen, aber anscheinend bin ich sehr empfindlich bei solch Themen und die Vergangenheit ist und bleibt vergangenheit. Aber irgendwie ist die Vergangenheit halt doch da. Ich versuch mein bestes und rede auch mit Ihr

Danke & Grüße 

0
@Baltor

Nimms mir nicht übel aber jeder hat eine Vergangenheit. Du mußt das ausblenden. Die nächste Freundin wird auch eine haben. Du hast eine. Ich hab eher so das Gefühl du willst sicher sein, dass sie kein Bienchen ist, dass von einer Blüte zur nächsten flog. Ich entschuldige mich, falls ich falsch liege :-))

3
@wirbelwindx

Das kann sogar wirklich sein. Sie hatte mir erzählt, dass sie kaum welche vor mir hatte. Aber vielleicht suche ich einfach die 100% Garantie, dass das so stimmt. Denn welches Mädchen gibt gerne vor ihrem neuen zu, dass sie viele vor ihm hatte?

MfG

0
@Baltor

Hast du dir mal überlegt, dass sie einen Grund hat das rauszuzögern. Vielleicht hat sie kaum Erfahrung und hat Angst sich zu blamieren. Ihr solltet reden.

0

Wie wär´s denn mal mit Reden?`

Vielleicht hat Deine Freundin eben eine schlechte Erfahrung gemacht mit dem "der da einfach drüber" durfte. Dass sie deshalb zögert.

Andererseits. Auch bei Frauen ist es nicht unüblich, dass es S*x ohne Gefühle gibt. Einfach so. Weil es eben grad paßt. Lust ausleben, ohne dass man mit demjenigen eine Beziehung möchte. Eine einmalige Sache eben.

Nur weil Deine Freundin ihre Freundin besucht heißt das noch lange nicht, dass der selbige wieder "einfach so" darf... ;-)

Meine Vermutung: Du bist etwas besonderes und das erste Mal mit Dir soll demzufolge etwas ganz besondere sein. Frau steigert sich da gerne mal in Phantasien, was alles schief beim Traumpartner laufen könnte, dass sie Dir nicht gefällt, dass Dir der S*x mit ihr nicht gefällt usw.

Weiß sie überhaupt, dass Du - entgegen ihrer Vermutung - noch recht jungfräulich bist? Ich glaube, bei Deiner Beschreibung glaubt sie Dir nicht ganz und hat wirklich auch Angst, dass sie Deinen Ansprüchen nicht genügt, Du Vergleiche ziehen (kannst) oder Du es einfach nicht schön mit ihr findest!

Rede mit ihr und frag sie nach ihren Gründen, warum zwischen Euch beiden noch nichts gelaufen ist. Die Sache mit "dem einen" würde ich aber anfangs nicht zur Sprache bringen. Kommt eben auf ihre Gründe an.

Hallo Kugel,

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung!

Zu dem "einen der drüber durfte" gibt es ja auch noch ihren Ex vo einer kurzen Beziehung, aber Sie erzählte (zumind. beim Ex) von schlechter Erfahrung das stimmt.

Mir ist natrülich bewusst, dass auch Frauen gerne S*x zur Lustausleben haben. Trotzdem ist das irgendwie im Hinterkopf. Und klar, nur weil Sie ihre Freundin besucht heißt das ja nochnicht gleich das was passiert. Ich vertrau Ihr auch da volkommen. Nur wie gesagt nicht dem Alkohol, anderen Drogen? und ja.. den män.Leuten dort.

Deine Vermutung könnte sogar sehr gut passen, da Sie mir auch erzählte, dass Sie nicht will, dass ich es nicht toll fände. Und bzgl. meiner Jungfräulichkeit bin ich mir auch sehr bewusst, ebenfalls erzählte Sie, dass Sie es auch nicht glaubte (siehe Vorgeschichte). Ich habe es aber auch versucht mehrmals zu erzählen.

Ich fand deine Antwort sehr hilfreich, danke nochmal.

Reden werde ich natürlich.

Danke & Grüße!

2
@Baltor

Na also. Da hast Du Deinen "Grund". Es ist kein Hinhalten sondern schlichtweg Schüchternheit, bzw. die Angst, Dir nicht zu genügen (weil sie Dir wohl Deine Jungfräulichkeit doch nicht ganz abnimmt) bzw. die Angst, dass sie - wieder - schlechte Erfahrungen macht.

Sie sagt ja auch freiraus, dass Sie nicht will, dass es Dir nicht gefällt.

Glaub mir, das Mädel liebt Dich!

Weißt Du, bei einem ONS ist es nicht wichtig, ob es "gut" ist oder dem anderen gefällt, oder ob man peinlich ist oder wie auch immer. Es ist einfach nur Lustbefriedigung. Egal, wie die sexuellen Erfahrungen vorher waren. Es ist einfach ein Akt.

Du bist für sie definitiv was anderes. Du bist ihr enorm wichtig, sie will, dass es Dir gefällt, dass es Euch beiden gefällt, dass sie sich beim S*x vor Dir nicht zum Deppen macht bzw. irgendwas schief läuft. So wie ich es eben schon geschrieben habe. Eben weil sie Dich liebt und weil sie es richtig bzw. perfekt machen will. So, dass das erste Mal für Dich und für sie eben traumhaft wird.

Drogen und Alkohol? *lach* so wie sie sich bemüht bzw. Gedanken um das erste Mal mit Dir macht, wird sie Dich auch im Volldelirum nicht betrügen. Echt nicht. Eine Frau, wie deine Freundin, die  so zimperlich ist wenn es um das perfekte und schönste erste Mal geht, die geht nicht Fremd. Im Leben nicht!

Ihr steht Euch beide ein bißchen im Weg mit Eurer Phantasie ;-)

Macht "es" einfach und wenn was sein sollte, dann lacht gemeinsam darüber ;-) S*x ist kein Wettbewerb, sondern einfach schön und bisweilen auch mal peinlich ;-) Lacht einfach und genießt euch.

 

Alles Liebe! Kugel

1
@Baltor

Klar hast du es in deinem Hinterkopf. Und dein Verstand weiß auch, dass es Vergangenheit ist. ABER wenn du es dir vorstellst, reagiert dein Gefühl darauf, als wäre es jetzt. Weil deine Vorstellung jetzt ist. Und deswegen erwacht das Gefühl, das man Eifersucht nennt.

Das ist völlig in Ordnung und absolut natürlich. Achte einfach nur darauf, dass du ihr nicht gestattest, dein Tun zu beherrschen. Weil Liebe mit Verständnis und Vertrauen einhergehen sollte, um eine gesunde Basis für eine Beziehung zu bilden.

Klar bist du neugierig und ungeduldig und auch eifersüchtig, wichtig ist nur, dass du sie anerkennst, wie sie IST und dass du akzeptierst, was sie will. Welche Gründe sie letztendlich zu ihrem Vorgehen veranlassen, ist völlig wumpe - WENN du eine gute Beziehung mit ihr anstrebst, die auf Vertrauen und gegenseitigem Verständnis basiert, dann zeig DU Verständnis und versuche, deinem Herzen und ihr mehr zu vertrauen als deinen (wirklich verständlichen und auch natürlichen) Trieben.

2
@kugel

Vielen lieben Dank, du hast mir sehr geholfen!

Grüße

1

da hilft nur mit ihr reden.

ich kann dich schon verstehen, aber keiner ausser sie kann dir dabei helfen.

ihr führt eine, monogame (ich hoffe doch) einvernehmliche beziehung, dann wird da auch nichts passieren.

wenn du ihr vertraust, dann versuche ee mit ganzem herzen.

Hallo Kiboman,

danke für die schnelle Antwort.

Ich bin mir natürlich im klaren, dass ich das mit Ihr klären muss. Aber irgendwo will ich Sie auch nicht verletzten, da Sie durch das Ansprechen des Themas vielleicht denkt, ich Misstrau Ihr, was nicht so ist.

Danke&Grüße

0

Nun, dein Gefühl ist total normal, sowas kann einen kirre machen...aber es lohnt sich nicht! Deine Freundin weiß sicherlich schon ne ganze Weile, dass sie "noch" nicht möchte, hat sich aber vielleicht nicht getraut es dir zu sagen.

Sollte die Geschichte bei Ihrer Freundin WIRKLICH vorgefallen sein (auch Frauen prahlen gerne mit Fantasiegeschichten...), so könnte genau das der Grund sein, warum sie diesen Fehler nicht nochmal machen möchte, vielleicht hat sie sich danach sehr schlecht gefühlt.

Hallo Alex,

danke für die schnelle Antwort.

Mich macht es sehr kirre, sonst würde ich mich nicht melden..

Ich fand es nun sehr komisch, da sie anscheinend erst wollte und aufeinmal nicht.  Ich denke schon, dass es vorgefallen ist, ich könnte mir nicht vorstellen, dass sie vor mir Prahlen sollte. (wenn ich das richtig verstanden habe)

Danke & Grüße

0

Jeder hat ein Vorleben. Willst du ihr das jetzt dein ganzes Leben lang vorhalten? Vielleicht hat sie ja aus diesem Mal gelernt und will deshalb jetzt erstmal warten und dich besser kennenlernen. Vielleicht hat sie es nicht in guter Erinnerung und will es diesmal anders machen. Vielleicht bist du der Richtige und der andere war nur irgendwer. Wenn du damit nicht klar kommst, dann musst du dir eine Jungfrau suchen. Viel Glück dabei!

Hallo Glueckskeks,

danke für die schnelle Rückmeldung,

mir ist schon bewusst, dass jeder (auch sie) ein Vorleben und ihr vorhalten will ich definitiv nicht. Ich glaube, dass sie es nicht in guter Erinnerung hatte und es anders machen will. Und eine Jungfrau suchen will ich nicht, ich will ja sie

Danke & Grüße

0
@Baltor

Ich verstehe dich und deinen Zwiespalt, aber empfehle dir, die Vorstellung weiterzuspielen. Denn das Ergebnis ist ja offensichtlich, dass sie keine Beziehung (mehr) mit einem von ihnen führt.

Willst du das auch?

1

ich würde an deiner stelle mal ein klärendes gespräch zu ihr suchen.

Hallo Wienmeidling,

danke für die schnelle Meldung,

definitiv wird, dass das Beste sein. Ich werde es auch aufjedenfall machen.

Danke & Grüße

1

Woher weißt du denn so genau, dass sie schon mit so vielen Jungs Sex hatte? Warst so dabei? Sagen das Freunde, Bekannte, Mitschüler? Ist das ihr Ruf oder sagt sie es gar selbst?

Vielleicht ist sie noch Jungfrau und es ist ihr einfach mega peinlich das zuzugeben und brüstet sich einfach nur mit den Männergeschichten.

Vielleicht hat sie allerdings auch kein tatsächliches Interesse an dir.

Vielleicht hat sie aber auch zum ersten Mal echtes Interesse an einem Jungen und möchte mit zu zeitigem Sex nichts kaputt machen.

Das Warum kann leider nur sie beantworten, denn wir können nur spekulieren.

Alles Gute.

Hallo Kugel,

danke für die schnelle Rückmeldung.

Nein, sie hatte es mir selbst erzählt. Es waren nicht viele (2-3, davon 1 definitv während einer kurzen Beziehung, und 1 in der fernen Stadt).

Allerding kann es ja auch wirklich sein, dass sie noch Jungfrau ist und nur Geschichten erzählt, was ich aber nicht ansprechen will, da das vielleicht viel kaputt machen könnte.

Ich denke aber, dass sie aufjedenfall Interesse an mir hat (viele Gründe die zulange dauern zu erzählen).

Danke & Grüße

0

Dann viel Erfolg und vertrau ihr einfach. :)

0

Hey, sprich mit ihr Klartext was dich bedrückt, das Gefühl geht nur durch Verständnis weg.

Lg Sati

Hi Satiharu

Danke für deine schnelle Antwort

ich denke das wird auch das Beste sein

Danke & Grüße

1

Hatte eine ähnliche Erfahrung.

Du musst dir darüber klarwerden, was du überhaupt von Ihr möchtest.

Stell dir mal die Frage was dich an Ihr fasziniert. Welche charakterlichen Eigenschaften zeichnen Sie aus. Was sind Ihre persönlichen Stärken. Und nimm dabei mal, die rosarote Brille ab! Ist sie für eine langfristige Beziehung überhaupt geeignet? Steht sie fest im Leben?

Stört es dich, das sie mit jemandem Anderen in der Kiste war außer dir, obwohl ihr zwei euch schon ein Stück weit näher gekommen seit?

Natürlich stört dich das !

Wenn eine Beziehung schon kompliziert anfängt, dann taugt das meistens schon nix.

Dann stellt sich die Frage, ob schon sonstige Zärtlichkeiten ausgetauscht wurden (Küssen,Streicheln usw.) Und ob diese schon nachgelassen haben?!

Dann kannst du es nämlich direkt bleiben lassen. Dann ist der Ofen aus !

Wenn du es trotzdem mit Ihr probieren möchtest, dann...

Gib Ihr erstmal die Zeit. Beobachte ob Sie sich verändert, wie Sie sich verhält.

Versuche mit Ihr zu reden, was sie beschäftigt.

Wenn sie sich mit dir unterhält und dir Ihre Probleme schildert, dann geh auf Sie ein. (Einfühlsam) Denk aber dran, das du nicht dafür da bist Ihre Probleme zu lösen. Das muss Sie selbst. Kannst Sie nur unterstützen. Du bist nicht Ihr Therapeut, sonst endest du als "ihr bester Freund" und nicht als "ihr Freund".

Über das Problem was du hier schilderst, können wir nur spekulieren.

Entweder möchte Sie dich einfach nur testen, oder ist sich bei dir nicht sicher ob du der Richtige für Sie bist. Da sie ja schon GV hatte, wird sie wohl keine Probleme, Scham mit Ihrer Sexualität oder ihrem Körper haben.

Das dümmste was du machen kannst, ist wenn du ihr hinterherläufst oder bedrängst. Dann ist nämlich ganz schnell die Luft aus der Sache raus.

Versuch ein vertrauenvolles Verhältnis zu Ihr aufzubauen, ohne in der Freundschaftschublade zu landen.

Wenn das Alles nichts nützt...

dann wende dich deinem Leben zu. Beschäftige dich mit deinen Hobbys, mach was mit Freunden, unterhalte dich mit anderen Frauen. Du hast ja schließlich ein interessantes Leben?! Sei nicht dauernd für Sie verfügbar! Sollte wirklich ernsthaftes Interesse ihrerseits bestehen, dann wird Sie sich melden. Wenn du ihr vorher einen Großteil deiner Aufmerksamkeit geschenkt hast, wird Sie das vermissen.

Solltet ihr dann wieder mehr miteinander zutun haben oder täglich zusammensein, und es immer noch nicht zum GV gekommen ist, dann vergiss Sie. Die Sache kannst du abhaken unter vergebene Mühe !

 So schwer es fällt. Manchmal grausam wenn Gefühle im Spiel sind.

Also, räume der rosaroten Brille nicht so viel Spielraum ein !

Gutes Gelingen !

Was möchtest Du wissen?